Forum: Auto
Audi A2 Concept: Comeback eines Frühstarters

Als er auf den Markt kam, wollte ihn keiner haben. Aber seit der Audi A2 eingestellt wurde, trauern ihm viele hinterher. Denn ein leichter und sparsamer Kleinwagen würde den Bayern gerade gut passen. Deshalb feiert er jetzt sein Comeback - erstmal aber nur als Studie.

Seite 3 von 4
stoic 02.09.2011, 15:45
20. titel nerven

Zitat von birnstein
Zitat: ...fiel der ungewöhnlich hohe, eigenwillig schmale und etwas unproportionierte A2 glatt durch... Zitatende Was ist denn daran schlimm, wenn man genug Kopffreiheit hat (ungewöhnlich hoch) und man beim Parken bequem aussteigen kann (eigenwillig schmal)? Müssen denn alle Autos nur im Proll-Design (breit, flach, bretthart, aggressiv, Schießscharten als Scheiben) gebaut werden? Ich fand den alten A2 einfach klasse, besonders mit Blick auf die heutige aggressive Modellpalette von Audi, die ist nur noch peinlich.
tom grünweg mag ja ahnung von technik und dem zeugs haben, aber mir fällt auch immer wieder auf, dass er keinen blassen schimmer von gestaltung hat.
unproportioniert ist die karre auf keinen fall. der A2 hat vielmehr eine so konsequent "logische" gestaltung, dass ich mich auch nach 12 jahren immer noch freue, wenn ich ihn am straßenrand sehe. mal davon abgesehen, dass er im vergleich zu den heutigen audimodellen schlichtweg optisch nicht altert. er sieht immer noch frisch und zeitlos aus, und manchmal wünschte ich mir, dass audi endlich wieder zum bauhaus design der früheren A6, A8, A2 und des ersten TTs zurückkehren würden. die prollschüsseln sind nämlich nicht sexy, die sind nur noch dämlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainzelmännchen 1 02.09.2011, 18:28
21. Elektrischer Firlefanz mit 1200 kg...

...ich glaub, bei denen gehen allmählich die Lichter aus im Oberstübchen. Das, was der alte A2 seiner Zeit voraus war, hinken die Entwickler mit dem Neuen hinterher. Reinste Satire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 02.09.2011, 19:42
22. Er lässt einen verzweifeln

Zitat von stoic
. der A2 hat vielmehr eine so konsequent "logische" gestaltung, dass ich mich auch nach 12 jahren immer noch freue, wenn ich ihn am straßenrand sehe. mal davon abgesehen, dass er im vergleich zu den heutigen audimodellen schlichtweg optisch nicht altert.
Er altert nicht nur wenig, sondern ist auch eines der Autos die bei längerer Betrachung optisch besser werden, zudem ohne die bei neueren Fahrzeugen eintretenden Rätselrunden an welchem Fahrzeug man dieses oder jenes Designelement ebenfalls zu sehen bekommt.

Dass ein A2 floppte, währen eine Neuauflage des Mini zum Erfolg wurde, kann einen nur verzweifeln lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digidigi 03.09.2011, 01:13
23. Blubbblähschwätz

Mehr als eine - wie schon an anderer Stelle korrekt bemerkt - naive Kinderzeichnung ist das wirklich nicht. Audi ... die Bayern ... (sind sie nicht, sie sind ein überteuerter VW-Ableger aus Ingolstadt) werfen ein paar Zeichnungen in den Ring (plus ein paar Super-Ideen die gerade mal im Kopf rumschwirren) um zu beweisen das sie doch was sind. Jahrelang hinterher, sowohl im Design als auch im Autobau. Es gibt nicht mal ein Auto, nur Papier - das ist doch lächerlich.

Aber Hauptsache man bleibt im Gespräch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digidigi 03.09.2011, 01:22
24. wenns wahr wäre

Zitat von ditor
Er altert nicht nur wenig, sondern ist auch eines der Autos die bei längerer Betrachung optisch besser werden, zudem ohne die bei neueren Fahrzeugen eintretenden Rätselrunden an welchem Fahrzeug man dieses oder jenes Designelement ebenfalls zu sehen bekommt. Dass ein A2 floppte, währen eine Neuauflage des Mini zum Erfolg wurde, kann einen nur verzweifeln lassen.
Der Audi A2 war keine Vision, der ist einfach nur hässlich. Parktisch vielleicht, aber hässlich. Wenn wir von knackigen Audis reden, dann doch bitte vom Audi Quattro und von mir aus noch von Audi 200. Da passte das Aussehen und der 5-Zylinder hatte einen unverkennbar _geilen_ Sound.

Was ist davon übrig? Nichts.

Vom Audi Coupé reden wir besser nicht, der war das, was Audis ausmachen ... zu viel PS um die über die Vorderräder auf die Straße zu bringen. Deshalb baut Audi eben so viele Allradler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asc 03.09.2011, 01:56
25. buzzen was das Zeug hält

"Die Navigation mit Google ist genauso selbstverständlich wie der rollende Hotspot und die direkte Vernetzung mit der Cloud."

Frage an den Autor: Sie wollten mit diesem Satz einfach nur sagen,"... die Kiste hat eine surfstation mit AP onboard...", oder?

Andernfalls würde mich schon mal interessieren, welche Wolken-Funktionalität hier so innovativ implementiert wurde, daß man unter geflissentlicher Verwendung des unvermeidlichen Buzzword 2011 gleich von "selbstverständlich" sprechen muß?

Stand der Technik sind z.Z. mindestens antriebs- und lenkungssintegrierte Navigationssysteme. Insofern hoffe ich doch sehr, daß Audi auch in Zukunft mehr zu bieten haben wird als ein Googlemaps basiertes Routingsystem... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Josselin 03.09.2011, 07:09
26. A2

Die ganzen Autokonzeptionen von VW und Audi waren doch immer wenig auf Nachhaltigkeit und globalem Ökodenken ausgerichtet, wenn der Chinese noch lieber groß kauft...
Der A2 war ein super Konzept, der Lupo ein super Konzept.
Nur angebl nicht Massentauglich.
Auf dem gebrauchtmarkt habe ich mal versucht, einen A2 zu bekommen, war fast unmöglich, der Audi-Händler suchte selbst händeringend.

Zur Verbrauchsdebatte 2011: Bin mit dem VW jetta 1984 schon mit 4,4 L Diesel/100km nach Spanien getrudelt, ein alter Golf 1 TD verbraucht weniger als der neue Golf xyz (Fernsehbeweis), mein Seat Arosa (Diesel), BJ 2000, verbraucht 4,2 L und hat problemlose 220000 km runter.

Wer hat eigentlich all den SchnickSchnack gefordert in den letzten 20 Jahren, der Autos nur größer und schwerer macht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logoma 03.09.2011, 13:19
27. A2 - ein klasse Auto

Wir fahren seit über 3 Jahren einen A2 1.4. Dieser ist 8 Jahre alt und hat den TÜV gerade wieder ohne eine Beanstandung hinter sich gebracht. Was uns vor allem immer wieder fasziniert ist der geringe Verbrauch. Vor kurzem habe ich den A2 auf der Autobahn wieder einmal über eine Strecke von 300 Km flott bewegt, streckenweise mit 170 Km/h (nach Tacho), und keine 7 Liter verbraucht. Was uns ferner beeindruckt ist die Variabilität, die es uns schon ermöglicht hat, Transporte durchzuführen, die mit vielen größen Autos unmöglich wären.
Fazit: für uns ist der A2 nicht nur ein Auto der Vernunft, sondern auch ein Auto das viel Freude macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzwozettzwo 03.09.2011, 20:00
28. Design

Der alte A2 war zwar gewöhnungsbedürftig, sieht dafür aber bis heute überzeugend aus und funktioniert offenbar auch so. Damit hat er das Zeug zum echten Klassiker. Nur getrübt durch den geringen Verkaufserfolg.

Diese Designstudie ist dagegen wieder mal der übliche Witz. Die aktuell aktive Designergeneration scheint mental im zwölften Lebensjahr stehen geblieben zu sein und sich an Star Wars, Mangas usw. zu orientieren. Da mutiert ein Kleinwagen schon mal zu Darth Vader. Das ergibt dann das sogenannte "Überholimage".

Leider hat Audi es nicht bei diesem "Single Frame"-Kühlergrill belassen, der schon etwas zu großkotzig für die damals souverän schlicht gestalteten Autos war, seit ein paar Jahren wird das Design immer pubertärer.

Dabei sollte ein neuer A2, für den die Zeit diesmal vielleicht wirklich gekommen ist, die Tugenden des alten fortführen und natürlich noch einen Zacken besser sein. Die Formensprache des Entwurfs verrät schon, dass Audi das nicht begriffen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rahvin 04.09.2011, 17:14
29. Lange Weile

Die Autos aller Hersteller gleichen sich immer stärker aneinander an, langweilig. Der A2 war von außen zwar hässlich, dafür war er innen geräumig und verbrauchte wenig. Meiner fährt noch heute. Natürlich passt er nicht zum sportlichen Yuppielarven-Image des Premiumherstellers aus Ingolstadt, natürlich war er aufgrund der konsequenten Leichtbauweise teuer, aber ein Auto wie dieses braucht man heutzutage wieder. Statt sich aber an alte Tugenden zu erinnern baut man einen verlängerten A1 (der sich zu recht nur schlecht verkauft). An Ideenlosigkeit kaum zu überbieten, und am Ende wird auch die Dynamik der Studie dem Modell auf der Straße komplett abgehen. Langweilig, braucht kein Mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4