Forum: Auto
ADAC-Stauprognose: Am Wochenende geht auf vielen Autobahnen nichts mehr
DPA

Am Wochenende gibt es kaum Entrinnen aus dem Stau. Während die Sommerferien in vielen Bundesländern enden, gehen manche Urlauber erst jetzt auf große Tour. Vor diesen Brennpunkten warnt der ADAC.

Seite 1 von 9
kraijjj 08.08.2019, 13:51
1. Das

zeigt doch eigentlich die ganze Absurdität unserer individuellen Mobilität auf.
Tonnen von Stahl, Stoßstange an Stoßstange, Unmengen an Brennstoff verschwendend. Die Klimaanlage muss schließlich betrieben werden.

Und dann nennt das manch einer einen Ausdruck von Freiheit.
Ick werd' nich mehr.

Beitrag melden
Hans-Dampf 08.08.2019, 14:02
2.

Zitat von kraijjj
zeigt doch eigentlich die ganze Absurdität unserer individuellen Mobilität auf. Tonnen von Stahl, Stoßstange an Stoßstange, Unmengen an Brennstoff verschwendend. Die Klimaanlage muss schließlich betrieben werden. Und dann nennt das manch einer einen Ausdruck von Freiheit. Ick werd' nich mehr.
Dann bin ich mal gespannt auf Ihre Vorschläge, was die Leute sonst tun sollen. Sich in Askese üben?

Beitrag melden
wolfi7777 08.08.2019, 14:08
3. F1 in/bei Budapest?

Das Rennen war am 4.8. ...

Beitrag melden
knutundwuchtig 08.08.2019, 14:11
4. Und ewig grüßt das Murmeltier

Der ADAC warnt praktisch jede Woche im Sommer. Und der Spiegel macht jedes Mal ein Fass auf. Das kann man sich irgendwann dann auch mal sparen.

Beitrag melden
swagi666 08.08.2019, 14:14
5. Wie bitte?

Zitat von kraijjj
zeigt doch eigentlich die ganze Absurdität unserer individuellen Mobilität auf. Tonnen von Stahl, Stoßstange an Stoßstange, Unmengen an Brennstoff verschwendend. Die Klimaanlage muss schließlich betrieben werden. Und dann nennt das manch einer einen Ausdruck von Freiheit. Ick werd' nich mehr.
Wenn eine Familie mit komplettem Gepäck für den Urlaubszeitraum in einem (ausnahmsweise mal) vollgepackten Wagen fährt, ist das Ihrer Meinung nach absurder, als die tägliche Pendelei einer(!) Person zum Arbeitsplatz?

Erklären Sie mal bitte.

Beitrag melden
stagedoor 08.08.2019, 14:18
6. Antwort @1 @2

Mit der Bahn fahren und sich ärgern dass man statt 6 Stunden Reisezeit am Ende 7 hatte und dass in einem Wagen die Klimaanlage nicht funktioniert hat. Wir sind schließlich immer noch in Deutschland.

Beitrag melden
chense90 08.08.2019, 14:21
7. Ausweichen auf Landstrassen bringt nichts?

Komisch dass ich seit Jahren bis zu Platters Ideechen mit den Sperrungen in keinem Stau mehr gestanden bin ... man muss halt schauen wie man ausweicht ... den Irschenberg umfährt man über Aibling aber nicht auf der Landstrasse ... das Grosse Deutsche Eck über Zirlerberg und Mösern statt Fernpass, den Brenner über Ellbögen (leider gesperrt) oder die alte Reschenstrasse ... man nehme Routen die kaum ein Navi kennt ... ein bisschen Kartenstudium vor der Reise kann viel Zeit und Ärger sparen

Beitrag melden
toll_er 08.08.2019, 14:24
8. extrem

Ticken die nicht mehr richtig? Oder sind die ADAC-Leute der Meinung, man muss bildzeitungsmäßig voll in die Panikmache einsteigen?

12.7. ADAC warnt vor "einem der schlimmsten Reisewochenenden"
25.07. ADAC ruft Staustufe Rot in alle Richtungen aus
1,8. ADAC befürchtet Megastaus am Wochenende
8.8. Am Wochenende geht auf vielen Autobahnen nichts mehr

Ja, es herrscht Verkehr. Viel Verkehr. So isses nun mal in den Ferien. Und am 15.8. wird hier stehen: Ganz Deutschland auf den Autobahnen festgenagelt! Spper-Super-Mega-Stau.

Schraube locker?

Beitrag melden
benmartin70 08.08.2019, 14:28
9.

Zitat von Hans-Dampf
Dann bin ich mal gespannt auf Ihre Vorschläge, was die Leute sonst tun sollen. Sich in Askese üben?
Dazu braucht es keine Vorschläge, Fakt ist dass es so nicht weitergehen kann und darf.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!