Erforschen Sie Ihre Familiengeschichte In zehn Schritten zum eigenen Stammbaum

Ahnenforschung ist leichter denn je zuvor; das Internet steckt voller Informationen über die eigene Familiengeschichte. Diese Tipps helfen Ihnen bei der Suche.
Ahnenforschung: Wer gehört zu mir?

Ahnenforschung: Wer gehört zu mir?

Foto: Matelly/ Getty Images/Cultura RF

Am Anfang steht oft ein altes Foto, das man wiederentdeckt – und man hat keine Ahnung, wer die Personen darauf sind. Oder die Geburt des ersten Kindes, die die Frage aufwirft: Stammt die Nase nicht von Opa? Und diese Augen, ganz die Uroma!

Bei Andrea Bentschneider, 51, war es eine scheinbar einfache Frage, die den Stein vor Jahrzehnten ins Rollen brachte, als die Hamburgerin für einige Zeit in den USA lebte. Ein Amerikaner, der ursprünglich denselben Nachnamen hatte, fragte sie per E-Mail: „Sind wir verwandt?“ Andrea Bentschneider wusste es nicht.

Bei Horst Reinhardt begann alles mit einem Familientreffen, von dem sein Vater viele Bilder mitbrachte und eine kleine Stammtafel. Reinhardt fand das spannend – und forschte weiter.

So wie Bentschneider und Reinhardt interessieren sich viele Menschen für ihre Ahnen. Es gibt Zeitschriften, Bücher und TV-Dokumentationen zu dem Thema, große Genealogieportale bieten online – meist kostenpflichtig - Hilfe an. Reinhardt, pensionierter Berufsschullehrer für IT, betreut heute die Geschäftsstelle des Vereins für Computergenealogie , mittlerweile nimmt er auch etliche jüngere Mitglieder auf. "Ahnenforschung ist dank des Internets längst nicht mehr nur ein Rentnerhobby", sagt er. Und Andrea Bentschneider hat vor mehr als 15 Jahren ihr Hobby zum Beruf gemacht: Die gelernte Fremdsprachensekretärin und Hotelfachfrau ist Berufsgenealogin mit einem Büro und fünf Mitarbeitern in Hamburg. Sie erstellt auf Anfrage Stammbäume und erforscht Familiengeschichten. Die Auftragslage sei sehr gut, sagt Bentschneider, die auch Vorstandsvorsitzende des Verbands deutschsprachiger Berufsgenealogen ist.

Dabei braucht nicht jeder, der sich auf die Suche nach seinen Ahnen begibt, sofort professionelle Hilfe. Er sollte allerdings einiges beachten. Zehn Tipps, wie Sie Ihren Stammbaum erstellen – ohne sich zu verzetteln.

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.