Dirk Harmuth mit seinen Töchtern: "Sie sind so leicht unter Druck zu setzen"

Dirk Harmuth mit seinen Töchtern: "Sie sind so leicht unter Druck zu setzen"

Foto: Heike Klovert / DER SPIEGEL

Ein Fall und seine Folgen Warum geistig behinderte Menschen so oft sexuelle Gewalt erleben

Manchen fehlen die Worte, um auszudrücken, was ihnen widerfahren ist. Oder ihnen wird ohnehin nicht geglaubt. Menschen mit geistiger Behinderung sind extrem gefährdet, Opfer sexueller Gewalt zu werden. So wie die Zwillinge Mirjam und Ellen.
Von Heike Klovert
"Ellen ist ein Kuschelkind."

Regina Folkmann*, die Mutter der Zwillinge

"Wir haben uns so täuschen lassen!"

Dirk Harmuth, der Vater der Zwillinge

"Die Ermittler sind in diesem Fall völlig überfordert."

Rechtsanwältin Svenja Harrfeldt

"Wenn das Kind kognitiv beeinträchtigt ist, wird es die Glaubwürdigkeitskriterien vor Gericht vermutlich nicht erfüllen."

Psychologe Bernd Eberhardt

"Er muss merken, dass er etwas verkehrt gemacht hat."

Dirk Harmuth, der Vater der Zwillinge