Film-Fiasko "Super Mario Bros." Zwei Klempner und ihr Griff ins Klo

Chaos am Set, acht Drehbücher, betrunkene Stars: Die Videospiel-Verfilmung zu "Super Mario" ist legendär vermurkst - ein Flop mit Kultstatus. Mit einer VHS-Kassette als Zufallsfund wollen zwei Fans den Film 26 Jahre später noch retten. Von Stephan Reich mehr...

Skulptur "Fallen Astronaut" Der Tote auf dem Mond

Im Mondstaub liegt seit 1971 ein Kunstwerk, das verstorbene Raumfahrer ehrt. Der belgische Künstler sollte unbekannt bleiben. Paul Van Hoeydonck weigerte sich aber zu schweigen - und bekam mit dem Männchen auf dem Mond viel Ärger. Von Christoph Gunkel mehr...


Hitler-Attentäter des 20. Juli 1944: "Immer wieder denke ich: Hättest du ihn doch nur erschossen!"

Hitler-Attentäter des 20. Juli 1944 "Immer wieder denke ich: Hättest du ihn doch nur erschossen!"

Der Tyrannenmord missglückte nur knapp, als Graf Stauffenberg vor 75 Jahren die Bombe gegen Hitler zündete. Tim Pröse traf seinen Sohn, seinen Chauffeur, den letzten Augenzeugen seiner Hinrichtung - und zwei Mitverschwörer. mehr...

Raumfahrt Warum die Menschheit nicht zum Mars flog

Erst die Mondlandung 1969 - und dann auf zum Mars. So wollte es die Nasa, doch US-Präsident Nixon stoppte ihre Pläne. Seitdem schickt man Roboter zum Roten Planeten und das sehr erfolgreich. Von Thorsten Dambeck mehr...


Stuntman Arnim Dahl "Lieber zehn Minuten Angst als einen Monat arbeiten"

Er turnte auf Wolkenkratzern, sprang von Zügen und durch Glasscheiben: 100 Knochenbrüche erlitt "Klettermaxe" Arnim Dahl. 1949 begann seine Filmkarriere als Stuntman - per Aufprall im Ententeich. Von Katja Iken mehr...

Explosion eines Munitionslagers in der Eifel Als der Himmel "blutige Tränen" weinte

Vor 70 Jahren wurde die Eifelstadt Prüm durch eine riesige Detonation zerstört. Rotgelber Gesteinsstaub legte sich über das Land. Die Überlebenden mussten sich verpflichten, die Schuldfrage nicht weiter zu verfolgen. Von Wolfgang Brenner mehr...


Disco Demolition Night 1979 Die Nacht, in der Disco starb

Abba-Platten, 70.000 Betrunkene und eine Kiste voll Sprengstoff - aus diesen Zutaten schuf ein Chicagoer Radio-DJ 1979 das größte Debakel der Baseballwerbung. Die Spätfolgen hört man bis heute in Klubs. Von Danny Kringiel mehr...

50 Jahre "Easy Rider" Höllenfahrt in eine neue Zeit

Die Sechzigerjahre waren fast vorbei, als im Kino zwei Typen auf Motorrädern Amerika durchquerten und dabei die Grenzen der Freiheit spürten: "Easy Rider" sorgte für volle Kassen - und stellte Hollywood infrage. Von Dirk Brichzi mehr...


Fußball-Angstgegner Italien Albtraum in Blau

Jahrzehntelang waren Italiens Fußballer bei großen Turnieren für Deutschland unbezwingbar. Höhepunkt dieses Italien-Traumas wurde das WM-Halbfinale 1970 - das als "Jahrhundertspiel" Geschichte schrieb. Von Malte Müller-Michaelis mehr...

Medizin in der Mangelwirtschaft Herzschrittmacher für die DDR

Ein Fotograf gewann in den Achtzigern Einblicke in einen Sektor der DDR, der nach ganz eigenen Regeln funktionierte: die Herzchirurgie. Er lernte, wie man auch in einer Mangelwirtschaft Leben retten kann. Von Siegfried Wittenburg mehr...

Quiz der geänderten Songtexte: Wovon handelte Ihr Lieblingslied wirklich?

Quiz der geänderten Songtexte Wovon handelte Ihr Lieblingslied wirklich?

Ob "Radio Ga Ga" oder "Enter Sandman","Tutti Frutti" oder "Griechischer Wein": In der Urfassung vieler großer Hits ging es ursprünglich um etwas völlig anderes. Nur - um was? Von Danny Kringiel mehr...

Als der Hip-Hop nach Deutschland kam "DJing ist das neue Arschgeweih"

Erst war es das Hobby einer kleinen Szene, dann ein Massenphänomen. Die DJ-Urgesteine Mirko Machine, Stylewarz und Mixwell erinnern sich, wie es mit dem Hip-Hop losging und wie der Deutschrap alles veränderte. Ein Interview von Florian Friedman mehr...

Frauensiedlung Loheland "Eine neue Generation Weib"

Bei Fulda gründeten zwei Gymnastiklehrerinnen vor 100 Jahren einen einzigartigen "Amazonenstaat". Die Loheländerinnen waren erfolgreich - mit Kunsthandwerk, einer Doggenzucht und freizügigem Tanz. Von Dörte Schipper mehr...

Rolling-Stones-Gründer Brian Jones: Der Tote im Pool

Rolling-Stones-Gründer Brian Jones Der Tote im Pool

Er war der Kopf und "Bad Boy" der Stones. Vor 50 Jahren ertrank Gitarrist Brian Jones unter mysteriösen Umständen in seinem Landhaus. Nur 25 Tage zuvor hatte die Band das irrlichternde Genie gefeuert. Von Michael Sontheimer mehr...

Surflegende Arnaud de Rosnay "Ich will nicht sterben"

Reich, adelig, befreundet mit den Beatles, liiert mit Topmodels - und per Surfbrett überquerte er Meere: Arnaud de Rosnay führte ein Leben wie aus einem Kitschroman. Bis der Playboy 1984 spurlos verschwand. Von Christoph Gunkel mehr...

Sweet-Musiker Andy Scott: "Brexit? Mich soll bitte schnell jemand aus Europa adoptieren"

Sweet-Musiker Andy Scott "Brexit? Mich soll bitte schnell jemand aus Europa adoptieren"

Als Könige des Glamrock hauten The Sweet in den Siebzigerjahren Hit um Hit raus. Gitarrist und Songwriter Andy Scott ist jetzt 70. Hier spricht er über Kaugummipop und Glitzerklamotten, zu viel Alkohol und ewigen Dank der Scorpions. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Augenblick mal! Warum Männer einen Mercedes durch Nepal schleppten

Augenblick mal! Warum Männer einen Mercedes durch Nepal schleppten

Autos sollen Menschen befördern, doch in Nepal war es lange umgekehrt: Einst schleppten Dutzende Männer einen prächtigen Mercedes durchs Land - war's ein Geschenk Hitlers? Von Solveig Grothe mehr...

50 Jahre "Stonewall"-Unruhen: "Wir wollten einfach nur leben dürfen"

50 Jahre "Stonewall"-Unruhen "Wir wollten einfach nur leben dürfen"

Eine Polizeirazzia in der New Yorker Schwulenbar Stonewall Inn führte 1969 zum Aufstand, die Szene lernte sich zu wehren. Barbara Police und Joe Negrelli waren dabei und erinnern sich an den Beginn der LGBTQ-Bewegung. Aufgezeichnet von Marc Pitzke, New York mehr...

100 Jahre Versailler Vertrag "Der Krieg in den Köpfen ging weiter"

Wie schafft man Frieden nach der Hölle des Ersten Weltkriegs? In Versailles wollten die Sieger eine neue Weltordnung errichten. Und scheiterten krachend, sagt der Historiker Gerd Krumeich. Ein Interview von Katja Iken mehr...

Afrodeutsche unterm Hakenkreuz: "Besondere Kennzeichen: Neger"

Afrodeutsche unterm Hakenkreuz "Besondere Kennzeichen: Neger"

Im Nationalsozialismus waren schwarze Deutsche entrechtet und litten unter dem Rassenhass. "Man tötete uns nicht, ließ uns aber auch nicht leben", sagt Theodor Michael. Er konnte sich retten, ebenso wie der junge Boxer Ulfo Peters. Von Hans Hielscher mehr...

Frühe Catch-Spektakel: Der "Würger von Wien" - schier unschlagbar

Frühe Catch-Spektakel Der "Würger von Wien" - schier unschlagbar

Als Catchen Anfang der Fünfzigerjahre boomte, war "I.K." der Star im Ring: Er umschlich seine Gegner, sprang sie raubtierhaft an, würgte sie in die Ohnmacht - ein Maskenmann mit mysteriöser Vergangenheit und traurigem Ende. Von Martin Thaler mehr...

Korruption bei Wohnungsbaukonzern Der Skandal um die Neue Heimat

Die Neue Heimat war Europas größter Wohnungsbaukonzern, gemeinnützig und in DGB-Hand. 1982 enthüllte der SPIEGEL Missmanagement und Selbstbereicherung. Das Unternehmen zerbrach - und hinterließ eine große soziale Lücke. Von Ute Wiedemeyer mehr...

ABC Photo Archives/ Walt Disney Television/ Getty Images

Wie die Zeit vergeht mit... Meryl Streep, alterslose Anti-Diva

"Heilige Makrele!", rief Meryl Streep bei ihrem ersten Oscar. Ob Nonne oder Rockröhre, Suffragette oder Modemonster - die US-Schauspielerin ist verblüffend wandlungsfähig. Jetzt wird sie 70. Eine Hommage in Bildern. Von Katja Iken mehr...

Britischer Klub für lebensgefährliche Sportarten: Die Urväter des Extremsports

Britischer Klub für lebensgefährliche Sportarten Die Urväter des Extremsports

Sie flogen mit Drachen von Vulkanen, fuhren im Bett durchs Wildwasser und erfanden Bungee-Springen: Exzentriker aus Oxford zelebrierten Risikosport mit feiner englischer Art. Bis ihre Experimente tragisch endeten. Von Danny Kringiel mehr...

Quiz der eingewanderten Wörter: Daher kommt der Hallodri

Quiz der eingewanderten Wörter Daher kommt der Hallodri

Berserker, Tollpatsch, Hängematte: Viele schöne Wörter haben Migrationshintergrund - und kamen auf abenteuerlichen Wegen nach Deutschland. Wer bescherte uns den Avatar? Oder den Roboter? Testen Sie Ihr Wissen! Von Katja Iken mehr...

Stray-Cats-Musiker Brian Setzer "Tattoos nur da, wo kein Richter sie sieht"

Seit vier Jahrzehnten ist er mit seiner Band Stray Cats eine Kultfigur der Rockabilly-Szene: Brian Setzer, 60, über Pompadour-Frisuren und frühen Rock'n'Roll, Tätowiertipps vom Vater - und "eight years no beers". Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Nachruf auf Semyon Rozenfeld Der letzte Überlebende aus dem Mordlager Sobibor

Das KZ Sobibor war eine der schlimmsten Mordfabriken der Nazis. 1943 flohen bei einem Aufstand Hunderte Häftlinge, 47 entkamen auch der Hetzjagd danach. Als letzter von ihnen ist jetzt Semyon Rozenfeld in Israel gestorben. Von Anne Lepper mehr...

"radix-Blätter" der DDR-Opposition Und die Stasi bekam nichts mit

In einer Ost-Berliner Wohnung lief immerzu die Druckmaschine - Stephan Bickhardt und seine Mitstreiter schufen mit den "radix-Blättern" eine Gegenöffentlichkeit in der DDR. Ihre Tarnung war clever. Von Peter Wensierski mehr...

Erinnerungen eines deutschen Kapitäns: Als die Rakete im Containerschiff einschlug

Erinnerungen eines deutschen Kapitäns Als die Rakete im Containerschiff einschlug

Die Lage im Golf von Oman ist nach dem Beschuss von Öl-Tankern angespannt. Der deutsche Kapitän Robert Maringer erlebte ganz in der Nähe 1985 während des Golfkriegs Raketenbeschuss - ein Angriff aus dem Nichts. mehr...

Bayerische Wildwest-Manie: Komm, hol das Lasso raus

Bayerische Wildwest-Manie Komm, hol das Lasso raus

Floss durch München etwa der Rio Grande? Vor hundert Jahren boomten in Bayern die Isar-Western. Die schnell gedrehten Filme bedienten einen kuriosen Wildwestfimmel, nahe den Alpen halten sich manche noch heute für "Indianer". Von Katja Iken mehr...

Deutschlands erster Sexualkunde-Atlas Wo geht's hier bitte zum Koitus?

Per Schulbuch wollte die Bundesregierung 1969 die Jugend sexuell aufklären - und alle regten sich auf. Muss das denn sein, wo bleibt die Liebe, wozu dieses Tripper-Penis-Foto? Chronik eines langen, bizarren Streits. Von Christoph Gunkel mehr...

Filmcowboy John Wayne: Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf

Filmcowboy John Wayne Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf

Wenn im Film die Colts rauchten, war er zur Stelle: John Wayne als notorisch maulfauler und schießwütiger Haudegen. Abseits des Kinos war er ein ultrarechter Macho und Rassist. Er starb vor genau 40 Jahren. Von Dirk Brichzi mehr...

Augenblick mal: Warum junge Jazzerinnen ein Konzert für Kühe gaben

Augenblick mal Warum junge Jazzerinnen ein Konzert für Kühe gaben

Das Ständchen im Stall - eine Band von Jazzmusikerinnen spielte 1930 in den USA vor Rindern auf. Wollte sie keiner hören? Oder sollte sie keiner hören? Ein Bild und seine Geschichte. Von Solveig Grothe mehr...

Deutscher Soldat beim D-Day: "Mensch, du lebst noch!"

Deutscher Soldat beim D-Day "Mensch, du lebst noch!"

Als 16-Jähriger musste Gotthard Neubert zur Wehrmacht und sah 1944 am Omaha Beach Tausende deutsche wie alliierte Soldaten sterben. Als einer der letzten Zeitzeugen erinnert er an das Grauen der Schlacht in der Normandie. mehr...

China nach dem Massaker 1989 Mit dem Fahrrad zu den Panzern

Kurz nach dem Tiananmen-Massaker vor 30 Jahren konnte sich Georg Blume frei durch Peking bewegen und traf auf ebenso kluge wie entsetzte Studenten. Trotz ihres Zorns urteilten viele über die KP verblüffend differenziert. mehr...

D-Day-Veteran aus den USA: "Die Normandie war die Hölle"

D-Day-Veteran aus den USA "Die Normandie war die Hölle"

Vor 75 Jahren landeten die Alliierten in der Normandie. Der D-Day ebnete den Weg zum Sieg über Hitler, doch Zehntausende Soldaten starben. US-Offizier John Raaen überlebte - und erinnert sich heute noch an jedes Detail. Aufgezeichnet von Marc Pitzke, Winter Park, Florida mehr...

D-Day vor 75 Jahren: Das Blutbad nebenan

D-Day vor 75 Jahren Das Blutbad nebenan

Die Schlacht, in der Hunderttausende starben, begann in ihrer Nachbarschaft: Marguerite und Rémy Cassigneul erlebten 1944 die Landung der Alliierten in der Normandie. Den Strand meidet das Ehepaar seitdem. Von Elise Landschek, Tailleville mehr...

Legendäres Finale in Paris 1999: Steffi Grafs später Triumph

Legendäres Finale in Paris 1999 Steffi Grafs später Triumph

22 Grand-Slam-Titel, 377 Wochen Nummer eins: Steffi Graf kann kurz vor ihrem 50. Geburtstag auf eine einzigartige Karriere zurückblicken. Ihr wohl größter Erfolg kam völlig überraschend. Von Bastian Midasch mehr...

Thor Heyerdahls "Ra"-Expedition: Im Schilfboot in Seenot

Thor Heyerdahls "Ra"-Expedition Im Schilfboot in Seenot

Mit einem Papyrusboot-Nachbau wollte Thor Heyerdahl 1969 von Afrika nach Amerika segeln, auf den Spuren der alten Ägypter. Viele Forscher hielten den Norweger für lebensmüde - und bald geriet das Experiment außer Kontrolle. Von Christoph Gunkel mehr...

Studentenproteste in China 1989: Das erzwungene Vergessen

Studentenproteste in China 1989 Das erzwungene Vergessen

Die Volksbefreiungsarmee befreite vor 30 Jahren Chinas Kommunisten von ihrem Volk. Seitdem will die Diktatur jede Erinnerung an das Massaker vom Tiananmen-Platz tilgen. Westliche Regierungen und Unternehmen spielen mit. Von Andreas Lorenz mehr...

John Lennon und Yoko Ono: "Give Peace a Chance" - eine Bettgeschichte

John Lennon und Yoko Ono "Give Peace a Chance" - eine Bettgeschichte

In einem Hotelzimmer in Montreal nahmen John Lennon, Yoko Ono und Freunde vor 50 Jahren spontan einen Ohrwurm auf. Der simple Song wurde zur Hippie-Friedenshymne der Siebzigerjahre. Von Michael Sontheimer mehr...

Premiere vor 100 Jahren Wie der weltweit erste Schwulenfilm Tumulte auslöste

Als die Tragödie "Anders als die Andern" 1919 in die Kinos kam, verlangten Sittenwächter lautstark Zensur. Der Regisseur brüllte zurück: "Wenn einer diesen Film als Schweinerei bezeichnet, so ist er selbst ein Schwein." Von Stefan Volk mehr...