Forum: Auto
Abgasskandal: VW-Autos mit Schummelsoftware dürfen vorerst auf der Straße bleiben
DPA

Eine neue Frist für VW und leicht korrigierte Zahlen - mehr hat Verkehrsminister Dobrindt auf einer Pressekonferenz zum Abgasskandal nicht bekannt gegeben. Für betroffene Kunden von Volkswagen gab er Entwarnung.

Seite 20 von 29
Benjowi 15.10.2015, 16:12
190.

Zitat von lupenreinerdemokrat
Das stimmt. Aber bei der AU ist NOx trotzdem kein Wert, der gemessen wird. Da müssen Sie die AU-Messungen angehen und nicht die Labormesswerte, die man von den Herstellern per Gesetz verlangt. Im übrigen spielt es für die Umwelt inclusive ......
Alles richtig-das sind aber andere Baustellen. Worauf ich hinaus will ist, dass mit zweierlei Maß gemessen wird und dass die NOx Werte sehr wohl eine ziemliche Gefährdung darstellen. Der europäische (auch schon industriefreundlich gestaltete) Grenzwert beträgt für Euro6 80 mg (USA 30 mg) pro Einheit und 280 mg und mehr bis zu 1000 mg oder so stellen eine mehr als geringfügige Überschreitung dar. Diese schlägt sich durchaus auch in den Luftmessungen in den Städten nieder, weswegen Deutschland schon aus diesem Grunde ein Verfahren der EU am Hals hat. Mittlerweile weiß man immerhin, worauf dieser "unerklärliche " Umstand zurückzuführen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 15.10.2015, 16:14
191. Worum geht es wirklich?

Zitat von kuac
"... wann der Rückruf und die Nachbesserungen abgeschlossen seien, sei jedoch noch offen. VW habe angegeben, dass ein Bauteil erst ab September 2016 verfügbar sei." (SPON) Auch ein Krimineller ist meistens intelligent. Es geht nicht um die Optimierung der Abgaswerte beim Test, sondern um den tatsächlichen Ausstoß von Abgas. Daran sollte VW arbeiten.
VW werde bei der technischen Lösung des Problems "keine Zeit" verlieren. So hieß es zunächst. Jetzt wird
offenbar auf Zeit gespielt mit zweifelhaften Ausreden.

Das wirklich Verwerfliche ist, dass eine Vielzahl von Personen bei VW, auch Politiker und Beamte in der Verwaltung vom Abgas Betrug und der Gesundheitsgefährdung der Allgemeinheit eigentlich gewusst haben müssten und aus Eigennutz den Mund gehalten haben. Die vielen das Problem relativierenden Beiträge hier im Forum machen betroffen und im In- und Ausland einen schlechten Eindruck. Anstand geht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 15.10.2015, 16:17
192. Nicht wirklich

Zitat von marcaurel1957
Das eine hat mit dem andern nichts zu tun....die Fahrzeuge haben die Typenprüfung bestanden, woraufhin die Abe erteilt wurde. Dieser VA kann ggf. Zurückgenommen werden, solange bleibt er gültig. Wenn sie nachträglich ein Mofa manipulieren, so ist das Fahrzeug nicht mehr in dem Zustand, mit dem es zugelassen wurde...somit erlischt die Abe Das kann Ihnen jeder Jurastudent im 1. Semster erklären
Wenn bei der Zulassung die Software die Ergebnisse im Messbetrieb manipuliert hat und im Fahrbetrieb gänzlich andere Werte erreicht werden, sieht es aber anders aus.
Das Abgasverhalten im Fahrbetrieb wird durch die "spezielle" Software zu Gunsten der Leistung verschlechtert - das war schließlich Sinn und Zweck dieser Software.
Dazu sagt §19 StVo (Erteilung und Wirksamkeit der Betriebserlaubnis)
....
(2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam.
Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird, eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 15.10.2015, 16:18
193. Noch schlimer...

Zitat von Lion
VW betrügt aufs Gröbste, gefährdet unsere Umwelt in Zeiten der Klimakatastrophe, kümmert sich einen Dreck um die Gesundheit der Menschen und ....erhält Aufschub, Begnadigung auf Zeit. Autoindutrie und Autofahrer müssen keine ernsthaften Konsequenzen fürchten. Das ist deutsche Leitkultur vom Feinsten und ...ein Skandal!
... es geht nicht primär ums Klima, sondern um die Feinstaubbelastung - daran sterben nachgewiesernermaßen Menschen, auch in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 15.10.2015, 16:20
194. Nein,

Zitat von bill_dauterive
Das wäre ausschliesslich Druck auf die Besitzer dieser Autos gewesen die für dieses ganze Pseudoskandälchen am allerwenigsten können.
denn die Besitzer hätten den Druck schneller an VW weiter gegeben, als die ihre Vorstände austauschen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaWeGoe 15.10.2015, 16:20
195. Würden Sie bei einem Mörder auch so argumentieren ...

Zitat von Madmathew
Lesen Sie ab und an auch mal vorangegangene Beiträge? Oder planen Sie etwas Größeres und es wäre Ihnen ganz Recht wenn in einigen Bundesländern Polizei, Zoll und öffentliche Verwaltungen auf Monate hinaus mit dem Fahrrad unterwegs wären?
... nur weil er evtl. für eine Firma ein wichtiger knowhow-Träger ist, gelten für ihn andere Gesetze ?

Gleiches Recht für alle.

VW hat betrogen.
Autos verlieren ihre Zulassung.
Besitzer erhalten Schadensersatz vom Betrüger VW.

Auch die Polizei !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 15.10.2015, 16:21
196. Das ist nicht richtig...

Zitat von Benjowi
Im Grunde war sie aber von vornherein nichtig, weil sie auf betrügerischen Angaben beruhte. [...] Somit kann es auch keine gültige ABE geben.
Das ist nicht richtig, wie eine Mitarbeiterin des KBA schon vor über einer Woche bestätigt hat. Nehmen Sie das doch bitte einfach zur Kenntnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 15.10.2015, 16:22
197. Wie oft noch, es gibt KEINE Zulassung für die Fahrzeuge

Zitat von marcaurel1957
Erstens handelt es sich nicht um betrug und zweitens ist die Entziehung der Zulassung zwar grundsätzlich möglich, aber juristisch nicht so einfach. der VA müßte nach §§48, 49 zurückgenommen werden, was unter denn gegenwärtigen Umständen nicht als verhältnismäßig anzusehen wäre....VW könnte erfolgreich dagegen vor Gericht vorgehen.
und das KBA ist sehr vorsichtig, diesen Fakt nicht auszusprechen, denn in dem Moment sind ALLE betroffenen Fahrzeuge automatisch aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen. Es ist völlig egal, ob die Fahrzeuge die Abgasvorschrift erfüllen oder nicht, die von VW eingestandene Existenz einer illegalen Einrichtung, die in Prüfungssituationen die Motorkennlinie anpasst, steht nicht auf der Zulasssung, womit diese nicht zum Fahrzeug passt, dass ist so als hätte VW eine Typenzulassung für einen Benziner und Sie haben einen Diesel - da legt der Streifenpolizist Ihren Wagen genauso still.

Nebenbei, die Aktion von VW erfüllt den Straftatbestand des Betruges - das wissen Sie auch ganz genau, wurde Ihnen mindestens 10 Mal erklärt, damit ist Ihre Handlung Beihilfe und müsste entsprechend bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaWeGoe 15.10.2015, 16:22
198. Auch ich erinnere daran ...

Zitat von clearance
Stilllegen? Mal abgesehen vom Aufschrei der Betroffenen und vom Durchsetzungsaufwand würde das außerdem bedeuten, dass der Staat für den Stilllegungszeitraum keine KFZ-Steuer auf diese Fahrzeuge bekommen würde (i.W. NULL Euro). Auch irgendwie blöd, oder?
... der Betrüger, also VW haftet für den Schaden !
Auch für den Ausfall von KFZ-Steuern.

Wo ist das Problem ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 15.10.2015, 16:23
199. Nicht ich - VW

Zitat von Madmathew
Natürlich Herr Pfeiffer. Und Sie ersetzen dann 2,4 Millionen Besitzern den wirtschaftlichen Schaden, welcher sich aus der Umsetzung Ihrer populistischen Schnapsidee ergibt? Weil Sie ja so ein tougher Typ sind - ganz anders als all die verweichlichten politischen und wirtschaftlichen Entscheider.
die haben nämlich den Schaden verursacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 29