Forum: Auto
Autogramm Audi S1: Aktenzeichen S rumgedüst
Tobias Sagmeister

Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.

Seite 4 von 6
Illya_Kuryakin 13.03.2014, 12:32
30.

Zitat von Drunken Masta
Wir, die Kunden, lernen es nicht, ansonsten würden solche Autos nichtmehr gebaut. Vor über 10 Jahren hatte ich einen Mondeo mit 11,5 Litern Verbrauch, was mir damals schon zu viel war. Heute baut man Kleinwagen mit diesem Verbrauch. Ich verstehs nicht...
Medienkompetenz: sechs! Setzen!

Es geht um den S1 (Topmodell, homöopathische Stückzahlen, SIE sind nicht der Zielkunde). Es ging NICHT um einen normalmotorisierten A1.

Gib dich nicht auf! Lerne lesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L.Santos 13.03.2014, 12:42
31. Dinosaurier

Zitat von nabitte
und schon ein Dinosaurier. elf! (11!) liter verbrauch bei einem kleinwagen. im jahr 2014. da kann ich nur verwundert den kopf schütteln.
Tja, wenn man keine Ahnung hat.....ein Mitforist hat es Ihnen ja bereits vor Augen geführt. Frühere Kompaktwagen verbrauchten 10 Liter im Mix, der Audi 7 Liter mit dem 3-4fachen an Leistung und mehr Gewicht wegen Sicherheit und Komfort!
Abgesehen davon ist die Nachfrage da, sonst würde das keiner bauen. Es sind nun Mal nicht alle Ökos, auch wenn diese Gutmenschen meinen, dass sie in der Überzahl sind. V8 fahrende Grüße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Fuzzi 13.03.2014, 12:48
32. Och Joh!

Zitat von doitwithsed
Tatsächlich? Ein von der Leistung direkt vergleichbarer Posche Carrera 3.2 (231 PS) aus dem jahr 1986 hatte noch einen Normverbrauch von gut 13 l/100 km (realiter bei Leistungsnutzung 17-18l/100 km) , der Audi aber nur 7 l/100 km. Erkennen sie da keinen Fortschritt?
Mein E30 M3 Cabrio, mit Sport-EVO Motorisierung (2,5 L, 238 PS) von 1991, hat bis dato über rund 350.000 km einen realen Durchschnittsverbrauch von 8,6 l/100 km - bei durchaus sehr flotter Fahrt (fast nur Landstrasse und Autobahn).

Nein, ich kann da hinsichtlich des Verbrauchs leider keinen nennenswerten Fortschritt erkennen. Einen Turbo anklemmen, zum Erreichen von 231 PS bei einem 2 Liter Motor - das hätte den Ingenieuren bereits vor 20 Jahre einfallen können.

Eher hätten die sich mal bemühen sollen, das extreme Gewicht deutlich zu reduzieren, statt allmählich selbst bei den "Kleinwagen" in die Region meines MB T 220 E von '95 zu kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david-39 13.03.2014, 12:51
33. "leicht"

Zitat von sysop
Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.
Leicht ist der Wagen nun wirklich nicht. 1400kg für nen Kleinstwagen ist schon ne Menge. Wenigstens hat er eine Lamellensperre an der Hinterachse. Das E-Diff über Bremseingriff im ESP integriert, ist abschaltbar. Das sollte dem Audi auf kurvigen Strecken schon Traktionsvorteile bringen. Wenn man 200kg abspecken wollte, könnte man den Preis wohl nicht halten.

30.000 € ist zwar ne Menge Geld, abr dafür bekommt man auch ein flottes Auto.

Wer hier rumheult wie antiquiert die Technik doch sei, der kaufe sich doch ein sparsames Auto. Ein benzingetriebener PKW braucht im Drittelmix im realen Leben auch mindestens 5-6 Liter, wenn man nicht als Wanderschikane unterwegs ist und 92 km/h auf der AB fährt.

Da kommt es auf 2 Liter mehr oder weniger doch nicht an, wenn der Strom für'n Prius oder Tesla immernoch von Braunkohlekraftwerken produziert wird. Ist das Fortschritt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
truereader 13.03.2014, 13:19
34. mini

Zitat von sysop
Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.
Miniautochen mit überteuertem Preis. Aber irgendwie muss die PR-Abteilung auch finanziert werden.
Interessant, dass hier bei einem Vierzylinder Luft nach oben sein soll. Bei Konkurrenten, die auch 4-zylinder-Turbomotoren haben, heißt es immer "ob das hält"...
lächerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brennstein 13.03.2014, 13:28
35. Autotests von gestern

Tut mir leid, liebe SPON-Redaktion, aber Autovorstellungen wie diese sind irgendwie rückwärts gewandt. Da wird ein hochgezüchteter Kleinwagen durch die Kurven einer Landstraße geprügelt, die Fahrer vermeintlich stärkerer Limousinen schauen dem rasenden Zwerg verdutzt nach, von kräftiger Kriegsbemalung ist die Rede, von orgasmusträchtigen 250 km/h Spitze und 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h bei über 11 Litern pro 100 Km Verbrauch. Wofür das Ganze? Für ein bisschen Machospaß auf Kosten von Sicherheit und Umwelt. Kann man machen, muss man aber nicht. Abgesehn davon, dass die Karre keinen vernünftigen Komfort bietet, sieht sie auch noch bescheiden aus, vom Design die reinste Katastophe. Das Dach wirkt wie ein Fremdkörper einfach draufgesetzt, der Spoiler hintendran wie angetackert. Nein, ein zukunftsorientiertes Auto sieht echt anders aus. Aber wer das so empfindet, ist wahrscheinlich nur eine Spaßbremse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 13.03.2014, 13:46
36.

Ein gutes Auto.
250 km/h Spitze und 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h ist nicht schlecht für einen Kleinstwagen.
Einen Parkplatz in der City findet man auf Grund der Größe auch sehr gut.
11L/100km geht auch voll in Ordnung. Ein Golf 3 mit 90PS verbraucht die auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pigtime 13.03.2014, 13:48
37.

Zitat von sysop
Wenn die Audi-Ingenieure an der Leistungsschraube drehen, kommen die sogenannten S-Modelle dabei heraus. Jetzt bekam auch der Kleinwagen A1 das Brandsatz-Kürzel verpasst. Mit 231 PS unter der Haube und Allradantrieb hängt er so manchen großen Bruder ab.
"Brandsatz-Kürzel" ??? Dagegen ist ja der D&W Katalog das reinste Peosie-Album.

Und welchen "großen Bruder" überholt der Eimer bitte? Fährt der S1 nur auf leeren mongolischen Autobahnen? Da wo ich lebe jedenfalls ist ein Fiat Panda nicht schneller als ein Bugatti Veyron.

Naja, ist halt wie ein 1,65 großer Bodybuilder mit Bierbauch. Nicht wirklich elegant, nicht wirklich ästhetisch, nicht wirklich sportlich, nicht wirklich schick. Aber auch die ham immer irgendeine Ische an der Seite!

Mal ehrlich, wenns für den R8 nicht reicht, dann fahr ich lieber n Dacia oder Bus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 13.03.2014, 13:56
38.

Zitat von pigtime
Mal ehrlich, wenns für den R8 nicht reicht, dann fahr ich lieber n Dacia oder Bus.
Ich denke der S1 ist eher als 3. oder 4. Wagen gedacht, statt als R8 Ersatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-pano 13.03.2014, 15:27
39. 1400kg WHOAA

Unter 180PS kommt die Karre doch garnicht aus der Knete, "Vorsprung durch Technik" ha...ha...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6