Foto: Richard Clark / Getty Images

Wie Sie Weihnachten überstehen Endlich gute Antworten auf lästige Fragen der Verwandtschaft

Sie wollen den Eltern nicht mehr erklären, warum Sie Single sind? Sie wollen dem rassistischen Onkel oder der Aluhut-Tante Ihre Meinung sagen? Diese Comedians haben Tipps für Sie.

Jedes Jahr zu Weihnachten, wenn wir mit unseren Familien zusammenkommen, sehen wir uns immer und immer wieder mit den gleichen Fragen und Kommentaren konfrontiert. Der rassistische Onkel, der immer noch glaubt, dass Angela Merkels Politik alles kaputtgemacht hat; die verschwörungstheoretische Tante, die noch nie Corona gesehen hat und deswegen nicht daran glaubt; und natürlich die Eltern, die sich um die Privatsphäre ihrer Kinder nicht scheren und genau die Fragen stellen, die niemand beantworten will oder kann.

Regelmäßig endet es im Streit, und trotzdem begeben wir uns immer wieder in die gleiche Situation, trinken unseren Punsch und hoffen, dass die drei Tage schnell vorbeigehen. Auch wenn Weihnachten in diesem Corona-Jahr natürlich ganz anders ausfällt: Die Fragen und Kommentare finden einen trotzdem. Was also, wenn wir Antworten hätten, um die Situation eskalieren zu lassen – Antworten, die uns ein für alle Mal von dieser Art Unterhaltung befreien und uns ein gutes Gefühl geben?

Wir haben drei Comedians gefragt, wie sie in der Situation reagieren würden, welche Antworten sie geben würden. Einfach das Gesagte kopieren, auswendig lernen und an Weihnachten der Familie fröhlich hinknallen. Frohes Fest!

»Die Kaffee-Clans sind überall«

Die neugierigen Eltern: »Hast du endlich eine:n Freund:in? Wann heiratest du? Wann bekomme ich endlich Enkelkinder?« 

»Mir geht's gut, danke der Nachfrage.«

Wenn ihr rebellisch unterwegs seid, geht immer so etwas wie: »Wenn ich mir das so mit dir und Papa ansehe, denke ich, es ist die beste Option, Single zu bleiben.«

»Kinder gibt's erst, wenn du endlich einen Platz im Altenheim hast. Ich schätz mal, so fünf Jahre müssen wir da noch warten.«

Der rassistische Onkel: »Merkels Politik hat alles kaputtgemacht, von wegen wir schaffen das« / »All Lives Matter« / »Die Clans sind überall.« 

»Günther, schmeckt der Kaffee? Der wächst zufällig nicht im Ruhrgebiet... Die Kaffee-Clans sind überall.«

»Absolut richtig, deswegen hab ich dir auch dieses Jahr das perfekte Geschenk gemacht: tada, ein Schlauchboot. Du kriegst sogar ne Rettungsweste gratis dazu. Man weiß ja nie...«

Die verschwörungstheoretische Tante: »5G ist an Corona schuld«, »Ich habe das Virus noch nie gesehen«, »Die wollen uns Chips implantieren.« 

»Das hab ich auch gehört. Dem kann man nur entgegenwirken, indem man sich des Smartphones entledigt, Sieglinde! Also leg dein Handy mal gerade auf nen Stein hier und klopp einmal kräftig drauf. Das Virus hat mir erzählt, die hören dich eh schon die ganze Zeit ab!«

»Pringle-Chips oder Chio?«

Die neugierigen Eltern: »Hast du endlich eine:n Freund:in? Wann heiratest du? Wann bekomme ich endlich Enkelkinder?« 
Wann hast du endlich einen Freund? Wann seid ihr denn endlich Freunde? Wann heiratet ihr denn? Wann bekomme ich endlich Geschwister?

Der rassistische Onkel: »Merkels Politik hat alles kaputgemacht, von wegen wir schaffen das« / »All Lives Matter« / »Die Clans sind überall.« 
Du hast alles kaputt gemacht, du schaffst nichts! All Lives Matter – du hast es einfach nicht verstanden. Dieser Hohenzollern-Clan ist wirklich schlimm, ich stimme dir zu!

Die verschwörungstheoretische Tante: »5G ist an Corona schuld«, »Ich habe das Virus noch nie gesehen«, »Die wollen uns Chips implantieren.« 
Nein, das waren die 6G-Fledermäuse. Welches Virus hast du wann das letzte Mal gesehen, und ließ es sich ansprechen? Pringle-Chips oder Chio?

»Es ist sicherer für euch, wenn ihr auch nichts wisst«

Die neugierigen Eltern: »Hast du endlich eine:n Freund:in? Wann heiratest du? Wann bekomme ich endlich Enkelkinder?« 

Ich hab ganz viele Freundinnen, die halte ich aber geheim, bis ich mich für eine entschieden habe. Es ist sicherer für euch, wenn ihr auch nichts wisst. 

Wir heiraten erst, wenn ich wenig genug verdiene, sodass es sich steuerlich lohnt.

Für Enkelkinder musst du 'nen extra Wunschzettel ausfüllen. 

Der rassistische Onkel: »Merkels Politik hat alles kaputt gemacht, von wegen wir schaffen das« / »All Lives Matter« / »Die Clans sind überall« 

Wenn die Politik was kaputtgemacht hat, dann leider meinen Glauben an deine Menschlichkeit.

All lives matter, absolut richtig. Aber wenn bestimmte gerade weniger zu mattern scheinen, muss man die eben ein bisschen hervorheben, bis wir alle auf einem Level sind. 

Dann sag mir doch mal drei Orte, wo die Clans gerade sind, und ich sag drei, wo sie nicht sind. 

Die verschwörungstheoretische Tante: »5G ist an Corona schuld«, »Ich habe das Virus noch nie gesehen«, »Die wollen uns Chips implantieren.« 

Wenn Bill Gates dir Chips implantieren will... Oder anders: Meinst du wirklich, Bill Gates, der eins der größten Technologieunternehmen der Welt gegründet hat, hat es nötig – in einer Zeit, wo wir alle vernetzt sind und Handys haben, mit denen wir alle möglichen Datenschutzhinweise diverser Apps mal eben sorglos wegklicken, ihnen somit Zugriff auf Mikrofone, Kameras und GPS-Empfänger-Daten gestatten –, dir noch aufwendig, über ein Virus, das sich unkontrolliert über die Welt verteilt, einen Impfstoff aufzuschwatzen, mithilfe dessen Injektion er dir dann einen Chip spritzt, den du, wenn es blöd läuft, beim nächsten Versuch, dir wieder selbst einen Weihnachtsbaum im Wald zu sägen, durch deine Ungeschicklichkeit im Zweifel auch noch mit deinem Blut im Boden des Perlacher Forstes verlierst und dieses Virus auch noch vorher, mittels eines Mobilfunkstandards, beziehungsweise den verwendeten Frequenzen, die er vorher erst durch jeden einzelnen Staat oder Staatenbund genehmigen lassen muss, auf unfassbar komplizierte Weise verbreiten lässt. Und wenn er das könnte, meinst du nicht, er wäre raffiniert genug, das alles zu tun, ohne dass du und deine »Mädels« das am Bowlingabend enttarnen würden? 

ipp