Forum: Auto
Angst vor neuem Crashtest: VW drückt neuen Golf mit abgespeckter Elektronik in den Ma
Volkswagen

Stotterstart für den Golf 8: Die nächste Generation von Deutschlands meistverkauftem Auto kommt Ende 2019 mit abgespeckter Technik zu den Händlern - so können die Wolfsburger einen strengeren Crashtest umgehen.

Seite 4 von 28
cypeak 12.04.2019, 12:36
30. nicht unerwartet...

man muss selber nicht "baujahr 1960" sein um es kritisch zu sehne dass die fahrzeuge immer mehr elektronik beinhalten.
einige dieser systeme sind recht nützlich, andere bestenfalls komfortabel und etliche einfach nur unnötig.

ich frage mich z.b. wann es soweit sein wird dass auf unseren strassen mehr gut erhaltene fahrzeuge aus den 80er und 90er jahren fahren als fahrzeuge aus nachfolgenden dekaden.
mein vater musste unlängst seinen 2005er mitsubishi oulander (mechanisch noch sehr gut in schuß) in den endgültigen ruhestand schicken weil schlicht keine passenden lambdasonden zu bekommen sind - der inzwischen 21 jahre alte colt meiner mutter fährt immernoch!

Beitrag melden
romanchloe 12.04.2019, 12:40
31. Sammlerauto

Dürfte bei dieser Fehleranzahl wohl eher nur zum Sammeln und in die Garage stellen geeignet sein. Das Hauptaugenmerk vor einem Fahrzeugkauf sollte die Zuverlässigkeit sein. Ich würde hier vor einem Kauf erst mal abwarten was die Statistik dazu in ein paar Jahren sagt...

Beitrag melden
martin58 12.04.2019, 12:42
32. Volkswagen oder des Volkes Widersacher

Meine Guete, der Artikel hat einen Ton als wuerde VW schlechte Panzer an die Ostfront liefern.
Die ganze Nation bangt ob die Neuauflage funktioniert oder wie beim Diesel, wo die ganze Westfront einbrach. Kann Deutschland noch auf Volkswagen vertrauen? Wird ein neuer Industrieminister den Umschwung bringen?
Der Kanzler im Hauptquartier is sichtlich besorgt und ein Krisenstab aus den Leitern der Schlueeselindustrie geht ein und aus.
Herbe Verluste drohen auch weiterhin an der Westfront. Dennoch ist die Regierung beharrlich und glaubt an den letztendlichen Erfolg ihrer Strategie.

Beitrag melden
janos71 12.04.2019, 12:42
33. Die Deutschen Hersteller und Elektronik

Das dürfte doch nix Neues sein, dass deutsche Fahrzeughersteller Probleme mit der Elektronik in ihren Fahrzeugen haben. Wer sich in seinem Haushalt umschaut wird schnell erkennen, dass kaum Elektronikprodukte aus D kommen und somit auch sicherlich weniger Erfahrung in diesen Bereichen existiert als in Japan, Korea, China oder USA. Die Deutschen mögen die Mechanik noch beherrschen aber Elektronik, Digitalisierung, Software & Co. ist nicht wirklich eine Domäne der Deutschen. Ich vermute langfristig wird sich das Schicksal der deutschen Unterhaltungselektronik auch beim Automobil ereignen. Japan, Korea & China übernehmen den Markt. Gerade japanische Produkte glänzen mit Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Beitrag melden
rant.biden 12.04.2019, 12:42
34. Der deutsche Depp

Es ist einfach geil, wie die Feinstaubhysteriker, die „DUH“ etc. am Untergang der deutschen Vorzeigeindustrie arbeiten. Jederzeit bereit, unschuldig zu tun: „Wieso, ist doch nicht unser Problem, wenn die Fehler machen!“

Nehmt dem Deutschen einfach die Industrie weg, dann braucht er sich von Kapitalismus, Lobbyismus und Feinstaub nicht mehr belästigt zu fühlen. Gebt dem Deppen doch endlich, was des Deppen ist.

Beitrag melden
kraftmeier2000 12.04.2019, 12:44
35. Und weider einmal

geht es einigen Foristen nur um das VW Bashing, einfach nur traurig diese "Figuren". Ich fahre erst seit knapp 4 Jahren einen Golf 7 mit Komplettausstattung, und Er bereitet mir mit jeder Fahrt genügen spaß, so das ich auf ein nächstes Fahrzeug auch gerne etwas länger warte, vor allem weil ich frühestens nach 8 Jahren wechsle, und das wird dann wohl eher ein E_ID. Von daher finde ich solche Berichte eher Langweilig, egal über welchen Hersteller.

Beitrag melden
0Kugelfang0 12.04.2019, 12:48
36. komplett merkbefreit?

oder wieso kommt das Teil als Verbrenner? Nichts mit E oder Wasserstoff? Schuss noch immer nicht gehört?

Beitrag melden
Interzoni 12.04.2019, 12:48
37. Grüne Banane,

reift beim Kunden. Nie wieder VW, mein Japaner läuft jetzt 10 Jahre ohne den kleinsten Defekt, obwohl er Elektronik hat ,-)

Beitrag melden
rosinenzuechterin 12.04.2019, 12:49
38. Seeehr vertrauenerweckend

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der eigentliche Skandal nicht, dass die Elektronik noch nicht im Griff ist, sondern dass der Golf 8 den ab nächsten Jahr geltenden Crashtest nicht mit 5 Sternen schafft. Und daran ändert sich auch nichts, wenn man über Nacht die Elektronikprobleme in den Griff. Man will das Auto also nur schnell genug auf die Straße kriegen, damit es noch nach altem Crashtest die 5 Sterne holen kann, die er nach neuem nicht packt. Also reduziert man die Elektronik auf die funktionierenden Komponenten, fährt das Auto gegen den Block, holt sich die 5 Sterne ab und bringt so ein Auto auf die Straße, welches weder crashtechnisch noch elektronisch auf der Höhe der Zeit ist. Die Elektronik rückt man dann später gerade, das Crashverhalten, welches nach den strengeren Anforderungen des nächsten Jahres nicht mehr für 5 Sterne reicht, hingegen bleibt.

Beitrag melden
rosinenzuechterin 12.04.2019, 12:53
39. Nicht ganz

Zitat von fehleinschätzung
die Elektronik ist Schuld, das die Karosserie nicht steif genug ist? Das verstehe doch wer will. Wahrscheinlich ist alles aus dem VW Konzern nur noch mit mogeln in den Markt zu bringen oder schlicht bullshit...
Nein, die Elektronik ist Schuld, dass das Auto nicht rechtzeitig vor der Einführung eines neuen Crashtests fertig würde, den der Golf 8 nicht mehr mit 5 Sternen packt.

Beitrag melden
Seite 4 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!