Forum: Auto
Abgewürgt: Die letzten Tage von Pompös

Riesig, klotzig, durstig: Der Hummer galt bislang als König der Geländewagen. Jetzt möchte General Motors das zunehmend unverkäufliche Trumm dringend loswerden. Das ist erst der Anfang vom Ende - die peinliche Ära der Sports Utility Vehicles neigt sich ihrem Ende entgegen.

Seite 1 von 80
Barbapapa 04.06.2008, 16:58
1. So stilsicher wie Sandalen mit Socken

Heidi Klum is everywhere.

Beitrag melden
gsfx 04.06.2008, 17:10
2. SUV + Spritfresser --> runter damit von der Straße

Zitat von sysop
Riesig, klotzig, durstig: Der Hummer galt bislang als König der Geländewagen. Jetzt möchte General Motors das zunehmend unverkäufliche Trumm dringend loswerden. Das ist erst der Anfang vom Ende - die peinliche Ära der Sports Utility Vehicles neigt sich ihrem Ende entgegen.
Na endlich. Mal schauen, wann die Botschaft auch in Ingolstadt, Wolfsburg, Stuttgart, Zuffenhausen und München ankommt. Meiner Ansicht nach sind Q7, X5, Touareg, M-Klasse, Cayenne und wie sie alle heißen total überflüssige Autos. Man möchte fast meinen, dass diese Fahrzeuge von Männern gefahren werden, die andere (körperliche) Mängel kompensieren müssen.

Zielgruppe Nummer 2 von SUVs: Frauen ohne Selbstbewusstsein, denen schon der Gedanke an den Straßenverkehr schlaflose Nächte bereitet. Was soll diese Zielgruppe denn jetzt fahren? Da werden bald ganze Horden von Menschen den Psychatern dieser Welt ihr Leid klagen.

Hoffen wir, dass die Botschaft bald noch weiter geht und auch die Hersteller konventioneller Kfz merken, dass wir nicht 500 PS im Audi A4 benötigen, sondern effiziente, sichere und vor allem sparsame Fahrzeuge.

Beitrag melden
acitapple 04.06.2008, 17:11
3. was solls....

ich konnte diesen dingern noch nie was abgewinnen. mit nem rav4 oder einem land rover defender könnt ich mich ja noch irgendwie anfreunden (fürs gelände), wenn ich aber sehe, daß man bei einem "geländewagen" wie dem touareg fürs gelände extra geländereifen aufziehen muß, finde ich das recht lächerlich. dann am besten noch mit 88-zoll-chromfelgen usw... schon die groteske tatsache, daß solche dinger bis 280km/h stabil laufen, aber auf einem feldweg krepieren...naja, aber dann "sports" utility vehicle - schon klar. wems gefällt.

Beitrag melden
abita 04.06.2008, 17:16
4. Wenn

ich sehe, wie junge Mütter ihre Sprösslinge mit einem Porsche Cayenne in die ca. 200 Meter weit entfernte Schule bringen, dann wird es Zeit diesen Ökoblödsinn zu stoppen.

Beitrag melden
drefa 04.06.2008, 17:20
5. Die schwärfsten Kritker der Elche ...

...waren frueher selber welche. Nun ruempfen sie wieder alle das gepuderte Naeschen und fahren super oekologisch mit ihrem Elekroauto herum. Grad als obs noch was nuetzen taet. Weil, diesen Sommer ist Klimaschutz voll trendy.

Beitrag melden
Rainer Helmbrecht 04.06.2008, 17:24
6. Kompensation;o).

Zitat von gsfx
Na endlich. Mal schauen, wann die Botschaft auch in Ingolstadt, Wolfsburg, Stuttgart, Zuffenhausen und München ankommt. Meiner Ansicht nach sind Q7, X5, Touareg, M-Klasse, Cayenne und wie sie alle heißen total überflüssige Autos. Man möchte fast meinen, dass diese Fahrzeuge von Männern gefahren werden, die andere (körperliche) Mängel kompensieren müssen.&.....
Wenn ich das auf die BW übertrage und mir anschaue, was da für Spritschlucker gefahren werden, dann bekomme ich Zustände, wenn ich mir den Kriegsminister Jung vorstelle;o).

MfG. Rainer

Beitrag melden
ignatz 04.06.2008, 17:26
7. Geschmackssache

Trends sind in der Rückschau häufig "peinlich", aber waren oder sind ja nicht umsonst in gewesen bzw. sind es immer noch. Dass der Hummer nicht Jedermanns Geschmack ist, steht nicht erst seit heute fest (ich denke, Elektro-Autos, auch wenn Clooney eines fährt, sind möglicherweise ebenfalls nicht für jeden die absolute Erfüllung) und eine Reihe anderer SUVs haben für mich nach wie vor eine gewisse Ästhetik und auch Coolness.
Und, wer Dinge als "peinlich" beschreibt, sollte dennoch auf eigene Rechtschreibfehler achten.

Beitrag melden
Andreas Kah 04.06.2008, 17:26
8. Halb freut es mich, halb gruselt es ...

Auch ich finde jene, die mit dicken Geländewagen auf dicke Hose machen, peinlich. Auch weine ich Schlachtschiffen wie dem Hummer, die eigentlich gar nicht mehr einer echten Funktion dienen, sondern nur der Show, nicht nach. Doch jene aggressiven Weltverbesserer, die vom Luftrauslassen als "legitime Notwehr" schwafeln oder die Autos gleich anzünden (wie laufend in Berlin geschehen), halte ich für die Vorboten eines neuen, religiös-wahnhaften Öko-Denkens, das ziemlich bald ziemlich viel Gewalt freisetzen dürfte. Da bestimmt dann jeder glühende Eiferer selbst, wer "Gott-gefällig" lebt und wer nicht. Diese feindselige Intoleranz und mangelnde Akzeptanz des Andersdenkenden wird der Umwelt nichts nutzen, aber diese Gesellschaft nachhaltig verändern. Monsterautos, die sich eh bald keiner mehr leisten können wird, jedenfalls in der Masse, halte ich da dann nur noch für eine Petitesse.

Beitrag melden
Der Gerechte 04.06.2008, 17:28
9. Ich kann's mir halt leisten

Ich kann mich der Hoffnung auf ein baldiges Ende der Luxus-SUV's nicht ganz anschließen.

Solange eine Prestigemarke draufsteht und die Kiste genügend teuer ist, werden immer noch genug Idioten große Autos kaufen, schließlich ist die erste Botschaft des teuren Autos der Preis an sich.

Und wenn sie dann hierzulande keiner mehr will, werden sich in Russland, China oder Indien genügend Aufsteiger finden, die unseren Wohlstands-Schrott gerne übernehmen.

Beitrag melden
Seite 1 von 80
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!