Forum: Auto
Augmented Reality im Auto: Die Scheibe für mehr Durchblick
Continental

Das Head-Up-Display war nur der Anfang: Vor den Augen der Fahrer soll bald das ganz große Kino laufen und die virtuelle Welt mit der Wirklichkeit auf der Straße verschmelzen - durch Augmented Reality.

Seite 3 von 7
quakiutel 21.07.2014, 11:44
20. ... bitte

- die Starenkästen dann signalrot zu umranden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sabsi37 21.07.2014, 12:03
21. Teufel an die Wand gemalt

Zitat von hps
Es ist der Ersatz der real-materiellen Verkehrszeichen, Hinweis- und Warnschilder aller Art durch virtuelle.
Da bin ich aber auf den gerichtsfesten Nachweis der aktuellen Verkehrslage gespannt! Und wie man "Versagen" des Fahrzeuges ausschliesst (es sei denn mit einer weiteren NSA-Box im Auto)
Zitat von hps
Nicht nur die wesentlich größere Flexibilität der Behörden bei Änderungen, neu Einrichtung und Wegfall von Verkehrszeichen sei hier genannt.
Ja, dass die Behörden dies gierig aufnähmen, daran zweifele ich nicht. Schon heute beweisen sie ja mit mobilen Schildern zuweilen schon hohe Flexibilität!

Aber ob es günstiger als mobile Schilder wird? Oder eher wie bei Computern: Der Nutzen bestimmt den Preis, d.h. horrende Lizenzkosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Bergma 21.07.2014, 12:30
22. Aufpreis

Zitat von boblinger
Ich suche einen Neuwagen ohne elektrische Fensterheber. Jemand einen Tipp?
Gibt es sicher irgendwo als Extra gegen Aufpreis. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 21.07.2014, 12:36
23. Willkommen im 21. Jahrhundert

Zitat von zaphod1965
Unser Gehirn ist schon mit den Anforderungen des normalen Straßenverkehrs an seiner Leistungsgrenze und in vielen Situationen schon überfordert. Aber den Fahrer jetzt noch zusätzlich mit "Einblendungen" zu belasten ist der größte Quatsch seit langem.
Für die Generation der Computerspieler ist so etwas genauso normal wie Verkehrsschilder, da wird es nicht einmal großer Eingewöhnung bedürfen. Die Probleme liegen auch nicht in der Präsentation des Interface sondern eher in der Bereitstellung der Daten, sprich wie präzise sind Sensoren, wie verlässlich die Informationen. Dabei handelt es sich allerdings um lösbare Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b4u3r 21.07.2014, 12:46
24. Das Cockpit auf den Fotos...

Zitat von friedrichjun
. . . mal interessieren, zu welchem Auto das Cockpit gehört, das auf den Fotos zu sehen ist.
... sieht sehr nach BMW aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobMcKenna 21.07.2014, 13:16
25.

Zitat von b4u3r
... sieht sehr nach BMW aus!
Eher nicht. Ich tippe eher auf Ford - schon alleine wegen des länglich-ovalen (abgeklebten/überlackierten) Logos auf dem Lenkrad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redspot 21.07.2014, 13:20
26.

Zitat von hps
[..] Die Natur in Stadt und Land wird wieder das, was sie sein soll: schilderfrei.
Andere Verkehrsteilnehmer wie Fahrrad, Kraftrad, Quad, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Oldtimer usw. haben Sie bei Ihren Träumereien wohl vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobMcKenna 21.07.2014, 13:21
27.

Was für ein Unsinn! Aus eigener jahrelanger Erfahrung: Der Tempomat /erhöht/ die Aufmerksamkeit! Auch wenn ich Mitforist "zaphod1965" in weiten Teilen ebenfalls widersprechen möchte - diese Aussage von Ihnen (sabsi37) möchte ich so nicht unterschreiben. Ich habe es selbst schon auf der Autobahn erlebt: relativ dichter Wochenend-Reiseverkehr (daher kaum LKW unterwegs), mit dem Abstandsregel-Tempomat auf der rechten Spur in die Kolonne eingereit. Das ergab eine (automatisch geregelte) Geschwindigkeit von ca. 100-120km/h. Das macht nach einiger Zeit ziemlich schläfrig, weil es so monoton ist und das Auto die meiste Arbeit übernimmt.
(Immerhin übernimmt das Auto auch stärkere Bremsungen, wenn's mal plötzlich stockt... ;-) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 21.07.2014, 13:23
28. Abgelehnt.

Bereits der normale Verkehrsfluss in Großstädten überfordert die meisten Menschen restlos. mit den Folgen bin ich beruflich laufend konfrontiert. Nun kommen (siehe z.B. Tesla) A4-große Touchscreens zur Bedienung - man kann keinen Knopf mehr ertasten, muss also hinsehen und wird zwangsläufig abgelenkt. nun kommt noch dieses HUD dazu, dass Sicht überdeckt, ablenkt und noch mehr Informationsflut erzeugt. Venünftig ist irgendwie anders, aber was man machen kann, muss ja auch gemacht werden - damit die Großkotze und Angeber was zu lallen haben. Unfälle? Tote Fußgänger? Wen interessierts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7