Forum: Auto
Absprache zwischen Behörden und Autoherstellern: "Mit industriefreundlichem Gruß"
DPA

Interner Schriftverkehr zeigt: Zwischen Kraftfahrt-Bundesamt, Autokonzernen und Verkehrsministerium herrscht bestes Einvernehmen. Beim Untersuchungsbericht zum Dieselskandal formulierten die Hersteller munter mit.

Seite 1 von 20
MütterchenMüh 11.11.2016, 06:31
1. Wutbürger

Dies sind genau die Mauschelein, die dem "Wutbürger" in Rage bringen!

Nur weiter so. Das Finale ist dann wie in den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teilzeitmutti 11.11.2016, 06:37
2. Es verstärkt sich der Eindruck

das die Ingenieure der benannten Autobauer ganz offensichtlich Ihr Handwerk nicht verstehen und das KBA nun deren Unfähigkeit legalisieren soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jufo 11.11.2016, 06:41
3. Bananenrepublik

wenn das stimmt ist das eine extreme Form der Kungelei, evtl auch Korruption und dieser Minister Dobrindt sollte dringend zurücktreten, bzw er muss entlassen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloedel123 11.11.2016, 06:48
4. Völlig hemmungslos

Braucht Deutschland auch einen Trump - just to shake it up? Es scheint auch nicht das geringste Unrechtsbewusstsein zu geben, man versteht sich als Beamter eben als Handlanger der Industrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inturist 11.11.2016, 06:55
5. ich konnte es nicht mal lesen

So widerlich ist das Ganze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 11.11.2016, 06:57
6. Überschrift

Genau diese Kumpanei zwischen Politik und Wirtschaft nervt mich grandios! Da haben die Lobbyisten doch schon eigene Büros in den Ministerien! Und in diesem Fall steht sogar die Gesundheit der Bürger ganz hinten an. Scheinbar leben wir in einer korrupten Bananenrepublik wo die Verantwortlichen nach ihrem " Staatsdienst" mit hochdotierten Jobs in der Industrie rechnen dürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 11.11.2016, 07:00
7. Wundert sich wirklich jemand über die AFD?

DIe Menschen haben die Schnauze von dem einseitigen Lobbyismus voll. Bevorzugung und Gesetzte im Sinne und Vorteil einer wenige. Die Quittung kommt nächstes JAhr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leopold 11.11.2016, 07:02
8. Welche Folgen hat CETA dafür?

Der Artikel legt ein ziemliches Gemauschel zwischen Industrie und KBA nahe. Das KBA ist letztlich die Bundesrepublik Deutschland. Kann das bedeuten, daß der Kanadier, der ein nach kanadischen Abgasvorschriften als manipuliert geltendes Auto hat, nicht nur den Hersteller, sondern auch den deutschen Steuerzahler gleich mit auf Schadensersatz verklagen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usa911 11.11.2016, 07:04
9. Warum sparen wir uns nicht

direkt eines der Behörden (KFBA oder BVM) und lassen das direkt die Autoindustrie erledigen? Dann könnten wir an der Stelle Steuern sparen und wo anders einsetzen, wo die Kumpelei noch nicht so gut funktioniert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20