Forum: Auto
Autogramm Audi A4: Der Streber
Audi

Er ist der Bestseller von Audi. Doch die große Beliebtheit des A4 ist auch Ballast - wie das neue Modell beweist.

Seite 8 von 11
k70-ingo 18.07.2019, 14:48
70.

Zitat von rainer-rau
nur Tote durch Rasen, Drängeln und Abgas.
Öhm, es gibt keinen einzigen Abgastoten.
Jedenfalls nicht seit Einführung des Katalysators.

Beitrag melden
k70-ingo 18.07.2019, 14:51
71.

Zitat von derduff
Für den Alltag muss ein Auto genau so sein wie der A4. Zuverlässig, einfach zu bedienen und gut verarbeitet. Das bitte noch elektrisch und ohne Schnickschnack.
Ihre Äußerung ist vollkommen unlogisch - entweder "elektrisch" oder "ohne Schnickschnack".
Das Eine schließt das Andere aus.

Beitrag melden
persor 18.07.2019, 14:53
72. Sie nix-Blicker

Zitat von DerBlicker
Zum Glück leben wir in einem Staat, wo der Hersteller und der Kunde sich für gar nichts rechtfertigen muss, man produziert und kauft es einfach. Ich will in keinem Staat leben, wo ich mich als Bürger für mein Tun rechtfertigen muss, solange ich die geltenden Gesetze beachte. Mich interessieren auch die Friday for Future KIds nicht die Bohne, die können machen was sie wollen, ich mache, was ich will.
Nein, Sie machen nicht was Sie wollen - Ihr Recht hört da auf, wo das Recht der anderen anfängt - Art. 2 GG der BRD - wenn Ihnen das nicht passt - tschüss!

Beitrag melden
persor 18.07.2019, 14:59
73. ja, genau nix-Blicker

Zitat von DerBlicker
Sie wollen eine Ökodiktatur. Nein, die Bürger haben das Recht zu sagen, uns interessiert der Klimawandel nicht, wir wollen lieber weiter machen wie bisher. Wenn dies die Mehrheit so will, ist das hinzunehmen. Das ist Demokratie.
Lt. der letzten Umfrage sind Mehrheit der Bürger dieses Landes FÜR ein Tempolimit - die Bürger sind sich im Gegensatz zu ein paar nimmerverbesserbare wie Sie der Lage sehr wohl bewusst, dass es so nicht weitergehen kann!

Beitrag melden
mikko11 18.07.2019, 15:04
74.

Zitat von DerBlicker
Sie sehen es also nicht als Fortschritt an, wenn ein 347 PS Auto nur so viel verbraucht wie ein 122 PS Auto? Ihnen sollte schon klar sein, dass mit dem 347 PS Auto ganz andere Tempi gefahren werden als mit dem 122 PS Skoda. Wenn man den 347 PS Audi so lahm, fährt wie Ihren Skoda braucht er viel weniger Sprit.
Woraus entnehmen Sie, dass beim angegebenen Verbrauch die 347 PS auch abgerufen wurden? Um ALLE Pferde zuverlässig einzusetzen, müsste man den Audi 100 km weit mit Maximalgeschwindigkeit bewegen. Dass der genannte Verbrauch dazu nicht passt, wissen Sie hoffentlich. Also können wir auch die Relation zu 347 PS vergessen.

Nehmen wir einfach den Normverbrauch und schauen, wie sich Audi und Skoda unter VERGLEICHBAREN Bedingungen verhalten. Bin zu faul, die Werte nachzuschlagen, aber ein Ergebnis zugunsten des Audi würde mich überraschen.

Beitrag melden
emil7685 18.07.2019, 15:22
75.

Zitat von k70-ingo
Na und? Diese Anzeigen (bei VW gibt es sie seit gut 35 Jahren) hat noch nie jemand ernstgenommen.
Bei meinem Benz und bei so gut wie allen Mietautos die ich so fahre (und das sind einige) geht die Verbrauchsanzeige auf den zehntel Liter genau. Ich fahre jetzt knapp 100.000km mit meinem momentanen Benz und die Verbrauchsanzeige stimmt zu 100%.
Wirkliche Abweichungen sehe ich eigentlich nur bei Toyota. Die haben das irgendwie (noch?) nicht im Griff.

Beitrag melden
indigohh 18.07.2019, 15:43
76. ...Eigenbau?

Zitat von ramuz
Da fahren wir in der Familie seit mehr als einer Dekade ein Auto mit Klappmonitor, auf dem "AUDI A4" draufsteht, in dem ein AUDI-Diesel werkelt, der sich wie ein AUDI anfühlt und auch so viel gekostet hat - und jetzt muss ich von Ihnen erfahren, dass das gar kein AUDI ist, weil es so etwas gar nie nicht gegeben hat! So ein Mist - was fahren wir denn jetzt?? So.. und jetzt noch wie Sie 2 fette "!!" dazu gemacht - das macht das doch gleich viel vertrauenswürdiger...
Den A4 mit dem Klapp-Display würde ich gerne mal sehen. Verraten Sie mir das Modelljahr? Oder haben Sie selbst dran herumgebastelt?

Beitrag melden
indigohh 18.07.2019, 15:49
77. Geht's auch mal ohne Beleidigungen?

Zitat von persor
Nein, Sie machen nicht was Sie wollen - Ihr Recht hört da auf, wo das Recht der anderen anfängt - Art. 2 GG der BRD - wenn Ihnen das nicht passt - tschüss!
Wenn der Blicker sich im Rahmen der geltenden Gesetze bewegt, darf er machen was er will.

Auch wenn es Ihnen nicht passt - das ist dann allerdings Ihre Meinung, die definitiv nicht die Meinung der Mehrheit widerspiegelt.

Beitrag melden
Pless1 18.07.2019, 15:58
78.

Zitat von DerBlicker
Sie wollen eine Ökodiktatur. Nein, die Bürger haben das Recht zu sagen, uns interessiert der Klimawandel nicht, wir wollen lieber weiter machen wie bisher. Wenn dies die Mehrheit so will, ist das hinzunehmen. Das ist Demokratie.
Nein, genau das ist eben nicht Demokratie. Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen tangiert wird. Diejenigen, die der Klimawandel nicht interessiert zerstören mit ihrem Verhalten die Lebensgrundlagen sehr vieler Menschen. Das ist nicht hinzunehmen, selbst wenn die Ignoranten in der Mehrheit sind.

Beitrag melden
cyborgpiratelaserninja 18.07.2019, 16:08
79.

Zitat von persor
Lt. der letzten Umfrage sind Mehrheit der Bürger dieses Landes FÜR ein Tempolimit - die Bürger sind sich im Gegensatz zu ein paar nimmerverbesserbare wie Sie der Lage sehr wohl bewusst, dass es so nicht weitergehen kann!
Zwischen einem Tempolimit und einer Ökodiktatur bestehen schon gewisse Unterschiede. Wobei man natürlich auch irgendwann mal einsehen sollte, dass selbst das Umweltbundesamt dem Tempolimit keinen so tollen Effekt mehr attestiert. Am Ende der Debatte ging es nur noch um die Sicherheit. Innerhalb der Gesetze kann natürlich jeder machen was er will. Es ist legal dicke Autos zu kaufen und Sprit zu verbrennen wie es einem passt. Offenbar sind die Gesetzgeber seit Jahrzehnten weltweit der Meinung, dass man durch den Konsum von Fahrzeugen und Kraftstoff niemandes Rechte einschränkt. Da hilft es auch nicht im Internet irgendwelche moralischen Herleitungen zusammenzubasteln. Wie ich hier bereits geschrieben habe: Man kann natürlich diskutieren ob wir weiterhin eine kapitalistische Gesellschaft mit gewissen Freiheiten (die geschützt sind) wollen.

Beitrag melden
Seite 8 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!