Forum: Auto
Audi A2 Concept: Comeback eines Frühstarters

Als er auf den Markt kam, wollte ihn keiner haben. Aber seit der Audi A2 eingestellt wurde, trauern ihm viele hinterher. Denn ein leichter und sparsamer Kleinwagen würde den Bayern gerade gut passen. Deshalb feiert er jetzt sein Comeback - erstmal aber nur als Studie.

Seite 4 von 4
jäätelötötterö 05.09.2011, 10:59
30. Wilde Sauen sind die anderen

Zitat von rauchzeichen
Für Leute mit dem "besonderen" Geschmack gibt es vielleicht noch ein paar Fiat Multipla oder Renault Vel Satis neu auf Halde beim Händler ...
Da haben Sie genau die richtigen Modelle genannt: Der Multipla (1. Generation) war genial, einen Vel Satis habe ich mir gerade erst gebraucht gekauft. Wie der A2 sind das Modelle, die aus dem Rahmen fallen. Designtechnisch vielleicht ein wenig zu bemüht anders, aber da gibt es wenigstens nicht diese pubertäre Formensprache (groooße Räder, breite Schluppen, böser Blick, Zierfalten noch und noch, "Überholprestige"...), die mich an der ganz überwiegenden Mehrzahl der aktuellen Modelle verzweifeln lässt. Und wer jemals in den gescholtenen Modellen drin gesessen und sich auf deren Designkonzept eingelassen hat, ist begeistert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alzheimer 06.09.2011, 11:11
31. Wartungsfreundlichkeit

Sicher war der damalige A2 ein Meilenstein bei Audi, aber bestimmte Dinge begeisterten mich weniger: Der Motorraum ist nur trickreich zu öffenen, nur Scheibenwaschwasser und Öl kann über eine Wartungsklappe nachgefüllt werden. So werden die Kunden in die Vertragswerkstätten gezwungen. Bei Blechschäden sind Reparaturen in Alu teuer.

Was man an der Zapfsäule spart, trägt man eben in die Werkstatt;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lutzart 05.10.2011, 11:58
32. geniales Auto, ein Klassiker

Zitat von Alzheimer
Sicher war der damalige A2 ein Meilenstein bei Audi, aber bestimmte Dinge begeisterten mich weniger: Der Motorraum ist nur trickreich zu öffenen, nur Scheibenwaschwasser und Öl kann über eine Wartungsklappe nachgefüllt werden. So werden die Kunden in die Vertragswerkstätten gezwungen. Bei Blechschäden sind Reparaturen in Alu teuer. Was man an der Zapfsäule spart, trägt man eben in die Werkstatt;-).
Heute schon ein Klassiker, leichte und rostfreie Alukarosserie, innovativ auch heute, nach über zehn Jahren, verkannt, gesucht, wertstabil, Verbrauch meines 1,4 TDi zwischen 4 und 5,5 Liter, zuverlässig, klassisches Design, zeitlos, Raumwunder, Lack und Aussehen wie bei einem Neuwagen, mit Leder, Bose-Sound und vielen anderen Extras luxuriös ausgestattet, eine Freude ihn zu sehen und damit zu fahren. Und die Motorhaube - wenn sie wirklich mal runter muss - im Nu problemlos geöffnet. In die Vertragswerkstatt gezwungen? Die sieht der A2 mit 50.000 km - Serviceintervallen fast nie. Außer wegen des neuen Glasschiebedachs, das an meinem zehn Jahren und 170.000 km jungen A2 auf 100% Kulanz ausgewechselt wurde. Welcher Hersteller bietet ein solches Auto? Ein genialer Wagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 29.11.2018, 15:51
33. Deutsche Ingenieurskunst

Das war und ist ein innovatives Auto. Ähnlich wie die ersten beiden Generationen A-Klasse...aus der eine Prollschleuder geworden ist.
Anstatt solch innovative Automobile weiterzuentwickeln, bauen auch diese beiden Hersteller große, breite, schwere und übermotorisierte SUV.

Ein Grund, diese Hersteller zu meiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4