Forum: Auto
Abgasmanipulation: Verkehrsminister Scheuer lädt Daimler-Chef vor
REUTERS

Daimler hat nach Ansicht des Kraftfahrt-Bundesamtes beim Modell Vito eine illegale Abschalteinrichtung verwendet. Nun lädt Verkehrsminister Andreas Scheuer Daimler-Chef Dieter Zetsche vor.

Seite 4 von 5
wasistlosnix 24.05.2018, 19:49
30. Schnell noch einen Termin

bevor die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt und es dann evtl. ein Eingriff in ein laufendes Verfahren gibt.
Ich hoffe SPON berichtet von dem Termin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1337h4x0r 24.05.2018, 19:52
31. Was für eine Lachnummer

Der fesche Andi greift jetzt aber mal so richtig richtig durch!1! Neue Besen1!! *gähn* Wahrscheinlich geht's bei dem Gespräch tatsächlich nur um Scheuers Oldtimer-Sammlung und einen notleidenden Zulieferer in seinem Wahlkreis...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loewe101 24.05.2018, 20:21
32.

Zitat von egoest
Jetzt inzeniert sich Herr Scheuer als knallharter Durchgreifer. Bei dem Verdacht bayerischer Hersteller (BMW, Audi) habe ich von ihm ähnliches noch nicht vernommen. Bayern first und gegen den Rest der Welt
Das dachte ich mir auch.
VW und Audi können tun was sie wollen - so hat es den Anschein.
Achja ich wohne in Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 24.05.2018, 20:31
33. @sven2016 #24

Sie verstehen es offenbar nicht. Es geht darum, bei den Fakten zu bleiben. Gibt es zu viele Stickoxide oder gibt es sie nicht. Wenn es zu viele sind, gibt es einen Regelverstoß oder nicht. Wenn Verstoß, wer ist schuld. In dieser Reihenfolge. Sachlich. Was hier läuft, sind Vorverurteilungen unter Ausblenden vieler Fakten
Woher wissen sie z.B., dass Bosch die Motorsteuerung macht, wenn doch Delphi das Einspritzsystem liefert? Ist Bosch globaler Monopolist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 24.05.2018, 20:44
34. Witzig

Und gerade dieser Tage kommt eine Rückruf Aktion bei uns in der Firma an geflattert. Man möge doch die Fahrzeuge in die Werkstatt bringen, damit diese die "Neuen Anforderungen an das Umwelt Verständnis" erfüllen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 24.05.2018, 21:56
35. BMW? Die machen es genau so

Zitat von wilbury
Der Erfinder des Automobils und Vorreiter vieler Innovationen. Erfinder von ABS, ESP und Airbag. In dem Unternehmen hätte vor 20 Jahren keiner gewagt darüber nachzudenken ob man einen gekauften Motor der Wettbewerber in die eigenen Autos einbaut. Mercedes-Benz war einst die Perle des weltweiten Automobilbaues. Heute zählt nur noch Profit, weil Kaufleute mehr zu sagen haben als Ingenieure. Einzig verbliebener „Premium“- Hersteller ist BMW.
BMW verpasst wie alle anderen deutschen Autobauer den Trend. Und geschummelt haben die auch, konnte man bei SPON nachlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilbury 24.05.2018, 22:38
36. 35. der_bulldozer

Das BMW der einzige „Premium“ -Hersteller geblieben ist, bezieht sich darauf dass Sie in diesen Fahrzeugen auch nur BMW-Motoren finden und ein BMW nicht ein Auto einer anderen Marke mit BMW Emblem ist. Porsche und Audi greifen ins gleiche Regal wie Skoda und Seat mit VW-Motoren. Das war mit Premium gemeint. Und das unterscheidet BMW von den anderen sogenannten und Ex- Premium-Herstellern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jim_beam 24.05.2018, 22:38
37.

Zitat von Mieze Schindler
Ich glaube kaum, dass das Herrn Zetsche schlaflose Nächte bereitet.
Schlaflose Nächte bereiten ihm bei dem Treffen nur 2 Fragen: Latour, Lafite oder Mouton? Und welcher Jahrgang?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchschelle 25.05.2018, 06:05
38. Das KBA lädt Zetsche vor, oder doch eher ein?

Da bekommt Zetsche dann Gebäck und Tee serviert, darf plaudern um dem Bettvorleger KBA dann zu diktieren, was die Automobilindustrie (nicht) zu tun gedenke. Das KBA hat fertig mitsamt Verkehrsminister. Alles lahme Enten ohne jegliche Durchsetzungskraft. Schafft das KBA ab und installiert den VDA stattdessen. Das wäre ehrlicher, transparenter und billiger....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trevor Philips 25.05.2018, 06:58
39.

Zitat von wilbury
Der Erfinder des Automobils und Vorreiter vieler Innovationen. Erfinder von ABS, ESP und Airbag. In dem Unternehmen hätte vor 20 Jahren keiner gewagt darüber nachzudenken ob man einen gekauften Motor der Wettbewerber in die eigenen Autos einbaut. Mercedes-Benz war einst die Perle des weltweiten Automobilbaues. Heute zählt nur noch Profit, weil Kaufleute mehr zu sagen haben als Ingenieure. Einzig verbliebener „Premium“- Hersteller ist BMW.
Kein einziges dieser Systeme wurde von Mercedes/Daimler-Benz erfunden.
Erstes ABS von Dunlop
Erstes DSC/ESP von ITT, Bosch, Toyota
Erster Airbag von General Motors
Und die elendig von denen zusammengefrickelten Kisten waren schon vor 20 Jahren schlecht, genauso wie die von BMW oder aus dem KdF-Konzern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5