Weltkrieg


WELTKRIEG

FRONT

VERLÄUFE

Weltkriegsende

Dieser Atlas der US-Armee dokumentiert das Ende Hitler-Deutschlands.

Wir zeigen den Vormarsch der westlichen Alliierten und der Roten Armee

im zweiwöchigen Abstand ab Januar 1945.

15. Januar 1945

An der Saar und bei Budapest stemmt sich die Wehrmacht gegen die Alliierten.

Die Rote Armee hat die Weichsel überquert.

Vorstoß der Alliierten

Unter Kontrolle der Alliierten

Vorstoß der Wehrmacht

Unter Kontrolle der Wehrmacht

1. Februar 1945

Weite Teile Ostpreußens sind von der Roten Armee besetzt, Königsberg ist abgeriegelt.

Bei der Flucht über die Ostsee und das zugefrorene Haff sterben Zehntausende Zivilisten.

15. Februar 1945

Die Rote Armee steht an der Oder.

Nach Berlin sind es nur etwa 120 Kilometer.

1. März 1945

Statt nach Berlin marschiert die Rote Armee gen Norden.

15. März 1945

Die US-Armee erobert die Brücke von Remagen. Zehntausende Soldaten überqueren dort den Rhein.

Die Wehrmacht hatte vergeblich versucht, das Bauwerk zu sprengen.

1. April 1945

Das Ruhrgebiet wird von der US-Armee

in einer Zangenbewegung umkreist.

15. April 1945

Die Westalliierten rücken schnell nach Osten vor.

Sie stehen schon an der Elbe.

1. Mai 1945

Hitler ist tot, doch der Krieg ist noch nicht vorbei.

In Berlin erobern Rotarmisten Straße um Straße.

15. Mai 1945

Deutschland hat am 8. Mai bedingungslos kapituliert.

Auch nach der Kapitulation kommt es noch vereinzelt zu Kämpfen.

Themenseite: Zweiter Weltkrieg

Zurück zur Startseite




TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.