Forum: Auto
Abgasskandal: EU will Verfahren gegen Deutschland einleiten
SPIEGEL ONLINE

Nach Ansicht der EU-Kommission haben mehrere Mitgliedsstaaten zu lasch auf den VW-Abgasbetrug reagiert. Offenbar will Brüssel nun unter anderem die Bundesregierung zur Rechenschaft ziehen.

Seite 7 von 9
roborabbit 07.12.2016, 17:19
60. atemluft

Na endlich, nebenbei d,as nicht schon füher mehr Leute dagegen protestiert haben wundert mich...schließlich atmen wir alle diese schadstoffhaltige Luft ! So eine wichtige Sache Wirtschaftsinteressen unterzuordnen, zeigt wie Menschen feindlich unsere Demokratie ist!

Beitrag melden
ctrader62 07.12.2016, 17:43
61. Die EU kommt mal wieder als Letzte angedackelt - gab es da nicht irgendwelche anderen Themen, die angeblich dringend sind ?

Es ist richtig, dass der massenweise Betrug (entschuldigung, Schummelei natürlich) auf welche Art auch immer mal angeprangert wird. VW hat ja zuletzt festgestellt, dass sie EU-konforme Autos geliefert haben. Vom Gewohnheitsrecht der jahrelangen Duldung auch anderer Schummeleien könnten sie leider sogar recht haben. Aber gab es da nicht andere Probleme, die die Existenz der EU gefährden ? Ich bin wirklich kein Fan vom Vatikan, aber die machen es richtig wenn eine wichtige Entscheidung ansteht. Alle Entscheidungsträger werden in einen Raum gesperrt und kommen erst wieder raus, wenn sie sich geeinigt haben. Ich glaube, das würde der EU gut tun.

Beitrag melden
jasper366 07.12.2016, 17:46
62.

Zitat von jj2005
Einfach mal ausrechnen, wieviel Steuern durch die erschlichene Einstufung in eine bessere Abgas-Steuerklasse hinterzogen wurden, und dann den gesamten VW-Vorstand hinter schwedische Gardinen.
Sie wissen aber schon wie die Steuern ermittelt werden?

Es gibt nur noch zwei 'Abgas-Steuerklassen', Diesel und Benziner mit je einem fixen Betrag von X EUR / 100 cm3 und dann wird der CO2 Ausstoß zu Grunde gelegt, da kommen unterschiedlich hohe Steuern nur durch den Zulassungszeitraum (sinkende 'Freigrenzen' beim CO2) zustande.

Da dieser Abgasskandal aber nicht den CO2 Ausstoß betraf sondern NOX wurde daher 'nix hinterzogen'.

Beitrag melden
allessuper 07.12.2016, 18:11
63. Wenn Sie sich schon beleidigt

Zitat von zeisig
"Wir arbeiten gerne, um die Geschichte zu verdrängen". "wir werden ruhig gehalten mit Fußball, Glutamat und Glyphosat. Wollen Sie mich und die deutsche arbeitende Bevölkerung beleidigen? Oder einfach nur veräppeln?
fühlen, wenn einfache Fakten genannt werden, dann passen Sie in der Tat voll in Beschreibungen, die genau das als Problem erwähnen. Menschen, die inzwischen so formatiert sind, dass sie die Wahrheit nicht vertragen. Es gab sogar im letzten Spiegel einen Artikel darüber: Zu welchen Absurditäten diese "political correctness" führt. Absurd ist genau das, was Sie tun: Fakten nicht sehen wollen, und sich dann auch gleich beleidigt zu fühlen, wenn man sie dennoch nennt. Und weil das immer noch nicht reicht, wird das beleidigte Gefühl auf die deutsche arbeitende Bevölkerung gleich erweitert. Sie sind der Beweis dessen, was ich schreibe, danke dafür.

Beitrag melden
alfredov 07.12.2016, 18:15
64. Endlich ein gutes Signal von der EU

Kann es kaum glauben daß von der EU auch mal ein klares Signal an Deutschland und einige andere Staaten kommt. Die Politiker, Frau Merkel incl; müssten dafür bestraft werden denn die haben davon gewusst. Sie haben die Verursacher ganz klar in Schutz genommen und mit ihnen zusammengearbeitet. Deshalb fordere ich als Bürger Deutschlands harte Strafen gegen solche Leute, auch wenn sie Politiker, Manager usw sind.

Beitrag melden
allessuper 07.12.2016, 18:16
65. wir scheinen nicht einmal zu reagieren,

Zitat von roborabbit
Na endlich, nebenbei d,as nicht schon füher mehr Leute dagegen protestiert haben wundert mich...schließlich atmen wir alle diese schadstoffhaltige Luft ! So eine wichtige Sache Wirtschaftsinteressen unterzuordnen, zeigt wie Menschen feindlich unsere Demokratie ist!
wenn wir Bilder aus China sehen, auf denen Menschen auf der Straße Schutzmasken tragen, wenn sie zur Arbeit radeln. Selbst die chinesische Regierung hat nun eine Sondersteuer auf Luxusfahrzeuge eingeführt. Nicht ohne Grund. Aber wir hier, wir Deutsche, wir können das trennen. Das ist ja nicht dieselbe Luft wie dort. Klar nee.

Beitrag melden
allessuper 07.12.2016, 18:17
66. ;-)

Zitat von ctrader62
Es ist richtig, dass der massenweise Betrug (entschuldigung, Schummelei natürlich) auf welche Art auch immer mal angeprangert wird. VW hat ja zuletzt festgestellt, dass sie EU-konforme Autos geliefert haben. Vom Gewohnheitsrecht der jahrelangen Duldung auch anderer Schummeleien könnten sie leider sogar recht haben. Aber gab es da nicht andere Probleme, die die Existenz der EU gefährden ? Ich bin wirklich kein Fan vom Vatikan, aber die machen es richtig wenn eine wichtige Entscheidung ansteht. Alle Entscheidungsträger werden in einen Raum gesperrt und kommen erst wieder raus, wenn sie sich geeinigt haben. Ich glaube, das würde der EU gut tun.
gute Idee. Malschaun, ob der weiße Rauch, der dann zu sehen ist auch rußfrei ist...

Beitrag melden
allessuper 07.12.2016, 18:19
67. menschenfeindlich wie man es nimmt..

Zitat von roborabbit
Na endlich, nebenbei d,as nicht schon füher mehr Leute dagegen protestiert haben wundert mich...schließlich atmen wir alle diese schadstoffhaltige Luft ! So eine wichtige Sache Wirtschaftsinteressen unterzuordnen, zeigt wie Menschen feindlich unsere Demokratie ist!
für die, die nicht sterben werden, gibt es weniger Kosten und mehr wenn verteilt wird. So und nicht anders hat tatsächlich die Zigarettenlobby Philip Morris & Co. in Brüssel argumentiert, als es darum ging, die Zigarettenpackungen mit Warnungen zu schmücken.

Beitrag melden
brux 07.12.2016, 18:20
68. Bitte

Warum publiziert SPON Meinungen, die nichts anderes als Hetze sind? Die Kommission macht ihre Arbeit. Die besteht darin, das EU Recht durchzusetzen, dem ja auch Deutschland zugestimmt hat. Wer meint, die Deutschen müssten sich nicht an EU Recht halten, sollte doch wenigstens Argumente dafür vortragen. Leider gibt es da aber keine, ausser man hält sich doch immer noch für Herrenmenschen.

Beitrag melden
mwspi 07.12.2016, 20:10
69. Alle haben es gewußt

Wirklich alle! Die Hersteller - die deutschen Politiker - die brüsseler Politiker die jetzt klagen wollen ebenso - die Autofahrer, die es an ihrem überhöhten Spritverbrauch ablesen konnten. Nur es war keine Instanz da, die es aufdecken w o l l t e. Dazu brauchen wir Europäer dann wieder das amerikanische Rechtssystem, welches extrem harscher durchgreift. ( .. und dabei natürlich wieder einmal die Europäer melkt.) Aber wir sollten trotzdem dankbar sein, sonst wäre die nächsten 100 Jahre die Bevölkerungs-Vergiftung weitergegangen, als ob`s überhaupt nichts wäre. Die Verursacher, die jetzt bekannt sind gehören alle lebenslänglich ins Gefängnis, schließlich geht es hier um versuchten, zu mindest um fahrlässigen Mordversuch. mwh

Beitrag melden
Seite 7 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!