Forum: Auto
ADAC-Manipulationsaffäre: Großer Club ganz klein
AFP

So kleinlaut war der ADAC selten: Nach der Manipulationsaffäre bei der Wahl des Lieblingsautos versucht sich der Autoclub jetzt in Demut. In der Führungsetage habe man von den Machenschaften des geschassten Kommunikationschefs nichts gewusst, beteuert Geschäftsführer Obermair.

Seite 14 von 14
wauz 21.01.2014, 21:46
130. Wer ein Steak essen will...

Zitat von sinasina
Soviel günstiger als den ADAC finde ich die von Ihnen geannten Clubs aber nicht: ADAC 1 Person = 49,00 € 1 Person + Kinder unter 18 Jahren = 49,00 € 2 Personen + Kinder von 18 jahren bis 23 Jahre + Kinder unter 18 Jahre = 89,00 € ACV 1 Person + Kinder unter 18 Jahren = 48,00 € pro 1 Person + 1 Partner + Kinder unter 18 Jahren = 59,76 € Wohnmobil plus = 99,00 € Der mit dem Mitglied zusammen lebende Partner = 59,76 € + 21,00 € = 80,76 € ACE 1 Person = 62,80 € für alle auf das Mitglied zugelassenenen Fahrzeuge = 62,80 € + 14,50 € = 77,30 € für alle auf die Familie/Lebenspartner zugelassenen Fahrzeuge = 62,80 € + 19,50 € = 82,30 €

kauft auch keine ganze Kuh, oder? Einen entsprechenden Versicherungsschutz, der durch eine Club-Mitgliedschaft entsteht, kann man auch 'nackich' bei einer Versicherung kriegen. Für ein Drittel. Die Profis der diversen Pannendienste, auch die in Gelb, kommen, egal wer sie bezahlt. Firmen sind sie alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mojito Diver 21.01.2014, 23:36
131. Das Sympthom ADAC

ist auch das Sympthom Deutschland. Der Fisch stinkt vom Kopf her.

Der ADAC-Pannenhelfer macht täglich/nächtlich seinen tollen Job, aber die dickbezahlten GF-Herren mit Seidenkrawatten und Maßanzügen lügen bei kleinen Häppchen mit Champagner in die Mikrofone. Der Angestellte schuftet nicht 40Stunden, sondern 50, damit er seinen Job behält und die steigende Miete zahlen kann. Sein Chef schafft das erwirtschaftete Geld in die Schweiz an der Steuer vorbei und die deutschen Politiker bekannter Parteien erregen sich über den Ankauf von Steuer-CDs.

Dieses Land stinkt vom Kopf her und nicht nur der ADAC.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 21.01.2014, 23:37
132. Sehen sie es mal einfacher.....

Zitat von sinasina
Soviel günstiger als den ADAC finde ich die von Ihnen geannten Clubs aber nicht: ADAC 1 Person = 49,00 € 1 Person + Kinder unter 18 Jahren = 49,00 € 2 Personen + Kinder von 18 jahren bis 23 Jahre + Kinder unter 18 Jahre = 89,00 € ACV 1 Person + Kinder unter 18 Jahren = 48,00 € pro 1 Person + 1 Partner + Kinder unter 18 Jahren = 59,76 € Wohnmobil plus = 99,00 € Der mit dem Mitglied zusammen lebende Partner = 59,76 € + 21,00 € = 80,76 € ACE 1 Person = 62,80 € für alle auf das Mitglied zugelassenenen Fahrzeuge = 62,80 € + 14,50 € = 77,30 € für alle auf die Familie/Lebenspartner zugelassenen Fahrzeuge = 62,80 € + 19,50 € = 82,30 €
Vielleicht ist es ja so, dass Leute die meinen, sie müssten Mitglied in einem solchen Club sein, das Geld dass sie dafür ausgeben sinnvoller nutzen könnten?

ZB für einen Besuch bei einem Psychiater?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thebarnold 22.01.2014, 19:48
133. Pannenhilfe

hat der ADAC jetzt selbst nötig. Die Pannenhelfer tun mir jetzt leid. Die, die am intensivsten den guten Ruf des ADAC gefördert haben, müssen nun wegen der Hybris der "Großkopferten" leiden. Lösungsvorschlag: Die "Großkopferten" treten zurück! Alle! Ausnahmslos!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 22.01.2014, 20:47
134. Sie irren sich!

Zitat von spaas11
in einem Kommentar kam eine gute Aussage: es gibt den ADAC als "Gelber Engel", der erfolgreich und gut Fahrzeuge fit macht und es gibt den ADAC,der wie eine Firma funktioniert: er verkauft Reisen,Gutscheine macht irgendwelche Tests etc....dies gehört abgespalten und neuorganisiert und nicht unter ein Dach. Dort hat offenbar nämlich keiner mehr den Überblick. Und ein Ramstetter ist mit Sicherheit nicht alleine verantwortlich....das ist in dieser Dimension mehr als unwahrscheinlich.
Die Straßenwacht ist eine Firma. Da arbeiten Profis, keine Ehrenamtlichen. Und diese Firma hat den schönen Vorteil, die Marke "ADAC" benutzen zu dürfen, wie übrigens jede Menge Pannendienste, die dafür dem Verein gutes Geld abdrücken.
Alles am ADAC ist Firma, bis auf die "Holding" die Verein heißen darf, die"Gaue" bei denen die Zahler "Mitglied" sind und die Vereine, die korporativ Mitglied sind. Letztere bekommen vom ADAC Zuschüsse. Nettes Geld. Da bezahlen die Pannendienst-Kunden ihr Abo mit dem dreifachen Preis, damit andere ihr Hobby besser finanzieren können.
Alles, wirklich alles, am ADAC ist Abzocke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 14