Forum: Auto
Abschaffung des Sozialtickets in NRW: "Verkehrspolitik von gestern"
VRR

Bedürftige in Nordrhein-Westfalen haben bislang Anspruch auf ein Sozialticket. Doch die schwarz-gelbe Landesregierung will das subventionierte Bus- und Bahnticket abschaffen. Das hat Konsequenzen für alle, warnt ein Verkehrsexperte.

Seite 2 von 18
herkurius 24.11.2017, 18:22
10. Dümmer geht's nimmer

Die Bahnen fahren sowieso, das Sozialticket ist also ein auf Menschen in finanziell prekärer Situation ausgerichteter staatlicher Zuschuss zum ÖPNV. Nur, wenn es sich um sprungfixe Kosten handeln würde (alle Hartz-IV-Empfänger stürmen jeden Tag zu Hunderttausenden die Bahnen, um in die Oper zu fahren oder in den Einkaufsmeilen zu shoppen), würden durch die Subventionierung infolge des Sozialtickets tatsächlich Aufwendungen erfolgen. Dass die Hartz IVler in Zukunft die Mehrkosten einfach aus eigener Tasche bezahlen, ist bei einem anteiligen Hartz-IV-Satz von ca. 27 Euro für Fahrkarten illusorisch; sogar die Rentner-Monatskarte am Beispiel Köln kostet nur für das Stadtgebiet 56 Euro.
Was ist das Resultat? Die Busse fahren zumindest in den Außenbezirken ein Stück leerer, die Hartz IV-ler bleiben zuhause, und die Forderung, sie sollten beim Einkauf durch Wahrnehmung von Sonderangeboten mit dem knappen Hartz-IV-Satz in der Lebenshaltung auskommen, wird noch ein bisschen verlogener (ich beziehe kein Hartz IV, aber ich kenne aus eigener Ansicht jemanden, der zu Fuß teuer im Nachbarschaftsladen einkaufen oder mit dem Bus zu Aldi in den nächsten Ort fahren kann).
Ein berechtigter Einwand wäre, dass es sich für den Klarsehenden ja nur um ein Manöver handele, die Kosten für das Sozialticket vom Bund auf die Kommunen zu verlagern, denn die können ja jetzt einen Zuschuß für die Armen in den kommunalen Verkehrsverbünden leisten. Können sie? Mit der Verlagerung von Milliardenkosten auf die Kommunen in den letzten zwei Jahren steigt die Zahl der Städte und Gemeinden, die bankrott sind und unter staatlicher Zwangsverwaltung stehen, gerade exponenziell an.

Beitrag melden
passipaul 24.11.2017, 18:25
11. Blöder geht’s kaum

Der ÖPNV müßte gestärkt werden noch mal 40 Mio mehr in NRW reinpumpen anstatt raus. Billigen, gut getackteten Nahverkehr für alle, sollte die Devise sein

Beitrag melden
Furchensumpf 24.11.2017, 18:25
12.

Zitat von jun26128
Nahverkehr ist im Hartz4-Satz enthalten. Also völlig richtig, diese Suvention abzuschaffen.
Na dann erklären Sie mir mal wo und wie viel. Dann sage ich Ihnen, zu wie vielen Bewerbungsgesprächen man damit fahren kann.

Dann bin ich aber auch dafür, vergünstigte Ferientickets oder Studententickets zu streichen - die sollen schließlich lernen und nicht durch die Welt fahren (Wer Ironie findet darf sie behalten)...

Beitrag melden
guido4085 24.11.2017, 18:25
13. Nennen sie es noch Sozialpolitik?

Einfach nur unerträglich, diese Art von Sozialpolitik. Die neue Landesregierung hat nichts besseres zu tun, als das Sozialticket abzuschaffen. Schliesst doch noch die Kinderspielplätze und baut euch dafür einen neuen Prachtbau in Düsseldorf. Wie wäre es mit beheizten Gehwegen in Düsseldorf, damit die man sich am Schnee nicht die Schuhe versaut? Da kann man sich nur noch abwenden....

Beitrag melden
Pollenolli 24.11.2017, 18:27
14. Wieso

Zitat von cs01
Dann fahren diese Leute halt schwarz, wenn sie es nicht ohnehin schon tun, um den Preis für das Sozialticket auch noch zu sparen. Irgendwie zu kurz gedacht. Die Strafe fürs Schwarzfahren bekommt man von denen eh nicht eingetrieben und wenn man sie auch noch strafrechtlich verfolgt, dann kommen noch mehr Kosten dazu. Das wird sicherlich insgesamt teurer. Ich würde fast dazu tendieren, die dazu zu zwingen ein solches Sozialtickt zu kaufen und denen das monatlich zuschicken und vom Hartz IV abziehen.
sollte man Hartz IV Empfänger zwingen ein Ticket für den ÖPNV zu kaufen? Es gibt durchaus auch Hartz IV Empfänger die nicht auf den Nahverkehr angewiesen sind

Beitrag melden
Pollenolli 24.11.2017, 18:28
15. ...

Zitat von jun26128
Nahverkehr ist im Hartz4-Satz enthalten. Also völlig richtig, diese Suvention abzuschaffen.
Zu den regulären Tarfifen im ÖPNV kommt man mit dem im Hartz Satz enthaltenen Betrag aber nicht weit

Beitrag melden
gazelle 24.11.2017, 18:30
16. Hessen

Tja, und Hessen führt zum Januar 2018 das kostenlose Fahren mit dem öffentlichen Verkehr für Staatsbedienstete des Bundeslands ein. Und zwar auch am Wochenende. Ist das nicht schön.

Beitrag melden
capote 24.11.2017, 18:32
17. Die Idee...

....den ÖNV gleich ganz kostenlos für alle zu machen, wird gleich runtergebügelt. Ich habe mal aufgeschnappt, dass der ÖNV in Hamburg (ob das heute noch so ist?) zu 60 % subventioniert sei und nur zu 40 % durch den Verkauf von Fahrscheinen finanziert wird. Wenn das kostenlos würde, würde man ja auch viel einsparen, von Fahrkartenautomaten über das Persoal dazu bis zu Kontrolleuren. Ausserdem würden wahrscheinlich mehr Leute mit dem ÖNV fahren, was uns den Umweltzielen näher bringt und es müssen weniger Strassen repariert werden, schon wieder Sparpotential.

Beitrag melden
Zaunsfeld 24.11.2017, 18:34
18.

Zitat von scsimodo
Nun ja, warum sollte z.B. ein Hartzer umsonst fahren dürfen, während ein Niedriglöhner (der garde mal so über Hartz4-Niveau kommt) das ganze zahlen muß? Letzterer muß in die Arbeit fahren, das muß ein Hartzer nicht! Rentner, Schwerbehinderte sollten aber umsonst oder für kleines Geld fahren dürfen
Genau letzteres ist es. Rentner, Schwerbehinderte, Wohngeldempfänger (Niedriglöhner) ... alle die haben Anspruch auf das Sozialticket.
Schwarz-Geld will es aber für ALLE abschaffen.

Übrigens fährt damit keiner umsonst, sondern das Ticket ist nur vergünstigt.

Beitrag melden
fox69 24.11.2017, 18:34
19. Gerechtigkeit

Bei an Einkommensgrenzen gebundenen Subventionen ist das Gerechtigkeitsproblem immer dort, wo die Grenze nur knapp überschritten wird. Insofern ist die Argumentation erstmal richtig.

Die Subvention ist mit gut 13EUR im Monat auch nicht sonderlich hoch und das Ticket wurde auch von der Mehrheit der Berechtigten anscheinend nicht angenommen.

Beitrag melden
Seite 2 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!