Forum: Auto
ADAC-Skandal: Geheimdossier belegt gigantisches Vermögen des ADAC
REUTERS

Der skandalumwitterte Automobilclub ADAC besitzt nach Informationen des SPIEGEL ein Milliardenvermögen. Um dessen Erhalt kümmert sich die aktuelle Club-Führung offenbar mehr als um die Aufarbeitung der Manipulationsaffäre.

Seite 9 von 14
wauz 04.05.2014, 16:08
80. mei, wie schlau

Zitat von ge1234
...der ADAC ist tatsächlich sogar schon 1903 gegründet worden.
Der alte ADAC ist ja im NS-KK aufgegangen und nach dem Krieg wurde ein neuer gegründet. Mit viel personeller Kontinuität. Und es gibt etliche Leute, die schon lange der Meinung sind, dass der neue ADAC eine Art Auffangbecken für Nazi-Cliquen wurde. Die Art, wie der ADAC sich in die Politik einmischte, widerspricht dieser These zumindest nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volks.Hirn 04.05.2014, 16:12
81. Geldsegen für Stadt München?

Wenn der Verein sein Vermögen wissentlich falsch angegeben hat - dann ist die gemeinnützigkeit schon mal weg.

Und somit sind die letzten Jahre entsprechend voll Steuerpflichtig...

In der JVA können die auch schon ein paar Zimmer reservieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 04.05.2014, 16:15
82. Da habe ich meine Zweifel

Zitat von magetasalex
Das Grundgesetz wird ständig an die Interessen der herrschenden Mächtigen angepasst. Es gibt nur einen einzigen Artikel der bis heute unberührt geblieben ist: Artikel 22
Sollte Berlin schon immer die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland gewesen sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Re(e)Bell80 04.05.2014, 16:17
83. Vereinsrecht

Zitat von Ludwigsburger
.... denn meines Wissens nach darf ein gemeinnütziger Verein nicht mehr als 3 Jahresbeitragsvolumina zurücklegen. Und das hier dürfte mehr sein. Ich hoffe, die Finanzämter kuschen nicht wieder vor den Großen!
Ich denke die Rücklagen sind auch gemeinnützigkeitsrechtlich in der Höhe nicht begrenzt, sie müssen aber Sachgebieten zugeordnet werden und dafür realistisch sein.

Mich interessiert aber auch ein anderes Thema zum Vereinsrecht.
Was ist denn mit der Festsetzung des Mitgliedsbeitrages ?
Wird den Mitgliedern da nicht auch darüber was vorgemacht, welche Summe erforderlich ist um die Vereinstätigkeit aufrecht zu erhalten?
Und bei 99% der anderen Vereinen gibt es nach der Satzung einen Revisor/Rechnungsprüfer ? In der Satzung des ADAC habe ich sowas nicht gefunden. Dort steht, dass die Mitgliederversammlung den Jahresabschluss selbst festlegt. Wohl auf der Basis der Angaben des Vorstandes.
Ohnehin gibt es Regionalversammlungen wovon man erst etwas merkt, wenn über deren Beschlüsse berichtet wird. Die Einladungen in der Verbandszeitung gehen im übrigen Text so unter, dass man sie suchen muss und kaum bemerkt.
Da werden wohl nur spezielle Mitglieder, welche den Termin anders erfahren, kommen und dann dem ADAC genehme Beschlüsse fassen.
So, dass musste ich mal los werden.
Vielleicht müssen die Mitglieder mal aufwachen und ein Verfahren nach §37 BGB einleiten und dazu eine eigene Tagesordnung aufstellen, mit einer eigenen Tagesordnung und Punkten wie:Satzungsänderung, mehr Transparenz und Veröffentlichungspflicht der Rechenschaftsberichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loops-2000 04.05.2014, 16:18
84.

Bitte ausbezahlen 3000000000/20000000=150 Obwohl, ist ja doch nicht soviel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moe.dahool 04.05.2014, 16:21
85. @woistmeinaccount

Sie stechen mal wieder durch bestens recherchierte Beiträge hervor. Dabei wäre das in diesem Falle mehr als einfach gewesen. Die beiden deutschen Top Vereine, der BVB und FCB, sind bspw Aktiengesellschaften, die Vereine als solches sind lediglich semiprofessionell und/oder im Amateursport aktiv.

Zum ADAC: Wo bitte gibt es noch eine Rechtfertigung dafür, diesem Milliardenmoloch einen gemeinnützigen Status zuzugestehen. Für mich ist ein Verein ein Verbund von Menschen mit gleichem Interesse an einer Sache, bei dem die Gewinnmaximierung keine Bedeutung hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trolleyhog 04.05.2014, 16:27
86. unterschied

das vermögen hat nicht der verein, sondern seine wirtschaftsunternehmen generiert...kleiner aber feiner unterschied...diese wirtschaftsunternehmen unterliegen dem ganz normalen steuersystem....es wurde auch nix unterschlagen sonst würde es nicht in den berichten stehen....der sinn von wirtschaftsunternehmen ist übrigens gewinne zu erzielen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 04.05.2014, 16:27
87. Stimmt nicht!

Zitat von weißbrot
Schwachsinn. 1. Wenn in Deutschland enteigent wird, muss dies auf Basis eines Gesetzes geschehen, dass für alle gilt und nicht nur speziell für den ADAC angesetzt ist. 2. Bei jeder Enteignung muss eine Entschädigung geschehen die dem tatsächlichen Wert entspricht. Wenn man alo ein passendes Gesetz gefunden hat, könnte man die Milliarden enteignen und müsste sie dann mit der selben Höhe entschädigen. Das kling für mich als wenig plausibel. Immer wieder lese ich, dass der ADAC gemeinnützig ist. Das ist falsch. Er ist ein Idealverein. Auch kann man keine Spenden an ihn absetzen, weil eben die Gemiennützigkeit fehlt. Nur Teilbereiche des ADAC sind gemeinnützig, wie zum Beispiel die Luftrettung. Hier darf auch kein Gewinn anfallen. Natürlich darf ein Verein auch Vermögen haben. Steuervorteile kann ich auch nicht erkennen. Sogar die Versicherungssteuer muss der ADAC seit einiger Zeit zahlen.
Vorsicht mit solchen Worten wie "Schwachsinn"! Es gibt viele Arten der Enteignung. Als z.B. die KPD verboten wurde, wurde ihr Vermögen eingezogen. Und nichts entschädigt. Genauso sind auch schon vereine als kriminelle Vereinigungen verboten worden und genauso fällt dann ihr vermögen an den Staat. Ersatzlos!
Bei Enteignungen im Sinne des Gemeinwohls (z-B. Grundstücke fü öffentliche Projekte, muss "angemessen" entschädigt werden. Wieviel angemessen ist, entscheiden am Ende die Richter.

Dass Sie die Steuervorteile des ADAC nicht erkennen können, liegt einfach daran, dass Sie extrem schlecht informiert sind. Der ADAC e.V. in München wird von der dortigen Finanzverwaltung als 90% gemeinnützig geführt. Aber das sagt nicht viel. Der ADAC-konzern ist so verschachtelt, dass die Gelder zwischen gemeinnützigen und nicht gemeinnützigen vereinen, GmbHs und so weiter hin und her geschaufelt werden können, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass sich der ADAC insgesamt um eine Menge eigentlich anfallender Steuer drückt.
Die von Ihnen angesprochene Luftrettung ist - eigentlich eine Tarnfirma. das operative Geschäft machen andere Firmen. So sind noch nicht einmal Piloten und Hubschrauber in einer Firma...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fl-gg_1 04.05.2014, 16:33
88. Verein - Gemeinnützigkeit

Ein Verein ist erst einmal lediglich eine Person des öffentlichen Rechts, ähnlich einer Firma. Erst so wird er rechtsfähig und kann u.a. Konten führen. Zuständig ist das Vereinregister beim Amtsgericht, wo die Satzung etc. hinterlegt wird.

Davon unabhängig ist die Gemeinnützigkeit, für die das Finanzamt zuständig ist. Diese prüft die Satzung und stellt einen Beleg über die Gemeinnützigkeit aus, die dazu berechtigt, steuerwirksame Spendenquittungen auszustellen.

Darum scheint es aber nicht zu gehen, sondern darum, ob der ADAC vom Status "Eingetragener Verein" zum "Wirtschaftlichen Verein" wechseln muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 04.05.2014, 16:34
89. Interessensvertretung?

Zitat von KeepCoool_Mr.Smith
Mir fällt nur auf, das dieser Club eine der grössten deutschen Interessenvertretungen von Bürgern ist. Und dies ist der Politik mit Sicherheit ein gewaltiger Dorn im Auge. Keine andere Interessenvertretung von Bürgern, mal abgesehen von Parteien die die 5% Hürde überschreiten müssen, hat soviel Gewicht. (...)
Worin besteht die Interessensvertretung? Wer bestimmt beim ADAC, was das Interesse "der Autofahrer" ist? Welchen Einfluss hat ein Mitglied auf die Arbeit und den Lobby-Aktivitäten des ADAC?

wer genau hinschaut, dass der ADAC genausoviel mit Interessensvertretung für die Massen zu tun hatte, wie einst die Organsiation "Kraft durch Freude". Die die KdF-Wagen-Sparer übrigens trefflich beschissen hat.
Der ADAC heute ist so etwas wie eine Mischung aus NS-Kraftfahrer-Korps und "Kraft durch Freude".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 14