Forum: Auto
Airbag-Probleme: Mercedes ruft A-Klasse in Werkstätten zurück
Daimler

Der Autohersteller Mercedes ordert sein neues Kompaktmodell A-Klasse in die Werkstätten. Grund für die Rückrufaktion ist ein möglicher Defekt an den Beifahrer-Airbags. Betroffen sind sämtliche Exemplare, die im vergangene Jahr produziert wurden.

Seite 1 von 4
80-20 28.05.2013, 18:14
1. Nur 6000?

Ich dachte die neue Kaulquappe mit Stern ging weg wie warme Semmeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 28.05.2013, 19:17
2. Aufgewärmte Semmel

Zitat von 80-20
Ich dachte die neue Kaulquappe mit Stern ging weg wie warme Semmeln?
Wohl hier hin:
Warum parken tausende Neuwagen heimlich in Bayern? | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 28.05.2013, 19:30
3. Schrott auf Rädern

Zitat von sysop
Der Autohersteller Mercedes ordert sein neues Kompaktmodell A-Klasse in die Werkstätten. Grund für die Rückrufaktion ist ein möglicher Defekt an den Beifahrer-Airbags. Betroffen sind sämtliche Exemplare, die im vergangene Jahr produziert wurden.
Kein Wunder, daß Daimler hunderte von Niederlassungen schließen will.
Daimler hat mittlerweile ein Qualitätsniveau wie Opel oder Trabbi.

Zitat von
Millionenminus trotz Milliardenumsatz: Daimler zürnt mit seinen Niederlassungen. Der Mercedes-Produzent will Standorte zusammenlegen oder schließen - und auch ein Private-Equity-Fonds könnte ins Spiel kommen.
Quelle: Manager Magazin
Mercedes-Vertrieb: Daimler strickt Filialnetz um - manager magazin - Unternehmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topsykrett 28.05.2013, 20:29
4. Genau lesen..

Zitat von 80-20
Ich dachte die neue Kaulquappe mit Stern ging weg wie warme Semmeln?
Der Rückruf bezieht sich auf Fahrzeuge zwischen Markteinführung Mitte Sept. 2012 und Dez. 2012. Das erklärt die Zahl 6000..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chd2 28.05.2013, 22:18
5. genau lesen die zweite...

1. handelt es sich um mangelnde Qualität des Airbag-Zulieferers
2. immerhin ruft Mercedes seine autos sofort zurück. nicht wie bmw mit ihrer e46 reihe die 10jahre mit schlechten Airbags rumfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepforces 28.05.2013, 22:22
6. Tjaa...

...so ist es halt wenn man plötzlich meint renaults mit stern verkaufen zu müssen. Mercedes ist bald schon auf einer höhe mit opel citroen renault peugeot und co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maga80 28.05.2013, 22:42
7. erst die B-Klasse im Rückruf

jetzt die neue A-Klasse.
Klasse Leistung, wenn die neuen Fahrzeuge gleich Rückrufe erfordern - das Beste oder nichts ;-)
Außerdem ist nach wie vor die Befüllung mit dem Kältemittel rechtswidrig. Sowohl A- und B-Klasse müssten das neue Kältemittel enthalten. Daimler weigert sich, das KBA guckt zu.
Die S-Klasse wurde trotz neuer Bodengruppe und Fahrgestell als alte Bodengruppe und Fahrgestell deklariert und damit darf die neue S-Klasse auch das neue Kältemittel umgehen. Ganz schön industrieblind, was die Behörde da so zulässt. Die Verantwortlichen müsste man alle entlassen! Der Citan ist auch so ein Ding, total durchgefallen beim Crash-Test. Wer glaubt, dass Daimler tolle umweltfreundliche und rechtskonforme Autos baut, der hat die Zeit verschlafen. Auch wenn oft der geldgequetsche Zulieferer mal wieder die Schuld haben soll, grundsätzlich ist der Fz-Hersteller verantworlich, für das was er zusammenbaut und in das er seine Kunden einsteigen lässt. Die Spritverbräuche sind doch auch alle runtergelogen und auch hier guckt die Behörde zu und prüft nicht nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schnixus 29.05.2013, 09:20
8. Desaster die Nächste...

Zitat von chd2
1. handelt es sich um mangelnde Qualität des Airbag-Zulieferers 2. immerhin ruft Mercedes seine autos sofort zurück. nicht wie bmw mit ihrer e46 reihe die 10jahre mit schlechten Airbags rumfahren.
Jaja, wie opportun... Wenn's bei MB klemmt, ist mal wieder der arme (namenlose) Zulieferer schuld, typische MB-Argumentation...

Nach B-Klasse, S-Klasse-Präsentationsverschiebung (3!!! Monate), Citan-Crashtestdesater usw. die nächste "Meisterleistung" von MB...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luke1973 29.05.2013, 10:22
9. Warum hasst Ihr

eigentlicj MB so? Das ist doch nun wirklich keine große Sache. Es wird ein Fehler festgestellt und die Autos werden zur kostenlosen Besetigung des Fehlers in die Werkstätten gerufen. Das ist dich vorbildlich.
So ziemlich alle Hersteller haben regelmäßig Rückrufe. Nur bei MB wird gleich wieder ne Sensation draus.
Und nochmal am Rande: Der Citan, der mit den PKW nichts zu tun hat, hat im Crashtest keineswegs versagt. Er hat, nach aktuellen Testkriterien, mit seinen drei von fünf Punkten nicht schlechter abgeschmitten als irgendein Konkurrent. Vier wäre sowieso das maximale gewesen, da allein schon der fehlende Limiter am Tempomat Verlust des fünften bedeutet.
Und ich bin froh, dass MB nicht dieses neue Kältemittel nutzt, da es im Falle eines Unfalls gefährlich ist, dem Klima wenig nutzt und auch noch eine Monopolstellung des Herstellers befördert.
Schaut man sich die Produktion aktueller MB-Modelle an, so stellt man fest, das der Umweltschutz schon hier beginnt und die Produktion unter ganz anderen, zertifizierten, Kriterien abläuft als bei so manchem tollen Asiaten. Umweltschutz ist nicht am Verbrauch fest zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4