Forum: Auto
Abgasskandal: Bundesregierung geht bei BMW von systematischer Manipulation aus
DPA

BMW steht im Verdacht, die Abgasreinigung von Fahrzeugen manipuliert zu haben - und verweist auf eine irrtümlich aufgespielte Software. Das glaubt selbst die lange Zeit loyale Bundesregierung nicht mehr.

Seite 17 von 18
nic 27.02.2018, 08:26
160.

Zitat von oloh
Beim in Rede stehenden Modell 750d mit der vollen Palette an Abgasreinigungsmodulen kann von "Umrüstung" nun wirklich keine Rede sein. Es ist alles da, braucht bloß ausgeschöpft zu werden. Das hängt dann tatsächlich allein von der Software ab.
Glaube ich nicht. Warum ein Auto absichtlich per Software "dreckig" machen und sich des Schummels bezichtigen lassen, wenn das ganze gar nicht notwendig ist?

Beitrag melden
jj.ll. 27.02.2018, 08:37
161. @spaceagency

Zitat von spaceagency
Deutschland braucht dringendst die Beweisumkehr wie es in andern Länder bei organisierter Kriminalität der Fall ist. Nicht der Staat muss dem Steuerbetrüger seine Fehlung nachweisen spndern er dass er sau er ist. Dieses Debakel der deutschen Verkehrspolitik schreit nach Beweisumkehr. Es scheinen ja wirklich alle dabei zu sein. Die gesetzlichen Grundlagen kann man ändern und anpassen. Die Verfilzung von Wirtschaft und Politik ist offensichtlich. Das braucht ein gründliches Reset. Deutschland ist im Korruptionsindex gerade wegen dieser Verfilzung um einife Plätze abgerutscht. Tut endlich was sonst gibt es dann bald Vorurteile wie bei andern Länder die man doch so gerne kultiviert in den Foren.........Griechen faul....Italiener Mafiosi.....Deutsche betrügerische Lügner ?
Gott bewahre uns vor der Beweislastumkehr. Der Buerger ist schuldig, ausser er beweist, dass er unschuldig ist. Das gute Beispiel ist Italien. Eines der Hauptprobleme des Landes ist gerade diese Beweislastumkehr. Die Konsequenzen kann jeder am kommenden Sonntag betrachten.

Beitrag melden
ardbeg17 27.02.2018, 08:46
162. @Tatsache2011 #156

Wie wäre es denn mit der Nennung von Fiat, Renault und Hyundai, die die Schmutzliste anführen - ohne irgendwo schon mal ein annähernd "sauberes" Auto in einem Test gehabt zu haben? Und dass der getestete VW-Motor weit UNTER den Grenzwerten blieb, gehört auch zu den Tatsachen 2017. Das zu benennen, wäre ehrlich gewesen. Dass Mercedes parallel zu VW (und etwas länger) "betrogen" hat, ist jedem klar, der die Fakten recherchiert hat. Ebenso, wer bis heute ungeahndet betrügt. Und auch, wer das deckt bzw. ignoriert.

Beitrag melden
emperordiablo 27.02.2018, 09:00
163. Bei Auslieferung waren die Fahrzeuge doch noch sauber

Die Fahrzeuge wurden doch alle mit der korrekten Software ausgeliefert. Deswegen haben die 2% Tests ja auch keine Probleme feststellen können. Erst bei einem späteren Service wurde eine falsche Software eingespielt.
Klingt jetzt für mich nicht so als ob da bewusst versucht wurde regelkonforme Fahrzeuge nachträglich schlechter zu chippen.

Beitrag melden
tatsache2011 27.02.2018, 10:15
164. Abschalteinrichtung legal illegal

Zitat von ardbeg17
Wie wäre es denn mit der Nennung von Fiat, Renault und Hyundai, die die Schmutzliste anführen - ohne irgendwo schon mal ein annähernd "sauberes" Auto in einem Test gehabt zu haben? Und dass der getestete VW-Motor weit UNTER den Grenzwerten blieb, gehört auch zu den Tatsachen 2017. Das zu benennen, wäre ehrlich gewesen. Dass Mercedes parallel zu VW (und etwas länger) "betrogen" hat, ist jedem klar, der die Fakten recherchiert hat. Ebenso, wer bis heute ungeahndet betrügt. Und auch, wer das deckt bzw. ignoriert.
1) Wieso soll ich die Diesel mit mehr oder weniger Schadstoffausstoß nennen? Dieselautos kauft ohnehin keiner.
2) Mag sein, dass ein bestimmter VW-Diesel sauber ist, aber wer glaubt denen noch. Die VW-Führung hat sich selbst demontiert.

3) Bei meinem Beitrag ging es um die Abschalteinrichtung "Thermofenster" und z.B. auch hier

[Zitate] "In Deutschland, wo die Durchschnittstemperatur bei 8,5 Grad liegt, dürften die meisten Diesel damit deutlich schmutziger sein."

Am Tag bei Sonnenschein sind sie schadstoffärmer als nachts. ;-))

"Die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags halten das Vorgehen der Hersteller für illegal, und teilen damit die Haltung einiger Umweltverbände."
25.2.2018 http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/diesel-betrug-der-schmutz-hinter-dem-thermofenster/13473954.html

Beitrag melden
phev 27.02.2018, 10:34
165. Erschreckende Berichterstattung

Habe selten eine solche Vergewaltigung des Konjunktivs gelesen- "möglicherweise, hätte, wäre, könnte, würde" etc... "leider setzen sechs" liebes SPON Team.
Frage in die Runde: warum nimmt BMW Geld in die Hand, um 1er/ 3er/ etc. sauber(er) zu machen, bei den Top Modellen 5er/ 7er mit 400PS Diesel soll der Invest plötzlich nicht mehr möglich sein? Vielmehr fallen die Kunden durch die erste TÜV-ASU? Soll eine "Schummelsoftware" nicht genau das verhindern...??
BMW hat da sicher Schei... gebaut, kriminelle Energie wie beim VW/ Audi Verbund sehe ich def. nicht.
Ich glaube, es handelt sich schlicht um einen Produktionsfehler, der behoben wird

Beitrag melden
phev 27.02.2018, 13:18
166. Bundesregierung geht bei BMW von systematischer Manipulation aus

Wann werden wir denn wo dieses Regierungsstatement lesen können?

Beitrag melden
Plumbum 27.02.2018, 13:23
167.

Zitat von marcaurel1957
Bevor Sie Vorstönde der Autoindustrie als Mafia bezeichnen, sollte Sie ausführen, wenn sie welchen Verbrechens bezichtigen.....das wöre ein seriöses Vorgehen....so ist es nur geschwätzige Polemik ohne Substanz
Die Bildung krimineller Vereinigungen (= Mafia) ist eine Straftat, die in Deutschland in § 129 StGB normiert ist und mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe geahndet wird.

Folglich hat der Forist richtig und seriös argumentiert. Sie hingegen sind erstens kein ernstzunehmender Jurist und zweitens sind ihte Beiträge nur geschwätzige Polemik ohne Substanz.

Beitrag melden
Plumbum 27.02.2018, 13:30
168.

Zitat von Teile1977
Doch, wenn die Adblueeinspritzung gut eingestellt ist. Dann brauchen sie aber entweder einen ordentlichen Adbluetank oder müssen eben ab und zu nachfüllen. Keine Sorge, ist ungiftig. Nur leider wollten das die Kunden nicht Iiiiiiiiiiii! Hoffentlich haben die Hersteller Jetzt kapiert das die Kunden Saubere Fahrzeuge und keine Fahrverbote wollen!
Das ist nicht korrekt.
Mit Adblue kann man nur das NOx-Problem halbwegs in den Griff bekommen, wobei Ammoniak auch nicht zu den harmlosesten Substanzen zählt.
In den Dieselabgasen sind aber mindesten 50 !!! gefährliche Chemikalien enthalten, die momentan nicht thematisiert werden, da die Messwerte unter den gfragwürdigen Grenzwerten sind. Die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus ist immer noch weitgehend ungeklärt. Immerhin ist bekannt, dass damit eine schleichende Vergiftung stattfindet, die sich später in häufig letalen Herz- Kreilaufkrankheiten manifestiert.

Beitrag melden
Plumbum 27.02.2018, 13:32
169.

Zitat von marcaurel1957
Drittens ist Tesla ein qualitativ fragwürdiges Spielzeug für Reiche....technisch aber nichts besonderes
Sie wissen nichts von Teslas und noch weniger von Jurisprudenz.

Beitrag melden
Seite 17 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!