Forum: Auto
Autogramm Audi S1: Aktenzeichen S rumgedüst
Tobias Sagmeister

Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.

Seite 1 von 6
doitwithsed 13.03.2014, 06:51
1.

Und wenn die Audi-Ingenieure (eigentlich Quattro-Ingenieure, die Quattro GmbH ist ein eigener Fahrzeughersteller der Audigruppe für die geschärften Varianten) noch ein Stück mehr an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten RS-Modelle dabei heraus. Vielleicht gibt es dann ja noch irgendwann einen RS1.

Luft nach oben hat der Motor jedenfalls, bis 300PS sind bei anderen Konzernmodellen damit problemlos möglich. Also Quattro GmbH, haut rein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nabitte 13.03.2014, 07:35
2. so klein, so neu...

und schon ein Dinosaurier. elf! (11!) liter verbrauch bei einem kleinwagen. im jahr 2014. da kann ich nur verwundert den kopf schütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniel1 13.03.2014, 08:03
3. Audi S1

unter dem Namen Audi S1 verstehe ich etwas ganz anderes... leider gibt es so was nicht mehr und bei Audi weiß man anscheinend auch nicht mehr, was die Marke einst unter anderem zu dem machte, was sie jetzt ist. irgendwie traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxy 13.03.2014, 08:09
4. Kleinwagen?

Nichts für ungut, aber mit den angegebenen 1400kg wiegt die Karre so viel wie ein E-Klasse Mercedes in den 90ern. Alles über 1000 Kilo taugt nur zum geradeausfahren ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josefinebutzenmacher 13.03.2014, 08:18
5. Gelb - supergeile Farbe.

Hatte mein erstes Coupe auch. War gleichzeitig mein erster Wagen. Generell wünsche ich mir -wie die meisten anderen auch- mehr Farbe im Straßenverkehr. Davon abgesehen is der S1 schon ein bisschen fragwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 13.03.2014, 08:23
6. Das wird Herrn Stadler nicht retten

Wenn man zu viele Testosteron hat, dann kann man so ein Auto bauen. Aber das Vorhandenseins eines solchen kleinen Kraftzwerges täuscht eben nicht darüber täuschen, dass AUDI seine Hausaufgaben nicht gemacht hat. Statt dieser Rennsemmel hätten sie das E-Konzept mit dem Wankel als Rangeextender "testen" sollen. Ich schreibe dies aus einer grundsätzlich kritischen Position gegenüber e-Mobilen und sinnlosen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Aber ein S3 reicht, da bedarf es nicht noch eines S1. Vielleicht sehen dass einige Kunden anders. Aber das entscheidene Losbrechmoment gegenüber Mercedes und BMW erreicht Herr Stadler damit nicht. Vielleicht wird es ja der letzte Dienstwagen für Herrn Stadler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jwalter2 13.03.2014, 08:52
7. Elefant

Der S1 ist schwerer als ein (noch) aktueller Audi TT, das Preisniveau auf dem eines Golf GTI und der Verbrauch aufgrund des Gewichtes ein Relikt der Vergangenheit. Ich sehe kein nenneswerten Vorteil in diesem Wagen im Vergleich zum GTI. Alter Mist teuer Verkauft nach Baukastenprinzip - Audi verliert weiter an Boden in Sachen Innovation! Nehmt Euch endlich ein Beispiel an BMW und findet zu alten Tugenden zurück!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semonides 13.03.2014, 09:09
8. Angeben statt fahren?

Zitat von sysop
Diese Blicke! Im S1 sieht man um sich herum jede Menge verdutzte Gesichter - vor allem bei den Fahrern vermeintlich stärkerer Autos. Einen Kleinwagen auf der Überholspur sind die nicht gewohnt. Um so erstaunter schauen sie dem Zwerg hinterher.
Ich verstehe, dass es Spaß macht einen kleinen Kraftzwerg um die Kurven zu zirkeln.
Was ich nicht verstehe, ist die Begeisterung über "verdutzte Gesichter" und das angebliche Staunen der Überholten.

Dient das Auto zu Fortbewegung, gerne auch mit Spaß, oder zum Angeben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doitwithsed 13.03.2014, 09:09
9.

Zitat von nabitte
und schon ein Dinosaurier. elf! (11!) liter verbrauch bei einem kleinwagen. im jahr 2014. da kann ich nur verwundert den kopf schütteln.
Tatsächlich? Ein von der Leistung direkt vergleichbarer Posche Carrera 3.2 (231 PS) aus dem jahr 1986 hatte noch einen Normverbrauch von gut 13 l/100 km (realiter bei Leistungsnutzung 17-18l/100 km) , der Audi aber nur 7 l/100 km.

Erkennen sie da keinen Fortschritt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6