Forum: Auto
Auto mit Schummelsoftware: Deutsche Sharan-Fahrerin verklagt VW
Volkswagen

Eine vom Abgasskandal betroffene deutsche Kundin von VW hat den Wolfsburger Autohersteller verklagt. Für sie seien beim Kauf ihres VW Sharan die angeblich niedrigen Abgaswerte "kaufentscheidend" gewesen. Jetzt fordert sie Schadensersatz.

Seite 11 von 20
besonders_wachsam 07.10.2015, 16:20
100. Es geht nicht um

Zitat von j.vantast
Sie sollten das alles mal differenziert betrachten. Natürlich ist es eine Sauerei was VW sich da geleistet hat. Aber trotzdem muss man sich auch als Verbraucher an das Recht halten. Und einen Schadenersatz kann man nur fordern wenn einem ein Schaden entstanden ist. Da Verbrauch und Fahrleistungen nach dem .....
Es stellt sich hier wohl in erster Linie nicht die Frage ob sich der Verbraucher hier an das Recht halten muss sondern in dem Fall der Hersteller. Es geht nicht darum, dass ein Gegenstand mit einem harmlosen Mangel versehen war den man durch Nachbesserung heilen kann. Wir reden hier u.a. von der Möglichkeit der arglistiger Täuschung resp. Betrug und da kann man sich neben der strafrechtlichen Sanktion gegenüber dem Geschädigten zivilrechtlich gem. § 823 BGB i.V.m. § 263 StGB aus unerlaubter Handlung durchaus schadensersatzpflichtig machen wenn nicht der gesamte Vertrag sogar nichtig wird. Im übrigen kann das dann u.a. zur Rückzahlung staatlicher Fördergelder etc. führen. Voraussetzung ist aber natürlich, dass dies nachgewiesen werden kann.
Dem Vorgehen von VW wird man vermutlich Vorsatz unterstellen und es handelt sich nicht einfach nur um einen Mangel den es nachzubessern gilt. Diese Gesetze bestehen ja nicht aus reiner Lust und Laune. Es wurden vermutl. viele nicht nur harmlos beschummelt sondern aus reiner Profitgier knallhart betrogen. Sich dagegen zur Wehr zu setzen muss niemand begründen oder rechtfertigen.

Beitrag melden
deegeecee 07.10.2015, 16:20
101.

Zitat von Reza Rosenbaum
Wenn ich eine Lasagne kaufe, auf der "Rindfleisch" steht, und dann ist Pferdefleisch drin, habe ich natuerlich einen Anspruch auf Schadensersatz,...
Und zwar ganz konkret in Höhe der Preisdifferenz einer Pferde- zu einer "Rinder"lasagne, sofern letztere teurer gehandelt würde.

Beitrag melden
polar.der.viertelvorzwölf 07.10.2015, 16:20
102.

Zitat von nachrichtenjunkie
Ich verstehe die Frau. Ich fahre seblst auch einen der betroffenen Sharans. Ich hab meinen Kindern noch erzählt, warum unser Auto so viel umweltfreundlicher ist, als das alte. Und nun … stimmt das gar nicht. Das Schlimme daran ist für mich, dass ich es jetzt nicht mehr ändern kann. Jetzt habe ich die Umwelt in den letzten Jahren schon um das X-fache mehr belastet, als ich dachte. Wie kann VW diesen Schaden wieder gut machen?
Jaja, umweltfreundliche Autos. Und? Wollen die Kinder jetzt nicht mehr mitfahren? Oder nur noch auf dem Prüfstand drinnen Platz nehmen?

Soll ich mal raten? Das ist denen komplett egal, denn besser schlecht gefahren als gut gelaufen.

Beitrag melden
deus-Lo-vult 07.10.2015, 16:22
103.

Zitat von nonlimtdiver
Wenn ich teilweise die vorherigen Kommentare lese, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese von Lobbyisten oder Sympathiesanten der Automobilbranche verfasst wurden. Auch ich wurde durch den Kauf eines Audi Q3 vor 2 Jahren durch diese Betrüger getäuscht. Meine allerhöchste Hochachtung vor dieser Dame. Man kann nur hoffen, dass sie den Prozess gewinnt. Leider ist es im Gegensatz zu den USA, wie im Artikel bereits erwähnt, hier so, dass das Haftungsrecht auf die Interessen der Unternehmen zugeschnitten ist und nicht auf die der Verbraucher. Wundert ja auch nicht, da die Regierung der Handlanger z.B. der Automobilbranche ist.
Vielleicht lesen Sie einfach einmal den Beitrag über Ihrem.

Beitrag melden
brotherandrew 07.10.2015, 16:23
104. Sorry, aber ...

Zitat von Reza Rosenbaum
Beim Luegendiesel ist der Fall eigentlich noch klarer - es ist definitiv nicht drin, was drauf steht.
... das ist Unsinn. Es ist ein Dieselmotor drin, wie angegeben. Oder juristisch gesagt:

Ihr Vergleich ist falsch, weil Pferdefleisch zwar ein aliud zu Rindfleisch ist, aber ein Dieselmotor ist und ein bleibt ein Dieselmotor völlig unabhängig von der verwendeten Software.

Früher gab es die Geschichte mit der zugesicherten Eigenschaft. Demnach könnte man darüber streiten, ob die Erfüllung bestimmter Abgaswerte eine zugesicherte Eigenschaft war. Wohl eher nicht.

Das spielt aber nach dem jetzigen Kaufvertragsrecht ohnehin keine Rolle mehr.

Beitrag melden
klacksklacks 07.10.2015, 16:23
105. Recht hat sie

ihr KFZ entspricht nicht dem vertraglich vereinbarten Sollzustand. Sein Schadstoffausstoß ist höher als vereinbart, und zwar um ein vielfaches höher, bezogen auf NOx. Diese Solleigenschaft ist nach den Angaben von VW im Wege der Nachbesserung herstellbar. Prinzipiell ist dem Verkäufer die Nachbesserung auch zu ermöglichen. Vorliegend gibt es aber die Besonderheit, dass der Hersteller bewußt falsche Angaben zum Schadstoffausstoß gemacht hat. Soweit der Hersteller auch Verkäufer ist oder sich der Verkäufer aufgrund organisatorischer Verbundenheit mit dem Hersteller das Verhalten des Herstellers - falsche Angaben zum Schadstoffausstoß - zurechnen lassen muss, erscheint es sehr fraglich, ob der Käufer diesem die Möglichkeit der Nachbesserung einräumen muss. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst dann, wenn er die Wahrheit spricht! Das geltende Recht nimmt Rücksicht auf die in diesem Spruch ausgedrückte Volksweisheit. Der Klage messe ich sehr gute Erfolgsaussicht bei. Den Schaden für VW verantwortet einzig und allein die kriminelle Bande bei VW. Sitzt die immer noch nicht wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr hinter Schloss und Riegel? WARUM???

Beitrag melden
Reza Rosenbaum 07.10.2015, 16:24
106. Keine entweder/oder Frage

Zitat von polltroll
Das Problem könnte man ja nun lösen, aber dann wird mit der vermeintlich geminderten Leistung argumentiert, was ja unzumutbar wäre! Was denn jetzt? Abgaswerte oder Leistung? Dann kanns ja mit den Abgaswerten doch nicht so wichtig gewesen sein.
Die Frau wollte ein Auto mit den angegebenen Leistungswerten bei entsprechenden Abgaswerten. Das ist keine entweder/oder Frage. Der Hersteller hat angegeben, dass die Karre die Werte einhaelt, und dann kann man auch erwarten, dass es das tut, ohne dass man jetzt oeffentlich bekennen muss, welcher dieser Werte einem am wichtigsten ist.

Wenn man verschiedene Autos probefaehrt, such man ja unter anderem auch nach "Fahrgefuehl" aus. Wenn ich zwei umweltfreundliche Autos vergleiche, und eins ist spritziger als das andere, und beide erfuellen angeblich die schaerfste Abgasnorm und haben angeblich einen aehnlichen Verbrauch, und sonst ist alles gleich, dann nehme ich vermutlich das spritzigere. Wenn dann rauskommt, dass nach der Nachruestung auf tatsaechliche Abgasnormeinhaltung, mein Spritzi im Vergleich zum anderen Auto eine lahme Ente ist, dann bin ich aber ziemlich fett betrogen worden, oder nicht?

Was der Hersteller haette angeben muessen, waere gewesen: entweder umweltfreundlich oder leistungsfaehig. Bzw. "faehrt nur als Luftverpester gut" oder so. Dann haetten sich die Kunden informiert entscheiden koennen. Vermutlich meist gegen einen VW.

Beitrag melden
skiski-bowski 07.10.2015, 16:25
107. Unsinn.

Die Darstellung im Artikel ist widersprüchlich. Bisher ist ihr kein Schaden entstanden, ergo kein Schadenersatz. Sie hat den Rücktritt erklären lassen, also wird ihr auch in Zukunft kein Schaden entstehen, da sie dieses Fahrzeug nicht mehr haben wird. Auch beim Rücktritt ist analog zur Wandlung ein Nutzungsausgleich zu zahlen. Ohne Details zu kennen, wird der Kilometerstand bei einem fünf Jahre alten Sharan nicht gerade gering sein. Der Nutzungsausgleich ebenso nicht gering. Schlußfolgerung: Passen die Daten, soll der Verkäufer in Absprache mit VW den Wagen ohne weitere Diskussion zurücknehmen. Die Willenserklärung ist ja bereits vorhanden, aus der Nummer kommt sie nicht mehr heraus. Allerdings wird sie nicht erfreut sein, sollte sie z.B. sagen wir einfach mal die Hälfte des Kaufpreises an Nutzungsausgleich zahlen. Bitte an SPON: Halten Sie uns auf dem Laufenden. Ich fühle mich bisher gut unterhalten.

Beitrag melden
polar.der.viertelvorzwölf 07.10.2015, 16:30
108.

Zitat von peter-miller1
Die Gewährleistungsfrist liegt bei 2 Jahren. Das Auto ist 5 Jahre alt. Damit kann die Gute keine Gewährleistungsansprüche mehr geltend machen --> Klage abgewiesen Noch Fragen?
Auch bei arglistiger Täuschung? Da gelten eher längere Fristen, oder?
Zudem...ist da nicht eher Klage gegen den Händler einzureichen? Der ist ja kein Mittler, sondern kauft seinerseits den PKW beim Hersteller. Der Händler hat aber nichts manipuliert.

Aber sonst? Nö, keine Fragen. Ich als Nicht-VW-Fahrer und Nicht-Hysteriker staune aber gerade wieder Bauklötze über Deutschland.

DAS soll ein Umweltskandal sein? Uns geht´s einfach zu gut.

Beitrag melden
amdorf 07.10.2015, 16:30
109. Welcher Schaden ist entstanden?

Also die Frau hat ein Auto gekauft und war 5 Jahre zufrieden, alles bestens. Meiner Meihnung nach hat die Presse schuld, denn die hat die negative Meldung gebracht und die Frau erst böse gemacht. Ohne dass Wissen wäre ihr Leben im Sharan weitergegangen wie vorher, also Presse verklagen. Genau wie bei den Aktien. VW hat in den Aktien niemals Schadenssoftware oder überhaupt Software eingebaut, also keine Schuld. Die Aktien sind schadstoffrei noch alle da. Der Mann ist nur mit dem aktuellen Wert nicht einverstanden. Den hat aber nicht VW festgelegt sondern die Börse. Warum hat die abgewertet, Richtig - Schuld hat wiederrum die Presse, denn die hat über VW schlecht berichtet und dann hat die Presse etwas gemacht, eas unredlich ist. Sie hat vorhergesagt wie Nostradamus, dass bei einer Schuldigsprechung durch die amerikanische Gerichtsbarkeit, die Aktien an Wert verlieren könnte. Also ich vertraue auf die Unabhängigkeit, Unfehlbarkeit und Logik der amerikanischen Justiz, kaufe demnächst VW-Aktien und bin nächstes Jahr ein reicher Mann, denn wie heist es in der Autowerbung "Nichts ist unmöglich",
öh war aber nicht von VW, aber passt jetzt so schön, oder Vorsprung durch (Computer) Technik!

Beitrag melden
Seite 11 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!