Forum: Auto
Autogramm Aston Martin DBS Superleggera: Die Retourkutsche
Aston Martin

Die Farbe? Rot! Der Beiname? Italienisch! Der neue Aston Martin DBS Superleggera scheut keinen Vergleich mit der Konkurrenz aus Maranello. Muss er auch nicht - denn der Sportwagen ist der stilvollere Ferrari.

Seite 3 von 7
quark2@mailinator.com 01.08.2018, 11:08
20.

Na da freut man sich doch auf einen neuen 007 :-) ... Schickes Blechkleid. Und weil oben jemand von Teslas schreibt ... muß das unbedingt sein ? Ich kann mich doch an einer Dampflok erfreuen, auch wenn es E-Loks gibt. Und auch wenn die E-Lok in fast allem besser ist ... jede Dampflok fällt nur für sich aus, aber wenn der Strom weg ist, stehen alle E-Loks. Ähnlich bei Ihrem Vergleich ... der Tesla gewinnt nur auf die kurze Strecke. Sobald es laden muß (und das passiert bei der Geschwindigkeit gleich hinter der nächsten Kurve) ist der Vorsprung weg. Und machen Sie ja nicht die Klimaanlage an ... Ich finde den Vergleich nicht sehr sinnvoll. Die E-Autos sind die Zukunft, aber erst, wenn es Wechselakkus gibt und der Strom weitestgehend grün erzeugt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle_Rick 01.08.2018, 11:10
21.

Zitat von turiman
…und die unbrauchbaren Akkus werden dann in Ghana oder einem anderen armen afrikanischen Land entsorgt! Wird es wie bei den Sparlampen?
Kommt drauf an, die Akkus sind in vielen Fällen gar nicht unbrauchbar sondern einfach nicht mehr tauglich für den Einsatz im Fahrzeug. Es gibt aber schon Konzepte für einen weiteren Einsatz. Stichwort Second Life. Es ist ansonsten eher eine politische bzw. wirtschaftliche Frage wie man mit dem "Müll" umgeht. Es gibt kein Naturgesetz und auch kein technischen Zwang die Teile irgendwo billigst zu entsorgen. Das kann also kaum als Argument gegen die Technik an sich angewendet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle_Rick 01.08.2018, 11:25
22.

Zitat von Onkel Drops
aber Zeitung ist halt ein schlechtes Medium um Autos zu präsentieren. das überlasse ich den brit. Profis Onkel Clarkson, little Hamster und Tante Emmy May. (...)
Auf jeden Fall ist die Kiste hier eindeutig rot und nicht mal ansatzweise braun. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saftschubse 01.08.2018, 11:26
23. Schade, dass Aston Martin jetzt den Vergleich nötig hat

Überzogen im Preis, überzogen im Design, leider nicht mehr so stilsicher wie früher;
optisch gegen einen DB5 keine Chance

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quercusuevus 01.08.2018, 11:29
24.

Zitat von fx33
Wann sieht der Autor endlich ein, dass nicht 12 Zylinder die Spitze der Technik darstellen, sondern alternative Antriebe? Und dass die Zukunft des individuellen Automobilismus nicht in wahnsinnig übermotorisierten und schwergewichtigen Narzissten-Kutschen für Egomanen, sondern in kooperativ gekoppeltem Verkehr, sollte sich auch zu einem gutbezahlten Auftragsschreiber der Automobilindustrie herumgesprochen haben. Ganz im Ernst, dieser Autor verliert ob seiner immer wiederkehrenden Lobhudelei für völlig anachronistische Produkte langsam seine Reputation als Automobiljournalist.
Gaanz sachte. Zunächst einmal ist ein Elektromotor im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor ziemlich simpel aufgebaut, also von wegen "Spitze der Technik". Und dass man sich diesen Flitzer nicht für den "kooperativ gekoppelten Verkehr" kauft, sondern über die Rennstrecke prügelt, dürfte auch klar sein. Der "gutbezahlte Auftragsschreiber" Tom Grünweg verfasst Artikel, die sich verkaufen lassen. Vermute mal, dass sich SPON Leser nicht so sehr für Butter-und-Brot Autos interessieren. Haben schließlich die meisten von uns selbst in der Garage stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wpmgf 01.08.2018, 11:32
25. Was, bitte, Herr Grünweg,

soll denn dieser Unsinn mit dem „Öldeckel aus dem Fiat-Regal“? Dann wäre dieser gelb und aus Kunststoff, so wie bei Porsche serienmäßig auch. Die Ferrari-Öldeckel sind übrigens aus Aluminium bzw. wie z. B. beim 430 Scuderia aus Titan mit eingegossenem Logo. Den Meßstab kann man dann ggf. umbauen und den Öldeckel so auch in den aktuellen Modellen verwenden. Hier geht es um Gewichtsvorteile im Detail und nicht um „goldene Löffel“. Sie schreiben von Dingen, die Sie nicht kennen und auch nicht verstehen! Ich kann Ihnen gerne dazu zwei Bilder schicken....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varesino 01.08.2018, 11:33
26. Der einzige seriöse deutsche Autojournalist ist leider schon eine Weil

Zitat von geschneider
Denn als Ergebnis einer kurzen Recherche kam das hier heraus: "... hat sich Stefan Winterbauer von Meedia intensiv mit Tom Grünweg beschäftigt, der Thomas Geiger heißt und auch die Pseudonyme Benjamin Bessinger und Tom Debus nutzt." Über diesen Schreiberling ist sonst nichts zu finden. Abgesehen von einem immensen Output, der eher an ein Kollektiv von Medien-Multiplikatoren denken lässt. So etwas in irgendeinem Bezug zu Russland würde man ohne zu Zögern Troll-Fabrik nennen. Sehr seltsam so einen Schattenmann im Spiegel zu finden. Der war mal ein seriöses Informationsmedium.
Fritz B. Busch
Dann kamen die Geigers, oder auch Georg Karcher.
Bei Karcher wundere ich mich auch aus wievielen Autos im Blätterwald er schaut. Eine immense Leistung. Wobei Karcher wenigstens nicht einfach die Marketing Faltblätter abschreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 01.08.2018, 11:39
27. Ethik

Zitat von geschneider
Denn als Ergebnis einer kurzen Recherche kam das hier heraus: "... hat sich Stefan Winterbauer von Meedia intensiv mit Tom Grünweg beschäftigt, der Thomas Geiger heißt und auch die Pseudonyme Benjamin Bessinger und Tom Debus nutzt." Über diesen Schreiberling ist sonst nichts zu finden. Abgesehen von einem immensen Output, der eher an ein Kollektiv von Medien-Multiplikatoren denken lässt. So etwas in irgendeinem Bezug zu Russland würde man ohne zu Zögern Troll-Fabrik nennen. Sehr seltsam so einen Schattenmann im Spiegel zu finden. Der war mal ein seriöses Informationsmedium.
Es wäre sicherlich ein Beitrag zur journalistischen Ethik, wenn solche Autoren offenlegen würden, welche Vorteile ihnen der Hersteller gewährt hat.
Kritische Bewertungen kann man nicht erwarten, wenn jemand wieder für ein all-inclusive Wochende in südlichen Luxushotels eingeladen werden möchte.
Ich schau mir deshalb nur noch die Bilder an und lese die Kommentare. ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluemetal 01.08.2018, 11:43
28. Tesla-Witz

Tesla baut fette 4sitzige Limousinen und ist weder schnell noch ein Sportwagen, aus 2 Gründen:
1. er kann nur ganz kurzfristig schnell und das nur geradeaus fahren, auf einer Rennstrecke oder Landstrassen kann er das Tempo nicht annähernd halten. Tesla muss dann die Leistung drosseln um die Batterien nicht zu überhitzen, mangelhafter Bremsen (Fading) und Fahrwerk. So braucht selbst das Topmodell des S lächerliche 8:50 Minuten für die Nordschleife. Selbst Kleinwagen wie der Fiesta ST sind deutlich schneller :) :) :) !!!
2. Ein Tesla schafft unter Last eh kaum eine einzige Runde dann ist der Akku leer.
Wer also 1/4 Meile oder 0-100 km/h mit Sportwagen assoziiert hat nicht den Hauch einer Ahnung von Motorsport und von Autos im Allgemeinen... gähn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niel 01.08.2018, 11:50
29. Superleggera

Superleggera bei 1,7 t Gewicht? Irgendwer hat da etwas missverstanden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7