Forum: Auto
Abgase: So weit sind die Autohersteller von ihren Verbrauchszielen entfernt
Ford

In spätestens drei Jahren dürfen Neuwagen in der EU nur noch 95 Gramm CO2 ausstoßen, das entspricht einem Verbrauch von 4,1 Liter Benzin. Einer Studie zufolge drohen einige Hersteller, die Ziele zu verfehlen.

Seite 11 von 11
Helmut869 17.07.2018, 21:07
100.

Zitat von DerBlicker
Mich interessiert nicht, was weltweit ist, sondern ich kaufe mein Auto nach deutschen Verhältnissen, und da ist ein lahmer Prius nun mal nicht autobahntauglich. Deshalb verkauft Toyota ja auch so wenig Hybride in Deutschland, die sind einfach auf der Autobahn ein Graus.
Auf der Erde leben fast 9 Mrd. Menschen. In Deutschland davon ca. 86 Mio. Wen interessiert was von diesen Personen ca. 0,01 Prozent der Leute darüber denken?..!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 18.07.2018, 17:04
101. das macht es ja nur schlimmer

Zitat von Helmut869
Auf der Erde leben fast 9 Mrd. Menschen. In Deutschland davon ca. 86 Mio. Wen interessiert was von diesen Personen ca. 0,01 Prozent der Leute darüber denken?..!
Was hilft es der Umwelt, wenn Toyota in Deutschland, wo sie wenig Autos verkaufen, 50 % Hybride verkaufen, aber Im Rest der Welt, vor allem in USA und Asien zu 90 % dicke 6 und 8 Zylinder Benziner ohne Hybrid?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 20.07.2018, 21:18
102. Was hilft er der DEUTSCHEN Umwelt?

Zitat von DerBlicker
Was hilft es der Umwelt, wenn Toyota in Deutschland, wo sie wenig Autos verkaufen, 50 % Hybride verkaufen, aber Im Rest der Welt, vor allem in USA und Asien zu 90 % dicke 6 und 8 Zylinder Benziner ohne Hybrid?
Es ist schon traurig, dass es immer noch Leute gibt, die den Dieselskandal nicht mitbekommen, begriffen oder bewusst verleugnen wollen.

Wir haben in DE exklusiv das Problem mit überhöhten, gesundheitsgefährdeten Werten von NOx an den Hauptstraßen haben (und wenige Länder mit der idiotischen Steuerverzerrung zwischen Diesel und Benzin auch noch).

Den Rest der Welt tangiert das Problem wenig - und korrekterweise zieht man solche Stinker in den USA aus dem Verkehr, bevor die Luft in den Metropolen zu dick wird..

Ihr Nickname ist Satire...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 20.07.2018, 21:29
103.

Zitat von homo pragmaticus
Wiederholt agieren sie mit falschen Zahlen bzgl. der gemessenen Beschleunigungen zur Untermauerung ihrer höchst exklusiven These, die Toyota-Hybriden würden bei gleicher Nennleistung besser beschleunigen als TDI, TSI und Co. Ausser Ihnen hat auch niemand nach der eierlegenden Wollmilchsau verlangt oder behauptet, eine zu haben. Diese Form der "Diskussion" scheinen sie lustig zu finden - mir ist für derartiges Frönen von alternativen Fakten die Zeit zu schade. Daher wünsche ich noch einen schönen Tag.
Sie würden gewiss glaubwürdiger rüberkommen, würden sie im Anschluss an eine Behauptung " ich würde wiederholt mit falschen Zahlen operieren" wenigstens einmal mit "richtigen Zahlen" operieren.

Klar, es ist gelegentlich anstengender, sich die Zahlen vom Prius rauszusuchen - und die sich die passenden Zahlen von den deutschen Sparwundern (die mit dem Blüe Motion...) rauszusuchen - als sich mit Wiederholung von Trivial-Rhetorik etablieren zu wollen.

Tipp: das funktioniert nämlich nicht wirklich und schon gar nicht dauerhaft.

Und die Aussage: ein Prius Hybrid hängt ein anderes Auto mit gleichen PS an der Ampel locker ab, hat immer noch Gültigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 20.07.2018, 21:37
104.

Zitat von DerBlicker
Die Euro 6 dtemp Diesel sind auch im Realbetrieb absolut sauber auf NOx Benziner Niveau, das zeigen alle aktuellen Tests. Beim CO2 und beim CO sowie Feinstaub (dank Filter, haben Benziner erst jetzt) sind sie besser als Benziner. Mit Euro 6 dtemp ist NOx beim Diesel kein Thema mehr.
Es gibt erst sehr wenige Diesel, die mit Euto 6 temp (ihnen ist klar, was diese Abkürzung bedeutet) beworben werden - Auffällig ist, dass sie sehr lange für Prüf- und Zulassungsverfahren benötigen - und wohl noch gefeilt wird, die Norm auszutricksen, pardon tatsächlich einzuhalten.

Erfreulich ist es dennoch, wenn es den Herstellern tatsächlich gelingen sollte, die Euro 6 Norm auf der Straße zu erfüllen.

Allerdings kann ich mir den Vergleich nicht verkneifen: die Euro 6 Norm ist 80mg/km - ein Prius 3 stößt 6mg/km aus - in der Stadt kann der Schadstoffausstoß sogar null sein, weil elektrisch gefahren werden kann. Feinstaubausstoß ist bei Saugbenzineren eh kein Thema.

Das ist schon eher an "absolut sauber" dran, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 20.07.2018, 21:50
105.

Zitat von neurobi
Also mir ist bisher kein Toyota Hybrid mit weniger als 150 KW Systemleistung an der Ampel der Ampel weggefahren und meine TSIs haben 77 (DSG) bzw. 66 KW (5-Gang). Mein Bruder hat ein Yaris Hybrid zu Probe gefahren. Sein Kommentar: Sparen schön und gut, aber der war sowas von lahm. Ein Kleinwagen mit 99 PS Benzinmotor und Elektrounterstützung! Was mir in der Priustaxe extrem unagenehm aufgefallen ist, dass Getriebe war bei jedem etwas zügeren Beschleunigen erstmal am Justieren wie das Focus einer Kamera wenn man zwischen nahen und fernen Objekten wechselt. Ein DSG in Kombination mit einem Turbobenziener schaltet sanft und unterbrechungsfrei und der Motor hat einen extrem großen Bereich mit Drehmoment, fast ab Standgas.. Wenn ich jemals einen Hybrid kaufen sollte, dann eher einen nach dem Nissan-Prinzip, Antrieb allein über die Elektromotoren.
War ich so schnell, dass sie meine Rücklichter nicht mehr gesehen haben? ;-)

Systemleistung Prius: 82kW.
400Nm ab Drehzahl Null, keinerlei Schaltvorgänge, zugkraftunterbrechungsfreie Beschleunigung.

Es ist aber durchaus bezeichnend, dass sie jetzt den Yaris Hybrid zum Vergleich heranziehen wollen - und dabei prompt falsche Daten verwenden: der Yaris hat einen Benziner mit 55kW = 74PS und eine Systemleistung von ca. 74kW = 100PS.

Was ihnen "unangenehm aufgefallen sein könnte": die Drehzahl des Motors hängt nur vom Gasfuß, aber nicht von der Geschwindigkeit ab - das ist ungewohnt - eine stufenlose Automatik ist aber immer noch besser als ein DSG mit seinen Drehzahlsprüngen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homo pragmaticus 21.07.2018, 00:21
106. @apfelmännchen Beitrag 103

In Beitrag 73 hatte ich bereits eine Liste mit Leistungsdaten des Golf verlinkt, deren Zahlen sich erheblich von ihren Behauptungen unterscheidet. Wahrscheinlich kann man das ganze auch auf Wikipedia nachlesen. Ihre Zahlen von Prius und Co habe ich nicht angezweifelt, sondern klargestellt, dass ihre Zahlen zu den VW-Modellen falsch sind. Somit sind auch alle ihre auf diesen falschen Annahmen basierenden Schlussfolgerungen falsch. Dass übrigens ein Prius mit 122 PS (0-100 10,6) von 0-30 schneller beschleunigt als ein TSI mit 122 PS (0-100 9,3) oder erst recht ein TDI mit 110 (0-100 10,5), mag sein.
Gibt Ihnen das etwas? Mir gibt es jedenfalls etwas, wenn ein 122 PS-TSI oder gar 140PS-TDI auf der Landstraße nicht nur einen LKW überholen kann, sondern sogar nötigenfalls den LKW samt dahinter klebendem Prius. Übrigens braucht der 2,0 l TDI gerade 8,6 Sekunden von 0 auf 100, bei sehr gutem Ansprechverhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 22.07.2018, 13:26
107. das braucht niemand

Zitat von apfelmännchen
Es gibt erst sehr wenige Diesel, die mit Euto 6 temp (ihnen ist klar, was diese Abkürzung bedeutet) beworben werden - Auffällig ist, dass sie sehr lange für Prüf- und Zulassungsverfahren benötigen - und wohl noch gefeilt wird, die Norm auszutricksen, pardon tatsächlich einzuhalten. Erfreulich ist es dennoch, wenn es den Herstellern tatsächlich gelingen sollte, die Euro 6 Norm auf der Straße zu erfüllen. Allerdings kann ich mir den Vergleich nicht verkneifen: die Euro 6 Norm ist 80mg/km - ein Prius 3 stößt 6mg/km aus - in der Stadt kann der Schadstoffausstoß sogar null sein, weil elektrisch gefahren werden kann. Feinstaubausstoß ist bei Saugbenzineren eh kein Thema. Das ist schon eher an "absolut sauber" dran, oder?
Ein Auto muss nur so sauber sein, wie es der Gesetzgeber verlangt. Außerdem wer will noch einen lahmen Saugmotor wie im Prius? Der Prius hat den Titel der langsamte 122 PS PKW der Welt exklusiv. Darauf sollte Toyota nun nicht stolz sein.

Sie kaufen Ihre Autos wohl nur nach NOx Ausstoß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 27.07.2018, 17:21
108.

Zitat von homo pragmaticus
In Beitrag 73 hatte ich bereits eine Liste mit Leistungsdaten des Golf verlinkt, deren Zahlen sich erheblich von ihren Behauptungen unterscheidet. Wahrscheinlich kann man das ganze auch auf Wikipedia nachlesen. Ihre Zahlen von Prius und Co habe ich nicht angezweifelt, sondern klargestellt, dass ihre Zahlen zu den VW-Modellen falsch sind. Somit sind auch alle ihre auf diesen falschen Annahmen basierenden Schlussfolgerungen falsch. Dass übrigens ein Prius mit 122 PS (0-100 10,6) von 0-30 schneller beschleunigt als ein TSI mit 122 PS (0-100 9,3) oder erst recht ein TDI mit 110 (0-100 10,5), mag sein. Gibt Ihnen das etwas? Mir gibt es jedenfalls etwas, wenn ein 122 PS-TSI oder gar 140PS-TDI auf der Landstraße nicht nur einen LKW überholen kann, sondern sogar nötigenfalls den LKW samt dahinter klebendem Prius. Übrigens braucht der 2,0 l TDI gerade 8,6 Sekunden von 0 auf 100, bei sehr gutem Ansprechverhalten.
Ich habe - oft genug und für jedermann verständlich - geschrieben "An der Kreuzung kann man mit dem Prius einen gleichstarken TDI oder TSI abhängen."

Das ist Fakt. Ursache ist, dass das Drehmoment von 400Nm des E-Motors schon bei Drehzahl Null anliegt.

Sie dürfen hier weiter Romane von "schlechten Ansprechverhalten" und " Zahlen die sich erheblich von meinen Behauptungen unterscheiden" dichten - ich ordne das unter "Enttäuschung von TDI- oder TSI-Fahrern"ein, die sich nur auf die Hochglanzprospekte ihres Herstellers verlassen - technische Hintergründe nicht verstehen - und die zu ihrer Überraschung tatsächlich einen Prius von hinten sehen können - falls dessen Fahrer wirklich mal den Power-Modus aktiviert und aufs Gas tritt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 28.07.2018, 13:29
109.

Zitat von DerBlicker
Ein Auto muss nur so sauber sein, wie es der Gesetzgeber verlangt. Außerdem wer will noch einen lahmen Saugmotor wie im Prius? Der Prius hat den Titel der langsamte 122 PS PKW der Welt exklusiv. Darauf sollte Toyota nun nicht stolz sein. Sie kaufen Ihre Autos wohl nur nach NOx Ausstoß.
Korrekt muss es natürlich heißen: der Prius ist das sparsamste Auto bei vergleichbaren Fahrleistungen und mit einem mit großen Abstand geringerem Schadstoffausstoß - und das zu konkurrenzfähigen Preisen - darauf kann Toyota mit Recht stolz sein. Die "Premium"-Hersteller sollten dagegen nicht darauf stolz sein, viele dreckige Diesel mit Manipulation und Betrug verkauft zu haben - und jetzt die Käufer im Stich zu lassen.

Ich kaufe meine Autos nach Kriterien wie Anschaffungskosten, Betriebskosten und Komfort - da ich viel in Osteuropa unterwegs bin, lohnt sich für mich ein Diesel sowieso nicht - sehrwohl aber ein sparsamer Benziner. Zukunftssicherheit in Hinblick auf kommende schärfere Grenzwerte ist natürlich für mich auch ein beruhigendes Argument.

Übrigens: "ein Auto, welches HEUTE gerade nur so sauber ist, wie es der Gesetzgeber verlangt", wird schon MORGEN beim gleichen Gesetzgeber durchfallen (ständige Verschärfung der Grenzwerte, die durch die ständig steigende Verkehrsdichte notwendig ist). Haben sie aus der Vergangenheit etwa immer noch nichts gelernt - oder wollen/müssen sie etwa solche Autos verkaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11