Forum: Auto
Aus für Ladenhüter: Bye-bye Chevy, tschüs Mercedes SLS AMG
Daimler

Letzte Runde für die Ladenhüter: 2014 sind ein paar famose Modelle, aber auch ganze Marken vom Markt verschwunden. Auch Kleinserienhersteller hat es erwischt. Von diesen Autos heißt es Abschied nehmen.

Seite 1 von 11
ofelas 10.01.2015, 08:16
1. was haben die daraus gemacht

eine Billigmarke mit einfacher Tecchnologie und oft geringer Haltbarkeit......aber damals 1959 Chevrolet Corvette

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diezwo 10.01.2015, 08:26
2. Chevrolet

Sehr schade, das Chevrolet vom europäischen Markt genommen wird. Fahre selber einen Cruze und bin sehr zufrieden. Die Chevrolets machen optisch einfach mehr her als die identischen Opel Modelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exHotelmanager 10.01.2015, 08:45
3. Genialer Vergleich

SPON schafft es, Schrottmobile der Marke DAEWOO, die uns als "Chevrolet" untergeschoben wurden und eine von vorn herein limitierte Serie eines Supersportwagens in einen sachlichen und wirtschaftlichen Topf zu werfen. Wie schmerzhaft ist die vollkommene Ignoranz von Fakten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Milmo 10.01.2015, 09:10
4. Um die meisten ...

...der gezeigten Modelle ists nicht schade. Gesichtslose Massenprodukte und Angeberkutschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirmence 10.01.2015, 09:16
5. Aufzählung?

Von den 27 Fahrzeugen sind 8 Chevrolets (aus Marketinggründen vom Markt genommen) und 5 völlige abgespace'te Exoten-Sportwagen die ohnehin keiner kennt.

Zieht man nun noch die Wagen ab die sowieso durch Nachfolgemodelle ersetzt werden bleiben vielleicht noch 6 Autos übrig.

Soviel zum Info-Nährwert dieses aufgeblasenen Artikels.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauselfritz 10.01.2015, 09:36
6.

Schade um den SLS - gerade der war im langweiligen Benz Portefeuille die imposanteste und schönste Attraktion - noch dazu mit einem unvergleichlichen AMG Grollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harry Callahan 10.01.2015, 09:53
7. Klare Marketingfehler

Würde Chevrolet hier die gleichen Autos verkaufen wie in den USA und das auch noch zu Preisen wie in den USA, dann gingen diese weg wie geschnitten Brot. Aber Opel- oder Fiatmodelle unter anderem Namen zu verkaufen ist einfach nicht sinnvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seppiverseckelt 10.01.2015, 10:01
8. Ach Ja?

Hauptsache mal wieder Grundlos auf audi rumhacken?? Vergleichen sie die Verkaufszahlen von Mercedes, BMW und AUDI über die vergangenen 20 Jahre !!!- National wie International- und Sie werden zur Kenntnis nehmen MÜSSEN, WAS Erfolg IST ! Ap prpos- der SLS-AmG kam SPÄTER als der Audi-R-8 auf den Markt als absehbar war dass DER ein wirklicher erfolg für audi wird der auch einen Nachfolger gleichen Namens bekommt- Kurz: de R-8 gibt es immer noch und wird es auch als 2.-Genaration geben- der SLS ist schon im laufe der ersten Generation jämmerlich verröchelt- so weit zu deren "erfolg" !!!
Und von BMW wollen wir da gar nicht prechen- diese Feiglinge haben sich gar nie getraut etwas vergleichbares zu bauen! WER hat hier also den Erfolg für sich???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boer640 10.01.2015, 10:06
9.

Vielleicht gibt's einfach zu wenig, die sich das leisten können. Vor allem in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11