Juden und Antisemiten: Wie München zu Hitlers Testgelände wurde

Juden und Antisemiten Wie München zu Hitlers Testgelände wurde

Von der Räterepublik bis zum Putschversuch - Bayerns Rechtsextreme fanden nach dem Ersten Weltkrieg jüdische Sozialisten als ideale Sündenböcke. Früh machte Hitler München zur Bühne für seine neue Nazipartei. Von Michael Brenner mehr...

Wischmopp-Baby oder Nudelventilator: Wie sinnlose Erfindungen aus Japan um die Welt gingen

Wischmopp-Baby oder Nudelventilator Wie sinnlose Erfindungen aus Japan um die Welt gingen

Wadenwaschmaschine, Wischmopp-Baby und Nudelventilator: Ist das alles ernst gemeint? Um 1990 wurden Chindogus beinahe berühmt - die Sinnlosprodukte aus Japan bewegen sich zwischen Kunst und Klamauk. Von Katharina Cichosch mehr...


Holocaust-Überlebende Janina Hescheles: "Ich fühlte, wie etwas in mir rief: Lebe! Lebe!"

Holocaust-Überlebende Janina Hescheles "Ich fühlte, wie etwas in mir rief: Lebe! Lebe!"

Weil sie als Zwölfjährige über das Grauen im Getto schrieb, wird sie auch "polnische Anne Frank" genannt. Janina Hecheles verlor ihre Familie im Holocaust und entrann der Lagerhölle. Heute ist sie 88 und lebt in Israel. Von Katja Iken mehr...

Stasi-Auflöser Heinz Engelhardt: "Wir haben uns im Osten der Republik sehr wohl gefühlt"

Stasi-Auflöser Heinz Engelhardt "Wir haben uns im Osten der Republik sehr wohl gefühlt"

Feste feiern, Bürger vorm Klassenfeind schützen, Pflicht erfüllen - knapp drei Jahrzehnte nach dem Ende der Schnüffelei packt jetzt Heinz Engelhardt aus, 1989 der letzte Stasi-General. Sein beklemmendes Fazit: Schön war's. Von Peter Wensierski mehr...


Techno-DJ WestBam "Rock'n'Roll war mir zu viel Arbeit"

Von Münster nach Berlin und plötzlich Popstar - Maximilian Lenz alias WestBam gilt als Rave-Philosoph. Hier spricht er über frühen Punk und die Kommerzhölle, die Duisburger Loveparade und das Altern als eiserner Partymann. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Das Ende von Idi Amin Der Horrorclown unter den Despoten

Lange hielt die Welt Idi Amin nur für übergeschnappt, die Karikatur eines Diktators. Ein fataler Irrtum - er ließ 300.000 Menschen ermorden und führte Uganda in den Ruin. Vor 40 Jahren endete seine Tyrannei. Von Hans Hielscher mehr...


Die Briten und Europa "I want my money back!"

Sie erstritten schon früh einen Quengelrabatt, zufrieden waren sie trotzdem nie: Die Beziehung der Briten zu Europa ist spätestens seit Premierministerin Margaret Thatcher zerrüttet. Von Thomas Birkner mehr...

Katastrophen-Klassik mit "Portsmouth Sinfonia" Das schlechteste Orchester der Welt

Das englische Orchester "Portsmouth Sinfonia" verordnete sich eine schräge Regel: Jeder spielt ein Instrument, das er nicht beherrscht. Mit Hilfe von Brian Eno mischte die Gruppe in den Siebzigern die Klassikszene auf. Von Danny Kringiel mehr...


Der letzte Schuss auf Mauerflüchtlinge "Lauft! Lauft! Lauft!"

Hindernislauf in die Freiheit: Zwei junge Ost-Berliner wollten 1989 durch einen Grenzübergang sprinten. Nur wenige Meter fehlten - dann fiel der Schuss, der selbst nach DDR-Regeln nicht hätte fallen dürfen. Von Christoph Gunkel mehr...

Prostitution in der DDR: Zeitzeugen gesucht

Prostitution in der DDR Zeitzeugen gesucht

Sex gegen Geld war in Ostdeutschland verboten - und doch alltäglich, ob für Devisen in Interhotels oder auf dem Straßenstrich, in edlen Nachtbars der Großstädte oder in der Provinz. SPIEGEL TV sucht Zeitzeugen, die davon erzählen. Von Axel Nixdorf mehr...

"Vater und Sohn"-Zeichner Erich Ohser "Möge der Fluch von hunderttausend Kindern auf Sie herabkommen!"

Er hatte über die Nazis gelästert und kam dem Todesurteil zuvor: Vor 75 Jahren erhängte sich Erich Ohser im Gefängnis. Der Zeichner der "Vater und Sohn"-Bildgeschichten verachtete das Regime - und arbeitete doch für Goebbels. Von Katja Iken mehr...

Ruanda vor 25 Jahren Der angekündigte Völkermord

Es war Afrikas Albtraum: 1994 ermordeten Hutu-Milizen binnen hundert Tagen 800.000 Menschen, vor allem aus der Tutsi-Minderheit. Verzweifelte Warnungen eines Uno-Generals verhallten. Hätte das Massaker verhindert werden können? Von Hans Hielscher mehr...

Mario Adorf in "Kir Royal" "Isch scheiß disch so was von zu mit meinem Geld"

Es war ein überragender TV-Moment: Mario Adorf als Fabrikant Haffenloher faltet erst Reporter Schimmerlos zusammen, drückt ihn dann an seine haarige Brust. Hier spricht der Schauspieler über "Kir Royal" und seine Liebe zum Dialekt. Von Tim Pröse mehr...

Franco-Diktatur in Spanien 29 Jahre und 352 Tage im Versteck

Wie hält man es Jahrzehnte in einem Erdloch aus? "Maulwürfe" werden in Spanien Menschen genannt, die sich nach Francos Sieg im Bürgerkrieg verbargen - aus Angst vor dem Diktator. Die Geschichte zweier Überlebenskünstler. Von Christoph Gunkel mehr...

20 Jahre "The Matrix" Ein Science-Fiction-Spektakel verändert die Filmwelt

Ein Verwirrspiel mit wechselnden Realitäten, monumentalen Actionszenen, bis dahin nie gesehenen Trickeffekten: 1999 kam "The Matrix" in die Kinos. Und setzte neue Maßstäbe. Von Dirk Brichzi mehr...

Robert Redfords große Karriere Der Entdecker Amerikas

Sonnyboy, Frauenschwarm, Kinokassenflüsterer - Robert Redford ist das und viel mehr. Der Schauspieler und Regisseur erforschte auch sein Land, nun erscheint sein letzter Film. Zeit für eine Verneigung. Von Dirk Brichzi mehr...

Nordirland und der Brexit Die Metamorphosen des Terrors

Mehr als 20 Jahre Frieden in Nordirland, und jetzt soll der Brexit das alles gefährden - aber wer sollte denn wieder bomben wollen? Die Antwort ist beängstigend: die, die niemals damit aufhörten. Von Frank Patalong mehr...

Abenteurerin Annemarie Schwarzenbach Im Ford bis nach Afghanistan

Weg vom Morphium, weg aus Europa: 1939 fuhr Annemarie Schwarzenbach mit ihrer Freundin Ella Maillart per Auto Richtung Hindukusch. Ihre grandiosen Fotos zeigen die raue Schönheit einer verschwundenen Welt. Von Corina Kolbe mehr...

Frühe deutsche Graffitis "Wir waren alle Kritzelbrüder"

Über Nacht besprühten sieben Jugendliche eine S-Bahn von vorn bis hinten. Der Geltendorfer Zug war 1985 der erste Wholetrain in Deutschland - und löste ein Wettrüsten aus, das bis heute anhält. Von Florian Friedman mehr...

Brandanschläge in Lübeck Hass, Rassismus und eine Synagoge in Flammen

Vor 25 Jahren zündeten Rechtsradikale Lübecks Synagoge an. Erstmals seit dem Nazi-Terror brannte wieder ein jüdisches Gotteshaus - und das war erst der Anfang. Zeitzeugen erinnern sich an vier Jahre der Düsternis. Von Christoph Gunkel mehr...

Agenten-Drama in der DDR Die Brauns, eine schrecklich nette Spionagefamilie

Erich, Margarete, Alfred und später der Rolf: Ab den Fünfzigerjahren spionierte eine ostdeutsche Familie für den BND, filmreif mit Geheimtinte. Bis ein Spitzel zu gierig wurde und das Familienidyll zerbrach. Von Christopher Nehring mehr...

Deutsche Forscher in Argentinien Das Geheimnis der Atominsel

Argentinien löst die Energieprobleme der Welt - sensationell. Angeblich gelang einem deutschen Physiker 1951 auf einer Felseninsel die Kernfusion. Von seinem experimentellen Spuk blieben nur Ruinen. Eine Spurensuche. Von Solveig Grothe, San Carlos de Bariloche mehr...

Naziverbrechen Das Massaker im Arnsberger Wald

Es war einer der schlimmsten Massenmorde noch kurz vor Kriegsende: Vor 74 Jahren erschoss die "Division zur Vergeltung" im Sauerland 208 polnische und russische Zwangsarbeiter. Jetzt wurden ihre Habseligkeiten gefunden. Von Christian Parth mehr...

Synthiepop-Stars Alphaville "Richtige Instrumente konnten wir nicht"

Mit Hits wie "Forever Young" wurden die Münsteraner Marian Gold und Bernhard Lloyd 1984 über Nacht zu Stars - dabei hatten sie als sozialistisches Kollektiv angefangen. Ein Gespräch über politische Werte und Partys mit Oligarchen. Ein Interview von Christoph Dallach mehr...

Sängerin Bonnie Tyler "Musik war meine Traumwelt"

Reibeisenröhre und Balladen machten Bonnie Tyler weltberühmt. Jetzt feiert sie ihr 50. Bühnenjubiläum. Ein Gespräch mit dem "weiblichen Rod Stewart" über Dieter Bohlen, Terroristen und Opern im Wohnzimmer. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Fußballlegende Bert Trautmann Brückenbauer "Traut the Kraut"

Vom Kriegsgefangenen zum Starkeeper: Für die Aussöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien hat wohl niemand so viel getan wie der ehemalige Nazi-Fallschirmjäger Bert Trautmann. Nun erzählt ein Film seine Geschichte. Von Hans Hielscher mehr...

Kultbuch wird 40 Der unendliche Streit um "Die unendliche Geschichte"

Vor 40 Jahren erschien "Die unendliche Geschichte" und machte ihren Autor reich. Dann geriet Michael Ende an Bernd Eichinger - der erst in seinen Garten pinkelte und den Roman danach in eine deutsche Disney-Schnulze verwandelte. Von Hendrik Steinkuhl mehr...

Frauenstreik 1975 Als die Roten Socken Island lahmlegten

Sie weigerten sich zu arbeiten, zu kochen, die Kinder zu hüten: 1975 streikten die isländischen Frauen - und veränderten ihr Land für immer. Zum Internationalen Frauentag erinnert einestages an ihren Aufstand. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Uschi Glas wird 75 "Ich war das evangelische 'Negerlein' aus Niederbayern"

Als CSU-Zicke verspottet, als Quotenqueen vergöttert: Seit 1965 zählt Uschi Glas zu den deutschen Film- und Fernsehstars. Hier erzählt sie, warum sie sich nie vor der Kamera auszog - und als Buche wiedergeboren werden möchte. Ein Interview von Katja Iken mehr...

Hollywood-Autorin Eve Babitz Im feuchten Dschungel von L.A.

Mit Marcel Duchamp spielte sie nackt Schach, hatte Affären mit Jim Morrison und Harrison Ford. Dann brillierte Partygirl Eve Babitz als Schriftstellerin. Ihre grandiosen Los-Angeles-Erinnerungen liegen nun auf Deutsch vor. Von Peter Henning mehr...

Deutsche Teilung Ballonfahrt in den Tod

Winfried Freudenberg schwebte mit einem selbstgebauten Ballon über die Mauer nach Westberlin. Dann stürzte er ab. Er war das letzte Todesopfer des Grenzregimes der DDR. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Ein Bild und seine Geschichte Der Fisch stinkt vom Fuß her

Diese Kampfsportart war nichts für schwache Nasen: Beim "Smelt Wrestling" maßen Männer ihre Kräfte - während sie in einem Ring voller Fischkadaver standen. Warum nur? Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Britpop-Ikone Paul Weller "Rebellion? Meine Eltern waren zu cool"

The Jam, The Style Council und seine Solokarriere machten ihn zum "Godfather of Britpop". Hier spricht Paul Weller über seine Liebe zu den Beatles und zur Mode - und erklärt, warum er der Queen einen Korb gab. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

Lawinenkatastrophe in Tirol "Hier Galtür. Es ist ein Mords-Unglück!"

Es schneite und schneite und schneite. Dann donnerte vor 20 Jahren eine gewaltige Lawine ins Bergdorf Galtür, zermalmte Häuser und begrub 31 Menschen unter den Schneemassen - eine der größten alpinen Tragödien. Von Alex Raack mehr...

Todesstrafe in Deutschland "Gehen Sie mutig und gefasst Ihren letzten schweren Gang"

Die westdeutsche Justiz ließ vor genau 70 Jahren letztmals einen Menschen hinrichten: Raubmörder Richard Schuh starb unter dem Fallbeil. Danach wurde die Todesstrafe per Grundgesetz abgeschafft - auf Initiative eines Rechtsaußen. Von Katja Iken mehr...