Forum: Auto
Autoatlas: Wo Deutschlands PS-Monster fahren

Bremer besitzen die ältesten Autos der Republik, Bayern die Wagen mit den meisten PS. Wie schneidet ihr Bundesland ab? Der Überblick.

Seite 1 von 11
exHotelmanager 28.11.2016, 15:20
1. H-Kennzeichen

sind in Bremen und Berlin zwingend, wenn man kein Euro5-Diesel-Fahrzeug bezahlen kann. Daher das überdurchnittliche Alter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 28.11.2016, 15:37
2.

Und die Bayern fahren echte PS-Monster: 129PS statt den durchschnittlichen 121PS. Boah...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.toennies 28.11.2016, 16:08
3. Und die Bayern fahren echte PS-Monster: 129PS statt den durchschnittlichen 121PS....

Lach, da schlägt jetzt aber die Statistik ein Schnäpppchen oder ? Ich kenne keinen im Bekanntenkreis der weniger wie 170 PS hat ... Spass macht es ab 300 und richtigen Fahrspass gibt es dann ab 500 :-))) .... auf abgesperrten Strecken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 28.11.2016, 16:09
4.

Man bedenke, die 118 PS in Bremen und die 129 PS in Bayern sind jeweils der Durchschnitt, was für Kisten fahren die Deutschen? Da komme ich mir mit meinen 98PS auf 600ccm gleich richtig 'arm' vor.

Bzw., vielmehr stellt sich die Frage, ob diese "Übersicht" überhaupt in irgendeiner Weise relevant ist, denn da wurden nur Daten von "Verivox" ausgewertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 28.11.2016, 16:13
5. Falsch!

Zitat von agentprovocateur2000
erstaunlich das Menschen im NRW....Berlin oder Bremen sich überhaupt noch Autos leisten können.
Alle Stadtstaaten liegen auf den letzten Plätzen, weil man in einer Großstadt am wenigsten auf eine Auto angewiesen ist. Daher kann man bei der Jahresfahrleistung auch eine deutliche Korrelation zwischen Bevölkerungsdichte und Fahrleistung erkennen. Eine Korrelation zwischen Einkommen und Alter der Fahrzeuge kann man hingegen nicht erkennen. Hamburg und Bremen stehen in Bezug auf das BIP pro Kopf auf Platz 1 und 2 der Bundesländer. Weit vor zum Beispiel Bayern, Hessen und Baden-Württemberg. Aber auch das hat wieder mit den Besonderheiten von Stadtstaaten zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-dye- 28.11.2016, 16:16
6.

Was diese Untersuchung zeigt ist, wie wenig Geld Private Autofahrer tatsächlich in die Hand nehmen um Auto zufahren. Im Schnitt 8-10 Jahre alt und lediglich 120-129PS wäre für Firmenfahrzeuge in vielen Fällen undenkbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sternwald 28.11.2016, 16:17
7. Die einzig wirkliche Korrelation ist das Alter

Für mich als Statistiker sind die gezeigten Zahlen nur knapp über einer wirklichen Signifikanz. Da haben wir schon größere Unterschiede als gleichwertig unter den Tisch fallen lassen!

Außerdem gibt es eine deutliche Korrelation zwischen Auto-Alter und PS-Zahl. Und das ist das wahrscheinlich einzig Signifikante an dieser Statistik: Autos sind in den letzten Jahren stärker geworden, also ist die durchschnittliche PS-Zahl in jenen Bundesländern am höchsten, in welchen die Autos am jüngsten sind :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 28.11.2016, 16:23
8. Für die längsten

Wege brauchte ich keine Erhebung oder Umfrage. Ist doch klar, dass Mecklenburg Vorpommern da führt. Wer sich für den Arztbesuch einen Picknickkorb zusammenstellen, für den Weg zur Arbeit mitten in der Nacht aufstehen oder wer für den Einkauf einen Tag frei nehmen muss, der fährt jährlich auch am meisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Armin2 28.11.2016, 16:28
9. 10 PS Monster

Super Überschrift, um wieder mal den Neid all derer zu schüren, deren mentale Kraft nicht reicht, um mehr als eine Headline samt Motto zu lesen. Toll gemacht, ganz toll. Auch wäre es vielleicht nicht übel gewesen zu erwähnen, dass der Süden vielleicht deshalb ein paar PS mehr unter Haube hat, weil es im Süden ein paar mehr Berge gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11