Daten, Drogen, Verschwörungstheorien: Einer der ersten deutschen Hacker - der mysteriöse Tod des Karl Koch

Daten, Drogen, Verschwörungstheorien Einer der ersten deutschen Hacker - der mysteriöse Tod des Karl Koch

In einem Wald bei Celle verbrannte Karl Koch, mit 23 Jahren am 23. Mai 1989. Er wähnte sich auf der Spur der Illuminaten und verkaufte dem KGB Daten der US-Regierung. Tragödie oder Kriminalfall? Von Frank Patalong mehr...

Amateur trifft auf Weltmeister Jörg Roßkopf: An der Platte mit dem Tischtennis-Champion

Amateur trifft auf Weltmeister Jörg Roßkopf An der Platte mit dem Tischtennis-Champion

Er ist eine Tischtennis-Legende, für mich ist Jörg Roßkopf einer der wichtigsten deutschen Sportler. Zum 50. Geburtstag tritt er gegen einen Hobbyspieler an: gegen mich. Schaffe ich es, ihm wenigstens einmal den Ball um die Ohren zu schmettern? Von Alex Raack mehr...


70 Jahre Grundgesetz: "Es war die Sternstunde meines Lebens"

70 Jahre Grundgesetz "Es war die Sternstunde meines Lebens"

Das Grundgesetz hat 61 Väter - und vier Mütter: Die Juristin Elisabeth Selbert verankerte den Satz "Männer und Frauen sind gleichberechtigt". Ein Glück für die Frauen, ein Karrierekiller für sie selbst. Von Katja Iken mehr...

Mission "Apollo 10": Gefährliche Generalprobe für die Mondlandung

Mission "Apollo 10" Gefährliche Generalprobe für die Mondlandung

Kurz vor dem Flug von Neil Armstrong testete die Nasa die erste Mondlandung. Zwei Astronauten der "Apollo 10"-Mission wären mit der Fähre "Snoopy" fast abgestürzt - ihr Gefluche wurde live zur Erde gefunkt. Von Thorsten Dambeck mehr...


Berliner Nachkriegs-Bandenchef Werner Gladow Der Mörder mit dem Milchgesicht

Er war brutal, skrupellos - und fast noch ein Kind. 1948 gründete der 17-jährige Werner Gladow Berlins größte Verbrecherorganisation. Zwei Jahre jagte ihn die Polizei. Dann brachte ihn ein Racheakt aufs Schafott. Von Rüdiger Strempel mehr...

Legendäre Bundesliga-Schlusskonferenz 1999 "Ein Tanz am Abgrund"

Auch am letzten Spieltag kann noch alles drin sein - wie der 29. Mai 1999 zeigte: einestages sprach mit den Reportern der dramatischen Radiokonferenz Günther Koch, Manni Breuckmann und Dirk Schmitt über Leiden am Mikro. Ein Interview von Dirk Brichzi mehr...


Sittenstreit in der Provinz Kein Freibad vor der Ehe

Ein katholischer Geistlicher erwirkte 1959, dass Frauen und Männer in einer norddeutschen Kleinstadt nur getrennt schwimmen durften. Die Bürger begehrten gegen das Badeverbot auf - bis der SPIEGEL darüber berichtete. Von Martin Pfaffenzeller mehr...

Bizarrer Streit in Schnaps-Dynastie Wie aus Underberg Brasilberg wurde

Weil im Zweiten Weltkrieg der Kräuternachschub aus Deutschland knapp wurde, entwickelte der brasilianische Ableger der Firma Underberg ein eigenes Geheimrezept. Dessen Erfolg sorgte für Zoff. Von Jens Glüsing, Rio de Janeiro mehr...


Fotos aus 30 Jahren Ostdeutschland: Minions in Sachsen

Fotos aus 30 Jahren Ostdeutschland Minions in Sachsen

Der Leipziger Fotograf Bernd Cramer zeigt den Osten, wie man ihn selten sieht - lustig, skurril, berührend. Drei Jahrzehnte hat er seine Landsleute beobachtet. Nur der wichtigste Moment fehlt auf seinen Bildern. Von Solveig Grothe mehr...

Berlin-Blockade vor 70 Jahren: Wassersuppe, Nacktschnecken, Milchreis mit Maden

Berlin-Blockade vor 70 Jahren Wassersuppe, Nacktschnecken, Milchreis mit Maden

Die Sowjetunion isolierte monatelang Berlin, am 12. Mai 1949 endete die Blockade. Als Luftbrücke brachten "Rosinenbomber" Lebensmittel in die Stadt - und flogen spindeldürre Kinder wie Christa Maria Bittner aus. Von Corina Kolbe mehr...

Harry Wijnvoord wird 70 Nächster Halt "Der Greis ist heiß"

Die Gameshow "Der Preis ist heiß" machte Harry Wijnvoord 1989 schlagartig bekannt. Hier erzählt der Moderator von überforderten Kandidaten, tobenden Zuschauern, einem zerstörten Porsche - und seiner größten Niederlage. Ein Interview von Christoph Gunkel mehr...

Spielzeug-Quiz: Warum war diese Puppe ein Skandal?

Spielzeug-Quiz Warum war diese Puppe ein Skandal?

Funktionsfähige Mini-Guillotinen, ein Atomlabor - oder lieber 9/11 zum Nachspielen? Testen Sie Ihr Wissen über die größten Aufreger der Spielwarengeschichte. Von Danny Kringiel mehr...

US-Schauspieler Lex Barker Der Blutsbruder

Lex Barker, vor 100 Jahren geboren, ritt als hünenhafter Schönling durch die Karl-May-Verfilmungen der Sechzigerjahre. Er spielte auch Tarzan und Robin Hood, aber Old Shatterhand war die Rolle seines Lebens. Von Stefan Wagner mehr...

Deutsche in Argentinien Wie der Kriegsverbrecher ins Familienalbum kam

Über die "Rattenlinie" flohen viele Nazis nach Südamerika, vor allem nach Argentinien. Juan Alberto Schulz hat seine Familiengeschichte durchleuchtet und stieß auf einen fragwürdigen Nachlass seines Vaters. Von Solveig Grothe, San Carlos de Bariloche mehr...

Rockerin Suzi Quatro "Harte Kerle haben Respekt vor mir"

Schwarze Lederkluft und ruppiger Gesang: Suzi Quatro, Rock-Queen der Siebziger, fegt seit gut 50 Jahren über die Bühnen. Hier spricht sie über Macho-Musiker, absichtslosen Sexappeal und ein Beinahe-Treffen mit Elvis. Ein Interview von Alex Gernandt mehr...

"Pippi Langstrumpf"-Star Inger Nilsson Widdewidde, sie macht jetzt, was ihr gefällt

Als bärenstarke Anarcho-Göre begeisterte Inger Nilsson Millionen Kinder weltweit. Nun wird die schwedische Schauspielerin 60. Hier erzählt sie, warum ihre größte Rolle mehr Fluch als Segen war - und wieso Herr Nilsson beim Dreh nervte. Ein Interview von Katja Iken mehr...

Extremraser beim "Cannonball"-Rennen Bleifuß und Blaulicht

Auf Rekordjagd brausten Fahrer in den Siebzigerjahren von der Ost- an die Westküste der USA. Die Polizei wartete schon auf die "Cannonball"-Temposünder. Doch die kannten Technik-Tricks und gewitzte Tarnung. Von Jasmin Lörchner mehr...

Karriere eines Nazi-Spitzels "Er hatte so ein Quabbelgesicht"

Der Gestapo-Spitzel Paul Reckzeh denunzierte Berliner NS-Gegner, zwei von ihnen wurden 1944 hingerichtet. Als letzte Überlebende der Widerstandsgruppe erzählte Irmgard Ruppel fünf Jahrzehnte später die Geschichte dieses Verrats. Ein Interview von Marianne Wellershoff mehr...

Jazzikone Duke Ellington Die Big Band war sein Instrument

Gut 2000 Stücke, 100 Tourneen, zahlreiche Jazzstandards - Duke Ellington trug die Musik der Afroamerikaner in die Welt. Auch Miles Davis verehrte ihn und mochte dennoch nicht in der Band des Großmeisters spielen. Von Hans Hielscher mehr...