Charmaine Wagner, 38: "Ich bin stolz drauf, eine Sinteza zu sein"
Charmaine Wagner, 38: "Ich bin stolz drauf, eine Sinteza zu sein"
Foto:  Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL

Rassismus in der Provinz Deutscher Name, deutscher Pass, diskriminiert

Charmaine Wagner aus Ostfriesland ist alleinerziehende Mutter und Sinteza. Die Minderheit ist seit 600 Jahren hier heimisch - doch viele Sinti fühlen sich noch immer ausgegrenzt. Wagner will das ändern. Nur wie?
Von Heike Klovert und Joanna Nottebrock (Fotos)
Sinti und Rassismus: "Solange ich lebe, verteidige ich euch!"
Foto: Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL
Fotostrecke

Sinti und Rassismus: "Solange ich lebe, verteidige ich euch!"

"Ich bin extrem pünktlich und koche gern Rotkohl, Kartoffeln und Klöße"

Charmaine Wagner

"Heute stand ein weibliches Mitglied vor dem Kadi. Der Nachname? Klaro. Wagner."

Gerd Koch, Lokalpolitiker

Charmaine Wagner unterhält sich im Vereinsbüro

Charmaine Wagner unterhält sich im Vereinsbüro

Foto: Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL
Charmaine Wagners Großvater starb im "Zigeunerlager" in Auschwitz

Charmaine Wagners Großvater starb im "Zigeunerlager" in Auschwitz

Foto: Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL
Charmaine Wagner und ihre Tochter im Kinderzimmer

Charmaine Wagner und ihre Tochter im Kinderzimmer

Foto: Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL
Ingo Lindemann (links) und Michael Wagner

Ingo Lindemann (links) und Michael Wagner

Foto: Joanna Nottebrock / DER SPIEGEL
"Sie haben uns schon so lange auf dem Kieker."

Charmaine Wagner über die Polizei in Leer

"Die polizeilichen Maßnahmen wurden nach Recht und Gesetz durchgesetzt."

Polizei Leer

Mehr lesen über