Forum: Auto
Autogramm Audi S1: Aktenzeichen S rumgedüst
Tobias Sagmeister

Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.

Seite 3 von 6
hgri 13.03.2014, 10:35
20.

Zitat von jupp78: .....Nein, es wird nicht zum Selbstzweck gebaut, sondern weil es dafür Kundschaft gibt. Haben wir alle verstanden. Vielen lieben Dank. Aber genau das ist das eigentliche Drama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schredder66 13.03.2014, 10:37
21. Kundschaft?

Zitat von jupp78
Auch wenn einige Foristen hier überhaupt nicht verstehen können, warum Audi so was baut, ist der Grund dafür doch sehr einfach. Nein, es wird nicht zum Selbstzweck gebaut, sondern weil es dafür Kundschaft gibt, ganz einfach. Und diese Kundschaft lässt sich mit Unverständnis auch nicht wegdiskutieren.
Ich halte es für eine nicht bewiesene Weisheit, dass es für jedes vorgestellte Auto Kundschaft gibt. Ich gehe eher davon aus, dass die Hersteller versuchen, mit einem S1 oder jedem anderen Nischenfahrzeug, neue Märkte / Kunden zu generieren. Oder anderes ausgedrückt: Die Hersteller schaffen sich einen Markt und hoffen auf Erfolg. Sie bauen aber nicht das, was der Markt will. Wenn es nämlich so wäre, gäbe es die ganzen Nischenfahrzeuge, speziell der der Premiumhersteller, nicht. Und es gäbe kein Downsizing. Kein Elektronikschnickschnack.

ON TOPIC: Der Audi A1, egal ob in der Basismotorisierung oder in der S-Version, ist und bleibt meiner bescheidenen Meinung nach ein hässliches Auto. Mag sein, dass der S1 "gut" ist und Spass macht. Aber ich bin es, der jeden Morgen aus dem Haus geht und dieses "wunderschöne" Auto sehen muss. Das kann und möchte ich meiner Gesundheit nicht antun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robeuten 13.03.2014, 10:40
22.

Zitat von sysop
Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.
1400kg ist leicht???? Bloß, weil es in einem Auto eng zugeht, heißt das leider noch lange nicht Leichtbau. Leicht ist z.B. ein Lotus mit deutlich unter 900 kg bei 220 PS!
Zum Spritverbrauch: JEDER Motor säuft, wenn er richtig getreten wird - kenne, ehrlich gesagt, niemanden, der auf'm Ring weniger als 35L/100km verbraucht - das ist simple Physik. Daraus einen Dinosaurierstatus abzuleiten, ist Murks...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 13.03.2014, 11:12
23.

Zitat von schredder66
Ich halte es für eine nicht bewiesene Weisheit, dass es für jedes vorgestellte Auto Kundschaft gibt. Ich gehe eher davon aus, dass die Hersteller versuchen, mit einem S1 oder jedem anderen Nischenfahrzeug, neue Märkte / Kunden zu generieren. Oder anderes ausgedrückt: Die Hersteller schaffen sich einen Markt und hoffen auf Erfolg. Sie bauen aber nicht das, was der Markt will. Wenn es nämlich so wäre, gäbe es die ganzen Nischenfahrzeuge, speziell der der Premiumhersteller, nicht. Und es gäbe kein Downsizing. Kein Elektronikschnickschnack.
Jedes neue Produkt hat die Eigenschaft, dass der Anbieter darauf hofft, damit Erfolg zu haben. Und sicherlich hat sich bei der Frage auch schon mal der ein oder andere Automobilhersteller verzockt. Aber die allermeisten gebauten Fahrzeuge haben auch ihre Kunden gefunden, so wie es dieser Audi wohl auch tun wird.
Dass der Markt eigentlich gar keinen Elektronikschnickschnack etc. will, kann ich nicht erkennen. Vieles davon steht auf der Aufpreisliste und ich habe noch niemand gesehen, der gezwungen wurde da sein Kreuzchen zu machen. Gemacht werden die Kreuzchen trotzdem.
Die Argumentation, dass der Markt etwas gar nicht will, es sich aber trotzdem blendend verkauft, weil es die Hersteller so wollen, kann ich nicht nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rt12 13.03.2014, 11:41
24. Und noch ein Marketing Auto

Wieder ist der Motor weit vor der Vorderachse was den Allrad zwingend notwendig macht das Ergebnis sind dann 1400kg was SPON als "leicht" verkauft. Wieder ein S/RS Model das eigentlich nur geradeaus schnell ist. Wird sich dank Audi´s Weltklasse Marketing aber dennoch gut verkaufen. Wäre schön wenn mal wieder Ingenieure Autos entwickeln dürften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drunken Masta 13.03.2014, 12:10
25. Unvernünftig

Wir, die Kunden, lernen es nicht, ansonsten würden solche Autos nichtmehr gebaut. Vor über 10 Jahren hatte ich einen Mondeo mit 11,5 Litern Verbrauch, was mir damals schon zu viel war. Heute baut man Kleinwagen mit diesem Verbrauch. Ich verstehs nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorchus 13.03.2014, 12:11
26. gorchus

"Tatsächlich? Ein von der Leistung direkt vergleichbarer Posche Carrera 3.2 (231 PS) aus dem jahr 1986 hatte noch einen Normverbrauch von gut 13 l/100 km (realiter bei Leistungsnutzung 17-18l/100 km) , der Audi aber nur 7 l/100 km. Erkennen sie da keinen Fortschritt?"

Das glauben Sie doch nicht im ernst? Ein A45 AMG mit 365PS und schwerer verbraucht im Zyklus 6,4l.

Im Übrigen kommt KEIN Motor von der quattro GmbH. Das passiert alles im normalen Seriengeschäft bei Audi. Quattro und M sind nur ein billiger Abklatsch zu AMG zb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasmerkel 13.03.2014, 12:15
27. Leicht

In Zeiten, in denen ein VW Golf 1600kg wiegt, sind 1400kg schon leicht! Wer mehr äh weniger will, der muss schon deutlich mehr investieren. Wie der genannte Lotus, oder der neue Alfa 4C. Der letztere kostet auch mal eben 50k €! Bietet dafür auch mehr Fahrdynamik (895kg und 240PS)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doitwithsed 13.03.2014, 12:20
28.

Zitat von gorchus
Das glauben Sie doch nicht im ernst? Ein A45 AMG mit 365PS und schwerer verbraucht im Zyklus 6,4l.
Als jemand, der bereits einen A45 AMG in verschiedenen Stufen der Sportlichkeit gefahren hat, kann ich ihnen versichern, dass 6,4 l/100 km ein reiner Fantasiewert ist und mit der Praxis rein gar nichts zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illya_Kuryakin 13.03.2014, 12:23
29.

Zitat von schredder66
Ich halte es für eine nicht bewiesene Weisheit, dass es für jedes vorgestellte Auto Kundschaft gibt. Ich gehe eher davon aus, dass die Hersteller versuchen, mit einem S1 oder jedem anderen Nischenfahrzeug, neue Märkte / Kunden zu generieren. Oder anderes ausgedrückt: Die Hersteller schaffen sich einen Markt und hoffen auf Erfolg. Sie bauen aber nicht das, was der Markt will.
Sie haben Recht. Man hofft, dass das Produkt Erfolg hat und baut es dann weiter bzw. man baut das Segment aus (zum S5, S4, S3 etc. gesellt sich dann ein S1)
Und gerade bei Audi Kleinwagen haben Sie doch ein tolles Gegenbeispiel, den A2. Leichte Aluminiumkonstruktion, relativ viel Platz im Innenraum, aerodynamische Kofferfisch-Form, sparsame Motoren. Gab es sogar als 3l (Verbrauch, nicht Hubraum) Variante. Und... Der Markt (also Sie und ich und der Rest der Bagage) haben es nicht angenommen. Heute baut Audi halt Q7 und Co. und verdient damit Geld.

Ich kann nur sagen: Gut, dass die SPON Foristen keine Automobil-Manager sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6