Forum: Auto
Autobahnen: Regierung erteilt Tempolimit klare Absage
REUTERS

Langsamer fahren für den Klimaschutz? Diesen Plan für ein Tempolimit hat die Bundesregierung nun zurückgewiesen - denn es gebe "intelligentere" Maßnahmen.

Seite 39 von 79
Nania 28.01.2019, 14:50
380.

Zitat von ADie
Es gibt auch kein auf Vernunft basierendes Argument für das Trinken von Alkohol.
Unterschied: mit dem Alkohol schaden Sie sich zunächst nur selbst. Sie gefährden, außer Sie steigen dann ins Auto oder gehören zu den Menschen, die unter Alkoholeinfluss zu Gewalt neigen, auch niemand anderen. Das ist einfach ein unangemessener, unpassender Vergleich, der mit dem Thema auch nichts zu tun hat. Ist eigentlich sogar Derailing.

Beitrag melden
brandmauerwest77 28.01.2019, 14:50
381. Eines

ist mal sicher. Meine Stimme bekommt diese Regierung nicht mehr. WederSPD noch CDU/CSU. Und Frau Kramp-Karrenbauer hat sich nun von vornhereinkomplett disqualifiziert. Mehr Opportunismus und Realitätsverweigerung geht
wohl nicht mehr. Da wird die Hälfte der Bevölkerung einfach beiseite gewischt. Bin wahrlich kein Grünen Fan, aber in dem Fall sind die wenigstens eindeutigpositioniert.

Beitrag melden
von_oz 28.01.2019, 14:51
382.

Zitat von stevens-82
Dem würde ich ja zustimmen. Dem widerspricht aber die Tatsache, dass die Grünen trotz ihrer Gängelungs- und Verbotspolitik in Umfragen bei knapp 20% stehen - 20%! Klar, die haben massive mediale .....
Genau das denke ich mir leider aktuell von der CDU/CSU. Soviele Wirtschaftsbosse und Lobbyisten gibt es in D doch gar nicht, dass sie nochmal wiedergewählt werden können.

Beitrag melden
babbi7 28.01.2019, 14:51
383. Ü-60?

Ich habe das Gefühl, dass die meisten Foristen deutlich über 60 und deshalb für ein Tempolimit sind. In Innenstädten kann man sehr gut beobachten, das ältere nur 40 km/h fahren wo 50 erlaubt sind. Vielleicht sollte man das Tempo altersabhängig machen, gekennzeichnet durch einen Aufkleber auf dem Fahrzeug, oder besser noch auf die Stirn :-) Wer Grüne wählt ist natürlich auch für die linke, schnelle Spur gesperrt. Na, wie wär's?

Beitrag melden
Nania 28.01.2019, 14:52
384.

Zitat von BabelHuber
Die CO2-Ersparnis kann man global auf 0% abrunden, das trifft es ziemlich genau. Auch ist es bei diesem Thema hilfreich, wenn man den Unterschied zwischen statistischen Toten und "echten" Toten kennt: Die Wahrscheinlichkeit, dass ich sterbe, weil......
Nicht in Frankreich oder den USA, aber in Belgien und den Niederlanden. Ich fand das wesentlich angenehmer als unsere kürzliche Fahrt durch Süddeutschland oder durch das notorisch überfüllte Ruhrgebiet.
Und wer müde wird, wenn er nicht schnell fährt, nun... der sollte sich in meinen Augen zu einem Arzt begeben.

Beitrag melden
stefan.p1 28.01.2019, 14:53
385. Worüber wird hier geredet?

Über ein Bruchteil von einem Promill,das gespart werden könnte -evtl!
Da gibt es genug größere Pötte,an die man rangehen müßte!
(Pötte = Kreuzfahrt Schiffe)

Beitrag melden
misterknowitall2 28.01.2019, 14:53
386. Schmunzel,...

Zitat von kpfeilst
..ein zivilisiertes Land zu sein, aber beim Fahren auf der Autobahn ist ihr zivilisierter Horizont erreicht! Sicher wurde ein Tempolimit die Boliden- und SUV Panzerfahrer etwas zur Reason bringen, und normale Bürger könnten dort dann auch wieder fahren, ohne bei jeder Lichthube das Gefühl zu haben, wo ist meine Knarre und wieviel Schuß sind noch drin....
sie haben es ja wenigstens erwähnt, aber der eigentliche Grund für das Fordern eines Tempolimits ist doch die eigene Unzulänglichkeit mit diesen Geschwindigkeiten umzugehen bzw. der Neid auf Andere, Schnellere.

Dann besser alle anderen maßregeln und schnellfahren verbieten, dann wäre es sogar rechtens andere zu disziplinieren. Wie oft habe ich es schon erlebt, dass die linke Spur blockiert wird und man den Vordermann förmlich denken hört: "Richtgeschwindigkeit 130. Das werde ich dir schon beibringen!"

Beitrag melden
fahrgast07 28.01.2019, 14:53
387. Regierung gegen Klimaschutz

5 Mio Tonnen CO2 sind der Regierung also wurscht. Aber dann hört auch auf von Klimaschutz zu reden!

Beitrag melden
muunoy 28.01.2019, 14:53
388. Selbstverständlich gibt es stichhaltige Argumente dagegen

Zitat von krautrockfreak
gegen ein Tempolimit. Das ist einfach so und das sage ich, der ich aus persönlichen Gründen eher dagegen bin. Aber zu behaupten, dass es aus diesem oder jenem Grund nicht gerechtfertigt wäre, ist Blödsinn. Unterm Strich ist es zu 95% gerechtfertigt und zu 5% vielleicht nicht. Dass unsere Regierung(en) der Autolobby hörig sind (egal welcher Farbe sie angehören) ist ja nun nichts Neues. Und DAS ist der Grund, dass wir noch kein Limit haben und das muss man mal klar so aussprechen!
Selbstverständlich gibt es recht viele Argumente gegen die Einführung eines generellen Tempolimits. Hier auf SPON werden Sie selbstverständlich nur Argumente dafür finden. SPON ist ein links-grünes Meinungsmagazin und kein Nachrichtenmagazin. Und links-grün eingestellte Menschen haben ein kollektivistisches Menschenbild und sind daher Verbotsfans. Wenn Sie die Meinung von liberal eingestellten Menschen mit einem individualistischen Menschenbild interessiert, so müssen Sie auf andere Medien zurück greifen.
In meinem zweiten Post gebe ich mal einige Argumente gegen die Einführung eines generellen Tempolimits und eines, welches ich bisher nicht gelesen habe, dafür.

Beitrag melden
spon_3653303 28.01.2019, 14:54
389. Unterdrückte Aggressivität

Die unterdrückte Aggressivität der Raser und Drängler auf unseren Autobahnen könnte sich nach Einführung von Tempo 120 schließlich durch Stimmentzug bei den Regierungsparteien "brutalst" entladen. So einfach ist das!

Beitrag melden
Seite 39 von 79
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!