Forum: Auto
Aggressivität im Straßenverkehr: Denkzettel für Drängler
picture alliance / dpa

Seite 1 von 13
LuPy2 07.10.2018, 10:26
1.

Drängler lassen tief blicken: "Mein Wille geschehe, koste es, was es wolle. Rücksicht und Vorsicht sind für Loser, die es im Leben nicht weit bringen." Es gibt da die elegante Art auf der Autobahn, jemandem zu zeigen dass man überholen möchte: in gehörigem Abstand auf der Überholspur folgen und durch Einsatz des Blinkers signalisieren, dass man vorbei möchte. So aufgefordert fühlt sich der Überholte nicht bedrängt und macht eher Platz als mit Lichthupe im Kofferraum.

Beitrag melden
Naute 07.10.2018, 10:30
2. Ich wünsche mir gleichsam...

... ein Vorgehen gegen Leute die das Rechtsfahrgebot missachten. Und das wird meiner Meinung, vorallem auf dreispurigen Autobahnen, immer schlimmer. Mindestens sollte es. Mehr Schilder die dies plakatieren gebe!

Beitrag melden
chaiselongue 07.10.2018, 10:37
3. Klassischer Fehler

Der Autor beschreibt einen typischen Fall. Eine Kolonne von Autos fährt hinter einem langsamen fahrenden Fahrzeug her. Und keiner lässt einen Zwischenraum, damit sich überholende Fahrzeuge einfädeln können. Das ist typisch und mindestens so gefährlich wie dichtes Auffahren. Leider kapiert das niemand und nur über die „Dummheit“ des überholenden wird lamentiert.

Beitrag melden
Regimekritisch 07.10.2018, 10:40
4. Wenn alle ohne Gegenverkehr

hinter einem LKW oder Trecker bleiben, weil der erste nicht abschätzen kann , ob er mit seiner Kiste es in 10km nicht schafft zu überholen und sich ihm die folgenden 6 Autos anschließen, muß ich als 8. einfach irgendwann vorbei. Ich habe auch den Eindruck die Leute können Entfernungen und Geschwindigkeiten nicht richtig einschätzen.Dumm ist es nur, wenn sich der Gegenverkehr, kurz hinter dem Horizont genauso verhält und ein entgegenkommender VW Bus in 20km Entfernung schon anfängt aufzublenden und sich die 20 jährigem Streifenpolizisten hinter mir daraufhin zu der Einschätzung „gefährliches Überholen“ hinreißen lassen und ich dafür blechen muß. Ach ja und auch sehr gerne genommen, überholen und kurz vor dem Überholten scharf abbremsen, so daß ich als zweiter Überholer nicht mehr einscheren kann und den ersten Deppen, diesmal gefährlich, auch noch überholen muß

Beitrag melden
jakobwalter 07.10.2018, 10:41
5. einseitige Ansicht

zum ersten ist es erlaubt einen Überholvorgang mit der Lichthupe anzukündigen und zum zweiten kann ich genau diese Sorte Mensch nicht leiden die die linke Spur blockieren. wenn ich eine Schlange Autos auf der linken Spur sehe die einen LKW in Reihe überholen will fahre ich rechts vorbei, bis direkt hinter den LKW, drücke links rein und setze mich durch. Man kann davon halten was man will aber dieser ständige "Linksterrorismus" im Schneckentempo macht mich wahnsinnig. Lieber Autor, bitte fahre niemals vor mir!

Beitrag melden
cheromo 07.10.2018, 10:45
6.

Hauptsache andere Verkehrsteilnehmer sind nicht der Meinung einen Lehrauftrag zu haben und andere Drängler "erziehen" zu müssen - mit teils gefährlichen Reaktionen (auf der Bremse stehen, extra unter Limit fahren etc.).
Ich schaue immer, dass ich solche Vögel direkt vorbei lasse. Besonders auf Landstraßen in Oberbayern habe ich schon die unschönsten Erfahrungen gemacht.
Meinetwegen können Drängler am nächsten Baum zerschellen. Hauptsache es trifft nicht unschuldige Personen.

Beitrag melden
dt1011047 07.10.2018, 10:47
7.

Als Fahrer eines eher behäbigen Wagens (VW T3) bin ich auch eher einer der Bedrängelten, und verhalten mich entsprechend defensiv - z.B. halte ich absichtlich größere Abstände auf der Landstraße, DAMIT schnellere Fahrer notfalls beim Überholen vor mir einscheren können. Daß, wie der Autor beschreibt, es da keine Lücken für die Überholer gibt, halte ich eher für ein Fehlverhalten derer, die sich nicht zutrauen, den ollen Laster zu überholen. So mögen sie sich doch bitte fair (und sicher!) verhalten und die anderen durchlassen, solange sie nicht von denen bedrängt werden. Oder anders gesagt: Wer sich bedrängt fühlt, weil der Hintermann dicht auffährt, sollte sich entsprechend verhalten und auch nach vorn genug Platz lassen.

Beitrag melden
firefox34 07.10.2018, 10:58
8.

Wissen sie was wirklich nervt? Die dauer-mittelspur-100-Fahrer, die meinen das die rechte Spur nur für LKWs ist. Die mit-95-lkw-überholer, Wohnmobile, die noch auf der 3. Spur ein Elefantenrennen überholen müssen. Drängler sind nicht in Ordnung, aber es gibt genug Zeitgenossen die nach dem Motto fahren:"Stau, welcher Stau? Vor mir ist alles frei."... Und wenn ihnen mal so einer bei 160km/h 100m vor ihnen plötzlich hinter einem LKW links rauszieht, dann wissen sie wovon ich schreibe.

Beitrag melden
dondigit 07.10.2018, 11:06
9.

Warnblinklicht an und einfach auf der Landstraße anhalten (Keine Vollbremsung). Der Drängler muss halten und überholen und wenn sie gleich danach weiterfahren weiß er auch warum sie gehalten haben. Im besten Fall herrscht Gegenverkehr und der Drängler muss warten. Sein Frust steigt unglaublich (weil 10 Sekunden Lebenszeit verloren), sie haben sich legal verhalten und vor allem sind sie den Spinner los, weil die zu 100% dann noch mehr Gas geben. Wobei anhalten besonders für Männer eine Herausforderung ist, die man erstmal lernen muss.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!