Kind an Weihnachten: Geschenke, die die Trennung doch nicht wiedergutmachen können
Kind an Weihnachten: Geschenke, die die Trennung doch nicht wiedergutmachen können
Foto:  Marija Kovac / Marija Kovac / Stocksy United

Weihnachten in Trennungsfamilien »Ich sehne mich immer noch danach, dass wir alle zusammen feiern«

Auch ohne Corona kommt an Weihnachten nicht unbedingt die ganze Familie zusammen – etwa wenn Eltern getrennt leben. Hier erzählen Mütter, Väter, Großeltern und ein Kind, wie sie die Festtage erleben.
Von Heike Klovert
Jennifer H.: »Meine Tochter, unsere zwei Hunde und ich – wir sind eine eigene kleine Familie«

Jennifer H.: »Meine Tochter, unsere zwei Hunde und ich – wir sind eine eigene kleine Familie«

Foto: privat
»Meine Tochter, unsere Hunde und ich – wir sind eine eigene kleine Familie«
Sophia Bollinger mit ihrem Vater Daniel: »Ich sehne mich immer noch danach, dass wir alle zusammen Weihnachten feiern«

Sophia Bollinger mit ihrem Vater Daniel: »Ich sehne mich immer noch danach, dass wir alle zusammen Weihnachten feiern«

Foto: privat
»Ich wünsche mir insgeheim, dass wir noch öfter nur zu zweit Plätzchen backen«
»Ich kann extrem schnell Dinge vergeben, das hilft«
»Felix soll später gern an Weihnachten zurückdenken«
»Wenn Maya wieder weg ist, fühle ich ein Stechen in der Brust«
Marianne und ihr Mann Reinhard Kopp: »Es ist für alle leichter, die Höhepunkte übers ganze Jahr zu verteilen«

Marianne und ihr Mann Reinhard Kopp: »Es ist für alle leichter, die Höhepunkte übers ganze Jahr zu verteilen«

Foto: privat
»Wir leiden nicht unter Langeweile oder einem Verlassenheitsgefühl«