Forum: Auto
Abgasskandal: Manipulationsverdacht auch bei Opel Astra
REUTERS

Der Opel-Konzern schlittert zunehmend in die Abgasaffäre hinein. Nach Informationen des SPIEGEL und der ARD erhärten neueste Untersuchungen den Verdacht, dass auch das Modell Astra betroffen ist.

Seite 1 von 28
QuixX 13.05.2016, 10:31
1. Schaun wir doch mal...

Schaun wir doch mal, was USA von VW und Konsorten einfordert, dann legen wir diesen Maßstab an General Motors an. Eine Hand wäscht die andere.

Ein Glücksfall für die deutsche Wirtschaft.

Beitrag melden
black-mamba 13.05.2016, 10:32
2. Ursprung der Schummelsoftware General Motors?

Idee für betroffene Opelbesitzer: Nehmt euch _einen_ Anwalt (m/w) der in USA eine Sammelklage einreicht. ;-)

Beitrag melden
vwolpert 13.05.2016, 10:34
3. Abschaltsoftware von GM entwickelt?

...das ist ja mal interessant. Wetten das die Anwälte aus Übersee so gut wie keine Initiative entwickeln werden um GM zu verklagen....

Beitrag melden
hevopi 13.05.2016, 10:37
4. Dieser ganze Skandal, auch VW,

zeigt doch mal wieder, wie unfähig die Politiker und die Berater sind. Es hätte von vornherein einer vertrauensvollen Zusammenarbeit geben müssen, dann wäre es nie soweit gekommen. Da werden Gesetze erlassen und man versucht sie auszutricksen, schrecklich. Die Leidtragenden sind wie immer, die Mitarbeiter, die auch die Last der Probleme zu tragen haben. Vorstände füllen sich die Taschen und wollen ja (siehe Deutsche Bank) auf Nichts verzichten, Geldsäcke kassieren und lassen die Mitarbeiter bluten.

Beitrag melden
kaffee-junkie 13.05.2016, 10:39
5. Welche Modelle?

Um welche Astra Modelle soll es sich handeln? Diesel oder Benzin? Baujahr von bis?
Ich denke eine Erwähnung hätte dem Artikel nicht geschadet...

Beitrag melden
joG 13.05.2016, 10:40
6. Ich hatte verstanden aus früheren Artikeln....

.....dass so gut wie alle Dieselfahrzeuge die schlampig formulierte Regulierung nutzen um offensichtliche Übertretungen zu begehen. Oder worin ist es bei diesen ganzen Firmen gleich dem kriminellen Verhalten der Firmengruppe VW?

Beitrag melden
rolarndt 13.05.2016, 10:40
7. Rücktritt

Dobrinth muss zurück treten. Er trägt die Verantwortung dafür, dass in seiner Behörde die Hausaufgaben nicht gemacht wurden. Vermutlich haben Parteispenden den Acker gedüngt und es würde ihn auch sicher nicht hart treffen. Bei Opel, VW oder Daimler wartet sicher ein lukrativer Beraterjob.

Beitrag melden
dreamdancer2 13.05.2016, 10:41
8. So langsam frage ich mich...

...welcher Autohersteller die Abgaswerte NICHT manipuliert hat.

Beitrag melden
cindy2009 13.05.2016, 10:41
9. Warum

Zitat von vwolpert
...das ist ja mal interessant. Wetten das die Anwälte aus Übersee so gut wie keine Initiative entwickeln werden um GM zu verklagen....
Warum sollten Sie? Sind denn betroffene Fahrzeuge in den USA zugelassen?

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!