Forum: Auto
Abgasskandal: Manipulationsverdacht auch bei Opel Astra
REUTERS

Der Opel-Konzern schlittert zunehmend in die Abgasaffäre hinein. Nach Informationen des SPIEGEL und der ARD erhärten neueste Untersuchungen den Verdacht, dass auch das Modell Astra betroffen ist.

Seite 2 von 28
tpro 13.05.2016, 10:42
10.

Es dürfte wohl ein Unterschied sein, ob eine Software erkennen soll, ob eine Abgasprüfung stattfindet und dann geschönte Wete ausgibt, oder ob die Software die Abgasregelung erst ab einer bestimmten Temperatur aktiviert. Letzteres könnte durchaus Sinn machen, um das Laufverhalten des Motors im kalten positiv zu beeinflussen.

Beitrag melden
BellSouth 13.05.2016, 10:43
11. Naivität

Wer allen ernstes glaubte und noch immer glaubt, dass nur VOLKSWAGEN Abgaswerte manipuliert hat, hat keine Ahnung von Technik, hat in Physik konstant geschlafen und ist zusätzlich noch extrem naiv! Egal welcher Autobauer, jeder baut seit jahrzehnten Motoren und seit jahrzehnten tauschen sich die Mitarbeiter der Automobilfirmen untereinander aus! Hinzukommend werden bestimmte Bauteile überwiegend immerwieder von den gleichen Zuliefern wie z.B. BOSCH geliefert! Wer also meint, dass wenn er KEINEN Volkswagen KAUFT, sondern ein Auto einer anderen Marke, ein BESSERER Mensch wäre, der ist absolut genauso naiv wie derjehnige der noch an den Klapperstorch glaubt!

Beitrag melden
dantheman77 13.05.2016, 10:43
12. Nun Gut

Das war je zu erwarten, dass nicht nur VW allein betroffen ist. Ist halt so wenn auf biegen und brechen an Technologien von gestern gesetzt wird. Vielleicht hilft die ganze Geschicht dabei auch mal neue Wege zu gehen...

Beitrag melden
ungebetener_gast 13.05.2016, 10:44
13. Dann können wir ja über TTIP

die Milliardenklagen verrechnen. VW gegen GM, oder sind amerikanische Leben mehr wert als europäische?

Beitrag melden
mcpoel 13.05.2016, 10:44
14. DUH mal wieder

Gibt es was klagen, ist die DUH zurStelle. Gedanken über faire Gesetze, die es auch Privat- und Kleinentwicklern ermöglichen, bessere Abgaswerte zu manipulieren oder Dummweltzonen mit Vernunft auszustatten, unterstützen die nicht.

Beitrag melden
OlMan 13.05.2016, 10:48
15. Merkwürdig

Der Hacker und VW-Fahrer Felix Domke (siehe Hackerkongress 32C3) analysiert Opel? SPON übernimmt?
Ein Schelm wer Böses denkt!
Bin KEIN Opel-Fahrer, aber seit über 40 Jahren im Data Handling Geschäft.

Beitrag melden
MeinungVonMir 13.05.2016, 10:50
16. Typisch Amis...

Gern erstmal mit dem Finger auf andere zeigen und dabei selbst Dreck am Stecken haben. Bin mal gespannt wie hart die Umweltbehörde in den USA mit GM ins Gericht geht. Wenn GM keine deutsche Tochter hätte wäre das Thema vermutlich nie aufgedeckt worden. Man sollte sich bei Gelegenheit auch mal Ford anschauen, so wie die anderen deutschen Hersteller auch angeschaut werden und dann noch die Franzosen und Koreaner. Ich vermute mal, dass da keiner seine Hände in Unschuld waschen kann...

Beitrag melden
kritischer_querdenker 13.05.2016, 10:50
17. Vorschriften mal unter die Lupe nehmen

Warum machen die Automobilhersteller das? Weil die Emmissionsvorschriften jeglicher technischer Grundlage entbehren ist meine starke Vermutung. Da werden Grenzwerte definiert von denen überhaupt nicht klar ist, ob sie technisch zu realisieren sind. Und anstatt sich eine Blöße zu geben und festzuhalten, dass man es nicht hinbekommt, schummelt sich jeder was zurecht. Die Tests gehören in staatliche Hand. Gleiches gilt für die Zertifizierung von Unternehmen für ihre Qualitätssysteme (DIN 9001 ff.). Was nutzen gesetzliche Vorschriften und Verbandsvorgaben, wenn deren Überprüfung von den Herstellern selbst bezahlt und beauftragt wird? Fand ich schon immer unsinnig und der Abgasskandal gibt mir Recht. Anstatt neuer schärferer Vorgaben sollte der Gesetzgeber erstmal in sämtlichen Bereichen ernsthafte Kontrollen einführen, ansonsten sind Umwelt- und Verbraucherschutz im Kern Papiertiger.

Beitrag melden
luftgott 13.05.2016, 10:51
18. Was für eine Überraschung

Da wird Speiseöl mit Altöl vermengt, Chemie ins Meer gekippt, Ganze Landstriche gehen Kapuut, Fracking betrieben, Atomkraftwerke schöngeredet, Paramakonzerne bringen Mittel auf den Markt die mehr schaden als nutzen, ganz zu schweigen von den Nahrungsergänzungsmitteln, es werden Tiere gequält bis zum verrecken, Chemie auf die Felder gekippt für besseren Profit,und so weiter, wen wunderts da wenn da bei der Autmobilindustrie geschummelt wird :D

Beitrag melden
klima66 13.05.2016, 10:51
19. Weitere Modelle

Hat denn hier jemand gedacht die Software kommt nur in den Zafira und die anderen Modelle sind alle sauber ??
Sind die gleichen Motoren - also auch der gleiche Dreck.
Keine wirkliche Überraschung - und die Liste wird noch länger werden - nicht nur bei Opel.

Bisher wollte das halt keiner so genau wissen.
Seit Jahren verbrauchen PKW im realen Betrieb 1-2 Liter mehr als angegeben - das war doch schon "betriebliche Übung".

Beitrag melden
Seite 2 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!