Forum: Auto
Autogramm Aston Martin DB11 AMR: Auf Streifzug - mit 342 km/h
Aston Martin

Aston Martin bringt mit dem DB11 AMR ein neues Topmodell, das stärker, schneller und teurer ist als der Vorgänger. Wer Fitness scheut, sollte jedoch die Finger vom Lenkrad lassen.

Seite 4 von 4
chinareel 09.06.2018, 11:14
30. Zug

Zitat von gruebi01
Sinn machen solche Sportfahrzeuge im Alltag keinen. Auf (deutschen) Autobahnen staut es sich oder Baustellen verhindern die rasende Fahrt. In den meisten Ländern gibt es vernünftige Höchstgeschwindigkeitsgrenzen, da kann man legal also eh nicht 300 km/h fahren. Dennoch werden solche Teile noch eine Weile gebaut und nachgefragt werden, und zwar: 1. als Sammlerstücke/Geldanlage für die Garage 2. als Sportinstrumente für Wettbewerbe auf Rennstrecken. Das Aus kommt erst, wenn es (fast) nur noch Leute wie mich gibt: Das Geld für so ein Teil wäre vorhanden, aber jede Lust, es zu kaufen, fehlt. Wenn ich schnell von Zürich nach Hamburg will, setze ich mich in einen Flieger und nicht hinter ein Lenkrad.
In China nimmt man den Zug der auf hohen Terassen faehrt.
Manche Strecken mit 350 km/h, Das ist sgar noch besser als das Flugzeug, denn der faehrt superpuenklich ab und man sitzt bequem.
Auch in Nanning (Guangxi) steht man neben Maseratis und Porsches und so weiter im Stau. Hat nichts mit Geschwindigkeit zu tun.
Da schaut her, ich hab' mehr Geld als ihr. So etwa. Abe zugegeben, ist auch ein schoenes Spielzeug, so ein Auto und irgendwas muss man mit dem vielen Geld ja kaufen, oder?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4