Forum: Auto
ADAC-Skandal: Gelber Engel schon seit Jahren manipuliert
DPA

Teilnehmerzahl und Rangfolge wurden gefälscht: Der renommierte ADAC-Autopreis "Gelber Engel" ist schon seit mehreren Jahren manipuliert worden. Das ist das Ergebnis eines Prüfberichts, den der Automobilclub selbst in Auftrag gegeben hatte.

Seite 1 von 10
Volker Rachow 17.02.2014, 12:33
1. Weiterfahren bitte

Was für ein langweiliges Thema. Interessant wird es doch erst, wenn den Medien klar wird, warum der ADAC so sehr in den Fokus der Öffentlichkeit gezerrt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Macunaíma 17.02.2014, 12:34
2. Noble class

Sehr noble von den Hersteller, die Preise zurück zu geben.

Aber, haben die ADAC-Funktionäre das alles gemacht nur weil sie die Autos von Hersteller X mehr als die Autos von Hersteller Y mögen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dazumeinensenf 17.02.2014, 12:39
3.

Wenn jetzt bekannt ist, dass ebenfalls die Rangfolge gefälscht wurde, sollte nun einmal nachgehakt werden, wer alles davon profitierte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf_xl 17.02.2014, 12:39
4. Warum?

...das beim ADAC gemauschelt wurde, scheint ja bewiesen zu sein. Mich würd' aber mal brennend interessieren, welchen Vorteil der ADAC davon hatte bzw. sich davon versprach...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 17.02.2014, 12:41
5.

Zitat von sysop
Teilnehmerzahl und Rangfolge wurden gefälscht: (...)
Interessant wäre doch mal, wer davon profitiert, wer gewinnt, wer verliert. In wessen Interesse wurde manipuliert. Was hatte der ADAC davon? Flossen etwa Gelder von Autofirmen an den ADAC und wenn ja, von wem im einzelnen?

Dass der ADAC aus lauter jux und Dollerei und weil er sonst nichts besseres vorhat sich der Extramühe unterzieht und die gewonnenen Ergebnisse boch Manipukier anstatt sie einfach zu veröffentlichen, das wirft Fragen auf. Es muss auch einen Nutzen für den Autoclub gegeben haben, wer setzt sich sonst der Gefahr aus als Betrüger aufzufliegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hänselchen 17.02.2014, 12:45
6. Jetzt ist natürlich die Frage...

...wer das meiste gezahlt hat, um die ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Die großen Konzerne waschen sich erst einmal in Unschuld und liefern die gelben Engel zurück. Es gab ja Gerüchte Ende der 90iger, dass Toyota ständig aufgrund von Manipulation ganz oben stand. Vielleicht hätte man damals schon dem Verdacht nachgehen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 17.02.2014, 12:45
7. Marktmanipulation

Industrie-Gesprächsrunde: "Wer will den Gelben Engel dieses Jahr zur Umsatzförderung?"

Interessant dürfte sein, wer hat wieviel an wen bezahlt. Korruption geht immer zu Lasten der Verbraucher. Ich bin mal gespannt ob Berlin den Autoherstellern ein Korruptionsverfahren mit persönlicher Haftung des Vorstandsvorsitzenden anhängt. Mir kann keiner erzählen, dass die "Vereinbarungen" nicht von ganz oben eingefädelt wurden, denn beim "Gelben Engel" geht es doch in der Auswirkung um das ganz große Geld.
Nur soviel zu Moral und Ehrlichkeit in der Privatindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
na!!! 17.02.2014, 12:46
8. na und...

Der Skandal wird irgendwann vergessen, Mitglieder haben sie genug und bleiben der größte Auto Club.... die Machenschaften gehn auch weiter nur vorsichtiger.... Alles ganz normal....
Ich war nie von ADAC. Beeindruckt.... Pannenhilfe bekommt man bei seiner Versicherung günstiger und genauso gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gwyar 17.02.2014, 12:47
9. Habe diese sogenannte

Da brauche ich doch nur die offizielle Zulassungsstatistik nehmen, bereinigt um die Firmenzulassungen - et voilà! Anschließend kann man das Ganze dann auch noch kategorisieren... Die Objektivität dürfte nicht zu überbieten sein. Schließlich hieß es ja nicht "Traumauto", sondern "Lieblingsauto" der Deutschen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10