Forum: Auto
24-Stunden-Kontrolle in Deutschland: So kommen Sie entspannt durch den Blitz-Marathon
DPA

Mehr als 13.000 Polizisten machen beim Blitz-Marathon Jagd auf Raser. Wie behält man die Ruhe am Lenkrad? Fünf Tipps zum entspannten Fahren.

Seite 1 von 19
Finsternis 18.09.2014, 06:55
1. Achherje, auch das noch

Wie wär's mal mit: Fuß vom Gas, ein nettes Lächeln im Gesicht und Rücksicht im Verkehr, dann hat man auch keinerlei Probleme. Ich kann diese (teils künstliche) Panik nicht nachvollziehen. Ich würde mich sogar freuen wenn es diese Blitz Marathons öfters geben würde + Bußgelder wie in Skandinavien. Kein Wunder das in Deutschland so gerast wird, bei den Pfenningbeträgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scotty56 18.09.2014, 06:59
2. Wie kommt man entspannt dadurch?

.....einfach mal die Geschwindigkeitsbegrenzungen beachten..........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joerghmyk 18.09.2014, 07:02
3. Ich bin etwas irritiert...

...ob der Tipps hier. Wie reden nicht über unverhältnismäßige Maßnahmen sondern über eine schlichte Kontrolle der zulässigen Geschwindigkeit. Wer dabei Musik oder Yoga zum Entspannen benötigt, sollte ernsthaft über seine Einstellung zum Verkehr nachdenken. Ja, ich brauche persönlich auch keine Kontrollen, aber 10 km/h entscheiden evtl. über Leben und Tod eines Menschen. Und um allen Kritikern vorzubeugen, ich fahre ein Auto welches 250 km/h fährt aber ich habe festgestellt, dass man auch völlig problemlos 50 km/h fahren kann ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lexington67 18.09.2014, 07:08
4. Beispielrechnung...

Also bei mir kommt da etwas anderes raus:
Wenn ich mir vornehme 120 Km in einer Stunde fahren zu fahren, die ersten 30 Minuten aber nur mit 80 km/h vorankomme habe ich nach 30 Min 40 km geschafft. Ich habe für die dann fehlenden 80 Kilometer nochmals eine halbe Stunde, muss also einen Schnitt von 160 km/h erreichen. Ebenfalls ziemliche Raserei, aber bei weitem nicht so illusorisch wie 240 km/h und natürlich schon gar nicht so reisserisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 18.09.2014, 07:15
5.

Der Blitzer-Marathon ist doch Blödsinn. Da wird ein Tag lang sich an die Regeln gehalten und tagsdarauf geht´s weiter wie gewohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 18.09.2014, 07:19
6. Blitzdings

"Innerorts zehn km/h zu schnell - 15 Euro Bußgeld: Der Gegenwert von zwei Karten fürs Kino."

Ich habe die Woche ein Ticket mit 7 km/h drüber ausgestellt bekommen (50 war erlaubt). Gibt es eigentlich eine Bagatellgrenze? Bin ich jetzt ein Raser der die öffentliche Sicherheit, das Allgemeinwohl gefährdet?

;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mir_yo 18.09.2014, 07:19
7. Es geht nur ums schnelle Geld

das ganze angebliche rasen ist nicht das Problem, wohl aber das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Warum blinken? Warum schauen, Schulterblick ist was für Anfänger. Wchtig ist ICH, ICH, ICH. Schnell fahren ist kein Problem, wenn sich alle auf den Verkehr konzentrieren statt auf WhatsApp, SMS oder sonstiges, aber am leichtesten zu kontrollieren und zu sanktionieren. Angebliches Rasen wird auch aktiv herausgefordert, indem man einfach an ganz normalden Stellen die Geschwindigkeit soweit begrenzt, daß ich mit dem Motorrad fast Angst bekomme umzufallen. Es ist in Deutschland ja nicht einmal möglich durchgehend 130 zu fahren, weil es inzwischen üblich ist, Baustellen auf 60 zu begrenzen oder einfach mal so zwischendurch auf 80 oder 100. Warum? Es gibt Geld, das ist der Einzige Grund. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Deutschland sind absurd und zeugen eher von geistiger Kastration und Schikane, denn von Verstand. Nach deutscher Sicht wäre in Polen oder im Baltikum auf sicher 80% der Straßen nur 30 erlaubt, weil es keine Markierung gibt, keinen Seitenstreifen, Bodenwellen oder sonstiges, furchtbar gefährliches. Dort ist in der Regel 90 auf Schotterpisten erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eylin Pauli 18.09.2014, 07:35
8. Herr Schreckenberg, rechnen sechs, setzen!

Zitat: "Sie planen eine Strecke von A nach B mit 120 km/h in einer bestimmten Zeit zu fahren. Angenommen, Sie schaffen die eine Hälfte wegen stockendem Verkehr aber nur mit 80 km/h: Dann müssten Sie in der zweiten Hälfte konstant 240 km/h fahren, um pünktlich anzukommen."

Das ist falsch. Man muss in der zweite Hälfte lediglich 160 km/h fahren und das ist sehr wohl machbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.k.o 18.09.2014, 07:42
9. oder einfach

mit Bus und Bahn fahren. Augen zu und dösen. SPON lesen. Musik hören. Entspannt ankommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19