Forum: Auto
Abgasaffäre: Fiat brüskiert Bundesregierung - Dobrindt empört
AFP

Fiat soll bei Dieselautos eine illegale Motorsoftware verwendet haben. Der Hersteller sollte sich dazu im Verkehrsministerium erklären - ließ den Termin aber überraschend platzen.

Seite 23 von 23
m.m.s. 20.05.2016, 13:59
220. Ja ja, Selbsterfahrung und

Jetzt darf Dobrindt N=1 selber erfahren wie sich die Millionen N=1.000.000 betrogenen Autobesitzer fühlen.

Beitrag melden
cosmiccat 20.05.2016, 14:50
221. Wo ist der Bezug?

Zitat von acitapple
Haben Sie die letzten Monate verschlafen ? Sie können nicht Fiat verurteilen (bei wesentlich, wesentlich geringerem Schaden) und VW laufen lassen. VW arbeitet nicht auf sondern vertuscht wo es nur geht. Dobrindt hat offenbar keinerlei Bestreben diesbezüglich etwas zu unternehmen. Daher ist es lächerlich wenn er sich hier so aufspielt. Es wurden übrigens bereits Mitarbeiter von VW entlassen wg. der Affäre. Leute, die absolut nichts mit dem Betrug zu tun hatten. Im Gegenzug sehen sich die Chefs überhaupt nicht für die Misere verantwortlich und wollen weiterhin ihre Bezüge haben. Wollen wir noch über die entgangenen Steuern sprechen und die Auswirkungen auf Wolfsburg und Ingolstadt, wo öffentliche Projekte abgesagt werden mussten ? Was ist hier mit den legitimen Interessen deutscher Bürger ?
Ich habe die letzten Monate nicht verschlafen und Sie haben meinen Kommentar nicht verstanden bzw. wollen ihn nicht verstehen: Es geht in diesem Fall nicht um VW oder Herrn Dobrindt, sondern um das Verhalten von FIAT. Wenn es Hinweise darauf gibt, dass bestimmte Produkte von FIAT die gesetzlichen Normen nicht einhalten, dann halte ich es für legitim, wenn man Vertreter von FIAT zu einer Stellungnahme auffordert. Die Reaktion von FIAT finde ich deshalb unerhört. Wie man dazu dann Schadenfreude ggü. Dobrindt oder hämische Kommentare bzgl. VW konstruieren kann, ist mir komplett schleierhaft.

Beitrag melden
jupp78 20.05.2016, 15:22
222.

Zitat von cosmiccat
Wenn es Hinweise darauf gibt, dass bestimmte Produkte von FIAT die gesetzlichen Normen nicht einhalten, dann halte ich es für legitim, wenn man Vertreter von FIAT zu einer Stellungnahme auffordert.
Richtig, aber das obliegt der aufsichtsführenden Behörde und nicht irgendwem.
In dem Fall von Fiat ist Herr Dobrindt allerdings irgendwer und nicht die aufsichtsführende Behörde.

Beitrag melden
werjor 20.05.2016, 18:37
223. Warum werden die Stinker nicht verboten ?

Zitat von Nebhrid
endlich angemessen besteuert? Ist doch eher die relevante Frage..
Es gibt keinen Grund für PKW Fahrzeuge mit Dieselmotor und so kann man auch Benziner nach einer Zeit verbieten und nur noch Hybrid und später Elektroautos zulassen. Dann kann sich der Durchschnittsdeutsche nicht mehr mit seinem PROTZSUV und 12l Dieselverbrauch und einer Person an Bord nicht mehr durch Innenstädte rauchen.

Beitrag melden
jupp78 20.05.2016, 19:30
224.

Zitat von werjor
Es gibt keinen Grund für PKW Fahrzeuge mit Dieselmotor und so kann man auch Benziner nach einer Zeit verbieten und nur noch Hybrid und später Elektroautos zulassen. Dann kann sich der Durchschnittsdeutsche nicht mehr mit seinem PROTZSUV und 12l Dieselverbrauch und einer Person an Bord nicht mehr durch Innenstädte rauchen.
Die meisten schätzen die zivilisatorischen Errungenschaften einfach höher ein, als die Nachteile, die sich daraus ergeben.
Klar gibt es immer einige wie Sie, die zurück in die Hökle wollen und das Bild so romatisch verklären, aber die sind einfach nicht die Mehrheit.

Beitrag melden
tempus fugit 21.05.2016, 08:39
225. Vorwärts in die Hölle...

Zitat von jupp78
Die meisten schätzen die zivilisatorischen Errungenschaften einfach höher ein, als die Nachteile, die sich daraus ergeben. Klar gibt es immer einige wie Sie, die zurück in die Hökle wollen und das Bild so romatisch verklären, aber die sind einfach nicht die Mehrheit.
...dann?

2 1/2 Std. Zuckeln am Gotthard an Pfingsten - das reine Paradies?

Die Hölle, mit einem E-Auto oder einem Panda statt dem SUFF sich in der ohnehin schon beschwerlichen Innenstadt zu bewegen/einen P zu finden?

Und es gibt den Begriff der Verhältnismässigkeit, das ist
en lebenwerter Raum zwischen Himmel und Hölle...

Ganz real und unromantisch...

Beitrag melden
jupp78 21.05.2016, 20:35
226.

Zitat von tempus fugit
2 1/2 Std. Zuckeln am Gotthard an Pfingsten - das reine Paradies?
Offensichtlich immer noch besser, als gar nicht mobil zu sein und sich diesen Urlaub zu schenken.

Ansonsten bin ich durchaus für eine Verhältnismäßigkeit zu haben und praktiziere diese auch durchaus (darum kommt mir sicher auch kein Suff ins Haus).
Aber der Mitforist dem ich antwortete, der will verbieten, bis sich nichts mehr bewegt und das ist eben auch nicht verhältnismäßig.

Da aber Grenzen zu ziehen ... ist kaum möglich.

Beitrag melden
bill_dauterive 22.05.2016, 09:34
227.

Zitat von tempus fugit
Die Hölle, mit einem E-Auto oder einem Panda statt dem SUFF sich in der ohnehin schon beschwerlichen Innenstadt zu bewegen/einen P zu finden?
Ja. Wer steht denn bitte nicht lieber in einem dicken Auto mit Fünfzonenklimaanlage, gutem Soundsystem und viel Platz im Stau als mit einem Panda oder gar einem E-Auto?

Beitrag melden
mikeww 22.05.2016, 10:59
228. Wunschwerte und Markt

Da geben Politiker Wunschwerte vor, der Markt verlangt aber leistungsstarke Fahrzeuge. Die Autoindustrie steht vor dem Problem diesen Widerspruch zu lösen.
Also werden Fahrzeuge und Motoren auf den Meßzyklus hin optimiert, Alltagsbetrieb ist ein ganz andres Thema...
Große und schwere Autos werden mit kleinen Motörchen ausgestattet die auf dem Prüfstand sauber laufen und wenig verbrauchen da auch noch das Getriebe lang übersetzt wird.
Weil die Kundschaft aber Leistung verlangt werden diese Motörchen dann mit Turboladern aufgeblasen. Die wirken aber erst jenseits der auf dem Prüfstand gefahrenen Geschwindigkeiten, hinzu kommt vielleicht noch eine Vollastanreicherung...
Die Physik läßt sich nicht überlisten: Auch wenn ein Motor hubraumreduziert und reibungsoptimiert wurde braucht er eine gewisse Menge Treibstoff um die gewünschte Leistung zu liefern. Und dann gilt immer noch die alte Regel daß ein Turbo im Druckbereich säuft...

Beitrag melden
tempus fugit 23.05.2016, 21:09
229. Ich würde das wohl auf folgendes ...

Zitat von mikeww
Da geben Politiker Wunschwerte vor, der Markt verlangt aber leistungsstarke Fahrzeuge. Die Autoindustrie steht vor dem Problem diesen Widerspruch zu lösen. Also werden Fahrzeuge und Motoren auf den Meßzyklus hin optimiert, Alltagsbetrieb ist ein ganz andres Thema... Große und schwere Autos werden mit kleinen Motörchen ausgestattet die auf dem Prüfstand sauber laufen und wenig verbrauchen da auch noch das Getriebe lang übersetzt wird. Weil die Kundschaft aber Leistung verlangt werden diese Motörchen dann mit Turboladern aufgeblasen. Die wirken aber erst jenseits der auf dem Prüfstand gefahrenen Geschwindigkeiten, hinzu kommt vielleicht noch eine Vollastanreicherung... Die Physik läßt sich nicht überlisten: Auch wenn ein Motor hubraumreduziert und reibungsoptimiert wurde braucht er eine gewisse Menge Treibstoff um die gewünschte Leistung zu liefern. Und dann gilt immer noch die alte Regel daß ein Turbo im Druckbereich säuft...
...realistisches runterbrechen:

Da gibt's eine undokumentierte Vereinbarung, dass man
alle 2-3 Jahre neue Abgaswerte vorschreibt, um den Verlauf zu fördern und zum anderen den Realwert von
Autos runter zu dumpen...

Die Beteiligten wissen, dass diese Werte zwar nicht eingehalten werden, oder mit Prüfzyklen, die absolut an der Realität vorbeigehen.

Die 'alten' - 2009, Abwrackprämie, 2500€/2,5 Mio. TÜV-abgenommene Autos,... - werden praktisch entwertet, neue werden gekauft, bringt Umsatz, bringt Gewinn, bringt Umsatzsteuer für die graue Null...

Alle zufrieden, ausser den beschissenen und abgezockten Autobesitzern.

Nur: mit ist's stinkegal, ob ich nicht mit meinen alten EURO2 nicht in die Innenstadt darf oder mit einem EURO5 auch nicht - so wie man die Beiträge liest, müsste sich Herr GeisterfahrerVerkehrsminister so langsam nach einem Furzsessel umsehen, denn wenn Merkel nächstes Jahr die Wahlen gewinnen will, dann nicht mit solchen Witzfiguren, die fast jeder Hansel an der Nase rumführen kann!

Beitrag melden
Seite 23 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!