Forum: Auto
Abgas-Affäre: Grünes Licht für Diesel-Nachrüstung
REUTERS

Verkehrsminister Scheuer sträubt sich gegen die Hardware-Nachrüstung älterer Diesel-Modelle. Doch das ihm unterstellte Kraftfahrt-Bundesamt will die Technik jetzt nach einfachem Prüfverfahren zulassen.

Seite 7 von 8
lab61 10.06.2018, 03:50
60.

Zitat von tim_thaler
irgendwie werde ich den Eindruck nicht los hier stimmt etwas nicht!? Warum darf eine Abmahnfirma wie die "deutsche Umwelthilfe" die mit Millionen aus USA und von Toyota gesponsert
Bitte belegen Sie diese, von Ihnen behaupteten Millionenzahlungen.
Toyota zahlt der DHU jährlich rund 50.000 Euro als Beitrag zur Durchführung von zwei unterschiedlichen Verkehrsstudien. Und das wars auch schon; bei einem Gesamtetat von rund 8,5 Millionen Euro jährlich.

Die DHU bekommt von der Bundesregierung bzw. von nachgeordneten Behörden deutlich höhere Zuwendungen, als von Toyota.
Von Zuwendungen aus den USA ist bisher noch nie irgendwo die Rede gewesen.
Ich sehe Sie hier in der Beweispflicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lab61 10.06.2018, 03:59
61.

Zitat von jasper366
Die ältesten Euro 5 Fahrzeuge (ab 01.01.2011) haben schon fast ihr statistisches Endalter (9,4 Jahre) erreicht,
die 9,4 Jahre sind nicht das statistische Endalter, sondern das derzeitige Durchschnittsalter in Deutschland. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines deutschen PKW liegt bei 18 Jahren. Die längste Verweildauer auf deutschen Straßen haben Modelle von VW – sie werden erst mit durchschnittlich 26 Jahren zu Altmetall verschrottet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nite_fly 10.06.2018, 06:17
62. Der Diesel-Motor...

ist bis heute noch das effektivste Antriebs-Aggregat für ein Fahrzeug!
Wer das weg lügen will, soll sich doch bitte mal etwas genauer mit der Materie beschäftigen!
Der Wirkungsgrad ist da einem Benziner deutlich überlegen.
Die Abgase sind da auch bei Schummel-Dieseln durchaus noch vertretbar!
Die Grenze stellt da lediglich die politische Grenze dar: Grenzwerte, die von Menschen beschlossen wurden, die von der Materie keinerlei Ahnung haben!
Unsere Autos sind in den letzten 20 Jahren so schnell, so sauber geworden, dass einem davon ganz schwindelig wird!!
Hat man vor zwanzig Jahren bei Dieseln noch fast grundsätzlich das Auspuff-Endrohr nach unten gebogen, um zu verhindern dass solche Fahrzeuge schwarze Flecken auf Hauswänden hinterlassen, so ist das heute schon lange nicht mehr nötig!
Nur hat man den Herstellern immer ambitioniertere Ziele ins Pflichtenheft geschrieben: Diese Ziele waren lediglich politisch motiviert, technisch aber gar nicht erfüllbar!
Das hat dazu geführt, dass die Hersteller geradezu dazu gezwungen wurden, zu tricksen!
Und die Politik hat da auch immer schön weg-geguckt!

Und zu der Mär vom sauberen Elektro-Auto:
So ein Auto ist bei weitem nicht so sauber, wie manche vielleicht denken würden:
Der Strom kommt da zwar tatsächlich aus der Steckdose, aber wer erzeugt den denn? Bein uns größtenteils Braunkohle-Kraftwerke!
Das Auto stößt kein CO² mehr aus, aber die Kraftwerke, die den Strom dafür erzeugen müssen, umso mehr!!

Elektromotorisch betriebene Autos sind heute zwar ein nettes Gimmick, aber solange es nicht gelingt, den Strom dafür Klima-neutral zu erzeugen, ist das alles Augenwischerei!
Und dann kommt da auch noch ein ganz anderes Problem auf uns zu: Wer entsorgt denn diese Lithium-Ionen-Akkus großtechnisch, wenn die nach ein paar Jahren den Geist aufgegeben haben? Dafür gibt es bisher noch keinerlei tragfähige Konzepte!
Also, liebe Leute: Lasst den Diesel bitte nicht so schnell sterben! Ihr würdet es sehr bitter bereuen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ganzeinfach 10.06.2018, 06:39
63. Ja - es stinkt - zuviel!

Zitat von tim_thaler
irgendwie werde ich den Eindruck nicht los hier stimmt etwas nicht!? Warum darf eine Abmahnfirma wie die "deutsche Umwelthilfe" die mit Millionen aus USA und von Toyota gesponsert wird hier Städte verklagen? Wieso werden Mess-Stationen hier regelwiedrig an Stellen platziert an denen garantiert hohe Werte entstehen, aber dies nicht konfirm mit der europäischen Regelung passiert? Wieso existieren in Gebauden höhere Grenzwerte als im Freien für die Diesel ? Warum haben die Amis höhere Grenzwerte als wir ? Wurde der Diesel bis aufs technische Maximum heruntergezwungen, dass es gar nicht mehr ohne Betrug möglich war ohne massive Mehrkosten die Motoren sauberer zu bekommen? Ging es letztenendes nur darum die deutsche Autoindustrie massiv zu beschädigen? Warum haut man nur auf die deutschen Hersteller ein - alle anderen haben auch nicht gerade nicht betrogen? https://ruhrkultour.de/tag/diesel/ Was wird hier gespielt ? Vertrauen kann man niemanden mehr - alle wollen nur unser Bestes - unser Geld
Schön, dass Sie draufkommen: Alle Verbrenner stinken. Mit der schieren Menge von Stinkern stinkts eben zuviel. Reiner Skalen-Effekt. Deshalb hat die EU Vorgaben zur Luftqualität gemacht. Vor allem die deutschen Autobauer glänzen mit Trick, Täuschung und Betrug und wollen partout nicht von ihrem Konzept abweichen. Jene, die den Knall auch 3 Jahre nach Skandalbeginn nicht hören wollen, servieren sich selbst ab. Ist keine Katastrophe - Autos bauen können auch andere und machen damit den Reibach selbst. ganzeinfach

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 10.06.2018, 07:19
64. Weil der Diesel

nicht alle Bedingungen gleichzeitig erfüllen kann - und zugleich billig sein kann?

das gesamte Konzept Wärmekraftmaschine in bewegten Objekten mit variablem Lastbetrieb als Direktantrieb - ist fragwürdig.

Da helfen keine Demos - da helfen keine rechten oder konservativen Parteien.

Früher (tm) - hat man in die Wohnungen entlang der Hauptverkehrsstraßen einfach Menschen gesteckt - denen alles recht war - die froh waren "hier" sein zu können.

(Und kleine sparsame Autos gebaut ..)

Jetzt werden diese Wohnungen von gut situierten Menschen aufgekauft - schlicht weil es keine andern mehr gibt / oder noch besser situierte verhindern, dass diese gebaut werden ..

Es ist wir mit dem Rauchen im Edel Restaurant - will man klar - aber erst wenn man fertig ist mit Essen. (sonst ist das mehr als störend ..)

jeder will den Diesel SUV - nur passt das Gerät schon gar nicht in die 1970 angelegte Tiefgarage .. jetzt fährt das Fahrzeug (also viele davon) - vor der/den Nasen der Neueigentümer ..GEHT GAR NICHT.
(Und es riecht Montag früh um 7:00 wie 1000 Kettenraucher)

Und die die eigentlich CSU/AfD (nach deren Ansicht) wählen sollten - beginnen jetzt ganz links zu fragen ..

Ebenso, wenn trotz Kunstschneemaschine kein Schnee mehr auf dem Berg liegt - oder beim teuren Tauchurlaub plötzlich Plastikschnipsel bedruckt in der eigenen Landessprache vor die Brille schweben .. (und man zum Abfallforscher statt zum Hobby Naturforscher wird .. der bunte Barsch ist lange schon tot. Gegessen oder vom Plastik zerstört ..)

Gut in den USA lässt sich das "Great" den Leuten wohl noch eine Weile vorgaukeln aber ein "Gross" (natürlich nur bei Auto und Fußball zunächst..) Deutschland oder ein "Neu" - Großbritannien stoßen schnell an reale Grenzen ..

Realitätscheck - man kann nicht auf winzigen Monitoren auf "Taschenrechnern" so gut arbeiten, wie an mindestens 2 hochauflösenden Monitoren (jahrelang wurden die Monitore immer größer .. zur Freude der Nutzer) .. saubere, große, sparsame und billige Verbrennungsmotore - in Riesenautos - gibt es nicht..

"Great" war schon mehr fach gescheitert ..

Ja und der "Strassendreck" reichert sich im Gebäude an - geht rein, aber nicht mehr raus .. Sie dürfen gerne zum Staubwischen vorbei kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 10.06.2018, 07:20
65. Weil der Diesel

Zitat von tim_thaler
irgendwie werde ich den Eindruck nicht los hier stimmt etwas nicht!? Warum darf eine Abmahnfirma wie die "deutsche Umwelthilfe" die mit ... Wieso existieren in Gebauden höhere Grenzwerte als im Freien für die Diesel ? Warum haben die Amis höhere Grenzwerte als wir ? Wurde der Diesel bis aufs technische Maximum heruntergezwungen, dass es gar nicht mehr ohne Betrug möglich war ohne massive Mehrkosten die Motoren sauberer zu bekommen? ... https://ruhrkultour.de/tag/diesel/ Was wird hier gespielt ? Vertrauen kann man niemanden mehr - alle wollen nur unser Bestes - unser Geld
nicht alle Bedingungen gleichzeitig erfüllen kann - und zugleich billig sein kann?

das gesamte Konzept Wärmekraftmaschine in bewegten Objekten mit variablem Lastbetrieb als Direktantrieb - ist fragwürdig.

Da helfen keine Demos - da helfen keine rechten oder konservativen Parteien.

Früher (tm) - hat man in die Wohnungen entlang der Hauptverkehrsstraßen einfach Menschen gesteckt - denen alles recht war - die froh waren "hier" sein zu können.

(Und kleine sparsame Autos gebaut ..)

Jetzt werden diese Wohnungen von gut situierten Menschen aufgekauft - schlicht weil es keine andern mehr gibt / oder noch besser situierte verhindern, dass diese gebaut werden ..

Es ist wir mit dem Rauchen im Edel Restaurant - will man klar - aber erst wenn man fertig ist mit Essen. (sonst ist das mehr als störend ..)

jeder will den Diesel SUV - nur passt das Gerät schon gar nicht in die 1970 angelegte Tiefgarage .. jetzt fährt das Fahrzeug (also viele davon) - vor der/den Nasen der Neueigentümer ..GEHT GAR NICHT.
(Und es riecht Montag früh um 7:00 wie 1000 Kettenraucher)

Und die die eigentlich CSU/AfD (nach deren Ansicht) wählen sollten - beginnen jetzt ganz links zu fragen ..

Ebenso, wenn trotz Kunstschneemaschine kein Schnee mehr auf dem Berg liegt - oder beim teuren Tauchurlaub plötzlich Plastikschnipsel bedruckt in der eigenen Landessprache vor die Brille schweben .. (und man zum Abfallforscher statt zum Hobby Naturforscher wird .. der bunte Barsch ist lange schon tot. Gegessen oder vom Plastik zerstört ..)

Gut in den USA lässt sich das "Great" den Leuten wohl noch eine Weile vorgaukeln aber ein "Gross" (natürlich nur bei Auto und Fußball zunächst..) Deutschland oder ein "Neu" - Großbritannien stoßen schnell an reale Grenzen ..

Realitätscheck - man kann nicht auf winzigen Monitoren auf "Taschenrechnern" so gut arbeiten, wie an mindestens 2 hochauflösenden Monitoren (jahrelang wurden die Monitore immer größer .. zur Freude der Nutzer) .. saubere, große, sparsame und billige Verbrennungsmotore - in Riesenautos - gibt es nicht..

"Great" war schon mehr fach gescheitert ..

Ja und der "Strassendreck" reichert sich im Gebäude an - geht rein, aber nicht mehr raus .. Sie dürfen gerne zum Staubwischen vorbei kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macb 10.06.2018, 10:13
66. Ich kann Herrn Scheuer nicht verstehen

die Herstellung neuer Fahrzeuge verbraucht Ressourcen, die man sich durch die wesentlich günstigere Nachrüstung sparen kann-für jeden vernünftig denkenden Menschen eine gute Sache.Ich würde zumindest die Hälfte der erforderlichen Kosten dafür übernehmen-den anderen Teil sollen die Ganoven der Autoindustrie bezahlen!Herr Scheuer sollte mal darüber nachdenken, dass sich unter den vielen CSU-Wählern auch Dieselfahrzeug-Besitzer finden und die werden bei der kommenden Wahl an ihn denken, nur so am Rande bemerkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
styxx66 10.06.2018, 11:23
67. Freier Mitarbeiter der Auto-Industrie.

Da hat man mit Scheuer wohl den berühmten Bock zum Gärtner gemacht. Ein Lobbyisten-Groupie als Verkehrsminister. Ob der gute Mann weiss, dass in Kürze in Bayern Wahlen anstehen. Mit dieser offentsichlichen Haltung, für die Konzern, gegen die Betrogenen wird er keinen Blumentopf gewinnen und seiner Partei einen Bärendienst erweisen. Wir werden es erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 10.06.2018, 12:47
68. @ganzeinfach #63

"(...)Vor allem die deutschen Autobauer glänzen mit Trick, Täuschung und Betrug(...)"
Die Messwerte sagen auf der ganzen Welt etwas anderes. Nur ein Beispiel: https://www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/Projektinformation/Verkehr/dieselgate/EKI/180514_Tabelle_PEMS-Messungen_Ergebnisse_Maerz_2016-Maerz_2018.pdf
Ihr Einwand mit den Abgasen insgesamt ist dagegen richtig - und genau so ist die 40Mikrogramm-Grenze auch gedacht. Als Indikator für die Gesamtverschmutzung (siehe WHO-guidelines). Für die Gesundheit ist es irrelevant, ob Euro5-Diesel durch Turbobenziner ersetzt werden. Würde man dagegen die ungefilterten älteren (tatsächlich "Stinke"-) Diesel aussperren, hätte man einen positiven Effekt selbst bei Ersatz dieser Fahrzeuge durch Benziner. Alternativ kann man auch einfach die Fahrzeugzahl insgesamt limitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache2011 10.06.2018, 13:24
69. Zusammenhang ?

Zitat von tim_thaler
... Warum darf eine Abmahnfirma wie die "deutsche Umwelthilfe" ... Städte verklagen? ...
Sie meinen,
wenn die DUH ("deutsche Umwelthilfe") nicht klagen dürfte,
würden die Grenzwerte in den Innenstädten eingehalten (?). ;-))

Wo kein Kläger, ist kein Richter, aber jeder Bürger darf klagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 8