Forum: Auto
ADAC-Ranking: Das sind die umweltfreundlichsten Autos
Fiat

Welche Autos schaden der Umwelt am wenigsten? In einer Untersuchung des ADAC liegen Wagen mit Benzin- und Dieselmotoren weit hinten - sogar solche, die der neuen Abgasnorm Euro 6d-temp genügen.

Seite 2 von 20
hosenmatz15 28.01.2019, 07:06
10. Ungleicher Wettbewerb

Was ich nicht verstehe Ist dass zum einen der Schadstoff-Ausstoss bei der Kraftstoffgewinnung einberechnet wird, jedoch nicht jener bei der Fertigung einer Batterie eines E-Autos. Dies wäre hierbei jedoch notwendig damit derartige Studien zumindest ein wenig neutraler und weniger populistisch wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.w.s 28.01.2019, 07:06
11.

Dass ein reines Elektroauto im Fahrbetrieb kein CO2 ausstößt ist doch logisch. Dazu braucht man keinen ADAC-Test. Sehr sonderbar ist jedoch, dass nicht die Gesamt-CO2-Bilanz berücksichtigt wird, also auch der CO2-Ausstoß bei der Produktion. Da sähe die die Sache ganz anders aus, würde aber nicht ins politische Weltbild passen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AmyYma 28.01.2019, 07:06
12. Wenn selbst ...

... E-Autos die gewollten CO2-Werte kaum schaffen (relativ realistisch gemessen), wie sollen die Hersteller den Flottenverbrauch insgesamt runterbekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bk69 28.01.2019, 07:10
13. und was ist

mit dem co2 verbrauch bei der Herstellung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epsilon 28.01.2019, 07:17
14. Herstellung

Well-to-wheel beim Kraftstoff ist ja schön und gut, aber wieso lässt man die Herstellung und Recycling der Fahrzeuge komplett unter den Tisch fallen??
Für mich deswegen schon wieder ein non-sense Artikel. Wenigstens der Spiegel Journalist könnte das Thema kritisch hinterfragen, wenn es der ADAC schon unter den Tisch kehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freespeedy 28.01.2019, 07:33
15. und?

toll wie genau die pkw's getestet werden!! Deutschland ist ein vorreiter im erschaffen von schlechten Gewissen.... da werden familien die aufgrund der verwandlung der Städte in zentren für reiche in das günstigere umland gezwungen werden und auf ein auto angewiesen sind noch verantwortlich für sämtliche feinstaubemissionen gemacht. was ist mit den lkw? was ist mit dem weltweiten schiffsbetrieb? was mit den anderen ländern? klar ... deutschland rettet die welt ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai.ramisch 28.01.2019, 07:38
16. verzerrt

Solange man die Ökobilanz nicht auch auf die Herstellung des Autos erweitert, sagt sie wenig aus. Gerade die Elektroautos mit ihren Riesen-Lithium-Batterien schnitten dann wohl nicht so gut ab. Vielleicht wird das die Überraschung des Jahres 2029.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niteftef 28.01.2019, 07:41
17. Sehr schön!

Ich hoffe, dass alle, die sich ein neues Auto kaufen wollen, diesen Test lesen (und die Herstellungskosten mitbedenken).
Und sich vielleicht letztendlich überlegen, dass ein bisschen kleineres Auto auch ausreicht :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aips69 28.01.2019, 07:46
18. fragwürdige Methoden ....

Berücksichtigen wir die CO2-Bilanz des deutschen EnergieMix (ca. 970g CO2 / kWh), zusammen mit der Öko-Bilanz bei der Herstellung der Fahrzeug-Akkus (Nickel aus afrikanischer/ südamerikanischer Kinderarbeit ...) wäre doch eine Bewertung mal wirklich interessant. Hier werden gerade nur Äpfel mit Birnen verglichen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogola 28.01.2019, 07:47
19. Klassisch

Zitat von AmyYma
... E-Autos die gewollten CO2-Werte kaum schaffen (relativ realistisch gemessen), wie sollen die Hersteller den Flottenverbrauch insgesamt runterbekommen.
Kleiner, leichter, nicht so schnell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20