Forum: Auto
Abgasskandal: Manipulationsverdacht auch bei Opel Astra
REUTERS

Der Opel-Konzern schlittert zunehmend in die Abgasaffäre hinein. Nach Informationen des SPIEGEL und der ARD erhärten neueste Untersuchungen den Verdacht, dass auch das Modell Astra betroffen ist.

Seite 17 von 28
Puma 13.05.2016, 17:26
160.

Zitat von Spiegelleserin57
wo die Autos zugelassen spielt da wohl kaum eine Rolle, es geht um die Produktbeschreibung. Da ist der Hersteller verantwortlich. Es stellt sich nur die Frage GE oder deutsche Firma.
Es gibt keine Opelfahrzeuge mit Dieseltechnologie für den US Markt.

Beitrag melden
Hosterdebakel 13.05.2016, 17:30
161. Bitte

Zitat von hansglück
es ist ökologisch NICHT fragwürdig, da ein Akku recycelt und wieder aufbereitet wird, bitte informieren sie sich besser. http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-08/elektromobilitaet-batterie-recycling http://www.heise.de/autos/artikel/Wie-Tesla-Motors-Batterien-recycelt-1178508.html
bringen Sie doch mal aktuelle Artikel und nicht nur immer die schönen "so wird es denn dann aussehen wenn es soweit ist" Berichte.
Außer der Theorie die in diesen Artikeln beschrieben ist, habe ich von Ihnen noch keinen aktuellen Link gesehen, der wirklich einmal das (eingetretene) Recycling-Szenario beschreibt.

Beitrag melden
Puma 13.05.2016, 17:37
162.

Zitat von RitaSchnell
Wer zahlt eigentlich den Schaden für die abgestürzten VW-Aktienkurse? Im Grunde war doch klar, dass die Software nie nur von einem Unternehmen verwendet wird. Investigativ ist hier Niemand vorgegangen - nur hetzerisch. Zusammengefasst eine riesige Medienkampagne gegen den größten Hersteller weltweit mit dem Ziel der Zerschlagung. Es wird doch langsam deutlich, dass offensichtlich niemand wirklich in der Lage ist, die gestiegenen Anforderungen an die Abgasreinigung technisch wie gefordert umzusetzen. Da klaffen Wunsch, politische Vorgaben und Wirklichkeit weit auseinander. Wann werden eigentlich weltweit, die mit Schweröl fahrenden Schiffe und die ungefilterten Kohlekraftwerke abgeschafft? Das sind doch die eigentlichen Dreckschleudern.
Widerspruch Verehrteste,
1.den Aktienabsturz hat VW selbst verschuldet, weil die US Zulassungsbehörden getäuscht bzw. belogen worden sind. Es wurde verschwiegen, dass es eine defeat device Einrichtung gibt und Straßentests in Kalifornien den Betrug zu Tage gefördert hat.

2.Es gibt wirksame Abgasreinigungsanlagen, diese werden erfolgreich bei LKWs und Bussen eingesetzt.
Diese bei PKWs einzusetzen ist möglich wird aber die Fahrzeuge deutlich verteuern.

Zuspruch
3. Da haben Sie völlig Recht. 1 Kreuzfahrtschiff der großen Klasse pustet jährlich sowiel Abgas raus wie 5 Millionen PKWs. Hier wäre es dringend erforderlich entsprechende Abgasnachbehandlungseinrichtungen vorzuschreiben. Technisch machbar!

Beitrag melden
Puma 13.05.2016, 17:39
163.

Zitat von furzgurk
Ich denke BMW... Und übrigens, an die GM Hater: Ich würde es GM ja auch gönnen(Retourkutsche...), aber ich denke das Engineering/Beschaffung/Abwicklung für Opel ist in Deutschland... Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren!
Rüsselsheim ist zuständig für die Opel Produktpalette.

Beitrag melden
tpro 13.05.2016, 17:45
164.

Zitat von hansglück
es ist ökologisch NICHT fragwürdig, da ein Akku recycelt und wieder aufbereitet wird, bitte informieren sie sich besser. http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-08/elektromobilitaet-batterie-recycling http://www.heise.de/autos/artikel/Wie-Tesla-Motors-Batterien-recycelt-1178508.html
Alles klar. Da nicht angegeben wird, wie hoch die jeweiligen Anteile sind, kann man davon ausgehen, das ein Großteil schlichtweg in "hochwertigen Beton" wandert.



"...Danach werde das Kobalt in Kobalt-Lithium-Oxid umgewandelt, das dann wieder an Batteriehersteller weiterverkauft werden kann. Eines "der wenigen Nebenprodukte" des Prozesses sei eine saubere inertisierte Schlacke, die Kalzium-Oxide und Lithium enthalte. Diese Schlacke werde für die Produktion eines hochwertigen Betons verwendet..."


Der "Erfinder" eines Elektroautos fabuliert über sein Recycling von Akkus, wie der Hersteller von Haarwuchsmitteln über sein Produkt. Und das nehmen Sie unkritisch an? Dann glauben Sie auch an den Weihnachtsmann.

Beitrag melden
tpro 13.05.2016, 17:52
165.

Zitat von killthatcat
liegt in der deutsch notorischen autobahn raserei....die erfordert abgasreinigungs abschaltungen bei vollastfahrten um motorfehlerspeicher nicht staendig ueberlaufen zu lassen...und funktions motorschaeden zu minimieren...durch diese umstaende ist man eigentlich erst auf die moeglichkeit dieser manipulations moeglichkeiten gestossen...und hat dann angefangen tatsaechlich gesetze zu brechen
Wow! Ein wahres Technikgenie und Kenner, wahrscheinlich ein Ischenör. Das mit dem überlaufenden Fehlerspeicher hat mir gut gefallen. Repekt. Wenn Ihre Rechtschreibung und Grammatik jetzt noch stimmen würden, wäre das wirklich ein Blitzstart in eine Ingenieurskarriere. Und wenn Sie noch Punkte brauchen, bitte sehr: .................................................. .................................................. .....

Melden Sie sich, wenn sie alle sind. Ich habe noch mehr davon.

Beitrag melden
johannesbueckler 13.05.2016, 17:59
166. @Spiegelleserin57

Wenn man/frau den Unterschied zwischen GM und GE nicht kennt, sollte man die Finger von der Tastatur der Orange lassen oder war es vielleicht ein Apple Produkt ????

Beitrag melden
tpro 13.05.2016, 18:07
167.

Zitat von Puma
Entschuldigung, aber es ist Unsinn was Sie da schreiben. Die Steuergeräte inkl. Software für europäische PKW Dieselmotoren kommen von Bosch.
Ihr Beitrag ist ebenso Unsinn:

L’Orange, Delphi, Denso, Magneti Marelli und Continental.

Alles europäische Hersteller und Zulieferer für die Automobilindustrie von elektronisch gesteuerten Einspritzpumpen für PKW.

PSA-Peugeot-Citroën´bauen ein eigens System.

Beitrag melden
noodles64 13.05.2016, 18:10
168.

Zitat von hansglück
Natürlich sind die Schiffe nicht gut, aber es geht um Verbesserungen. Kommt Ihr Benzin aus dem Boden vor Ihrem Haus ? Wenn nein hat es den gleichen Weg per Schiff genommen, ist somit Gleichstand. Aber sobald der Tesla vor Ort ist, ist es eine Verbesserung.
Warum ist der Tesla eine Verbesserung? Für die Batterien des Tela werden in Afrika Urwälder abgeholzt und der Boden von Meschen unter Unmenschlichen Umständen umgegraben und an seltene Metalle für die Akkus und Elektronik zugelangen, für Handys übrigens auch, mit extrem umweltschädlichen Schiffen, Schwerölverbrennung ohne Abgasreinung nach USA transportiert. Dann wird der Wagen Wagen in den USA zusammen geschraubt und mit extrem umweltschädlichen Schiffen, Schwerölverbrennung ohne Abgasreinung nach Europa transportiert. Die Ökobilanz der E-Autos ist nicht so dolle wie uns gerne vorgemacht wird. Richtig die stoßen zwar keine Abgase aus, aber der Sündenfall tritt bei den schon vor der Herstellung ein. Vom Preis und der fehlenden Infastruktur wollen wir erst gar nicht sprechen. Jede Mesallie hat halt 2 Seiten.

Beitrag melden
tpro 13.05.2016, 18:11
169.

Zitat von Puma
Es gibt keine Opelfahrzeuge mit Dieseltechnologie für den US Markt.
Aber Fahrzeuge mit Opel-Motoren:

"...Mit GM bekennt sich nun der Branchenprimus zum Diesel - und es wird deutlich, wie der US-Konzern in technischer Hinsicht von seiner Tochter Opel profitiert...."


http://www.auto-motor-und-sport.de/news/chevrolet-cruze-mit-dieselmotor-opel-dieseltechnik-fuer-die-usa-4419051.html

Beitrag melden
Seite 17 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!