Forum: Auto
Autogramm Audi SQ5: Der Diesel-Dominator
Audi

Ausgerechnet Audi setzt wieder voll auf den Diesel: Im neuen SUV SQ5 bollert ein V6-TDI. Seine ganze Kraft entfaltet der Wagen allerdings erst durch zwei zusätzliche Elektromotoren.

Seite 2 von 11
meynertc 11.06.2019, 08:29
10. Vorsprung durch Selbstzerstörung

Die Audianer werden immer einfallsloser und haben die Zeichen der Zeit leider immernoch nicht erkannt. Hochmut kommt vor dem Fall. Stichworte der Kunden, klein, sparsam, Batterie oder Wasserstoff betrieben verbunden mit interessanten & innovativen Mobilitätskonzepten. Protzkisten und Klappenauspuff sind out, liebe Leute aus Ingolstadt. Gefühlt seit Ihr bald wieder im Jahr 1995 - damals war die Marke fast tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zufall, Rainer 11.06.2019, 08:32
11. Gut, dass es wieder einen neuen Diesel gibt

Ich finde, Diesel Autos immer noch gut. Bei einer Laufleistung von 25 - 30 tkm pro Jahr oder sogar mehr, gibt es halt nichts anderes wirtschaftlich sinnvolles. Leider vergessen das immer wieder viele Menschen. Und deswegen geht es VW, Audi und Porsche auch schon wieder relativ gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludix75 11.06.2019, 08:32
12. peinlich

Falsche Auspuffrohre und peinliche Blubberklappen... für welche kleingeistige Zielgruppe werden solche Autos konzipiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas_a 11.06.2019, 08:47
13. Zurück in die automobile Steinzeit?

Mein S-Max von vor 5 Jahren verbraucht ohne Elektro einen Liter weniger, kostete deutlich weniger und hat einen höheren Nutzen, was Platz im Innenraum angeht.

Baut Audi inzwischen exklusiv für die Poser-Szene oder wer ist die Zielgruppe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 11.06.2019, 09:07
14. Vorsprung durch Rückschritt!?

Während BMW und Mercedes in der Business Klasse mittlerweile halbwegs vernünftige Autos als Dienstwagen anbieten, kommt Audi mit dem Käse von gestern um die Ecke! Hier ist anscheinend noch nichts verstanden worden! Geradezu trotzig wie man die eMotoren als Sklaven des Diesel verbaut und nutzt! Ich hoffe, dass die Herren in Ingolstadt bald zur Besinnung kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosinenzuechterin 11.06.2019, 09:12
15. Unverschämtheit

Eine Unverschämtheit, bei einem Auto mit einer CO2-Emission von 172 g/km von einem "zeitgemäßer wirkenden Antrieb" zu sprechen. In welcher Zeit leben Autor und Fahrzeughersteller eigentlich? Wieder ein Grund mehr, der deutschen Automobilindustrie den Rücken zu kehren, Arbeitsplätze hin oder her. Wir haben ohnehin mittlerweile im Industriezweig der erneuerbaren Energie, im Umwelt- und im Klimaschutz mehr Arbeitsplätze als am Auto und an der Kohle hängen. Solange deren Beschäftigte nicht rebellieren, haben sie auch keinen Fortbestand ihrer Arbeitsplätze verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gt1961 11.06.2019, 09:18
16. warum

...haben viele Leser die Zeichen der Zeit erkannt, nur Audi nicht ?
Es rückt glücklicherweise in Deutschland, eine Generation heran, die sich zunehmend weniger für Autos interessiert, schon gar nicht in dieser Preisklasse und mehr für innovative umweltfreundliche Technik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokey55 11.06.2019, 09:22
17. von Audi das übliche ...

Die ganze Perversität dieser Firma drückt sich schon in diesem Satz aus: "Beim Ampelstart habe man gegenüber einem Q5 ohne E-Maschinen nach 2,5 Sekunden einen Vorsprung von 2,5 Metern."
Statt vernünftige Entwicklungsarbeit zu leisten wird wieder mal ein "Joker" für die Viagra-Minderheit auf den Markt geworfen.
Hybrid geht anders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frederik72 11.06.2019, 09:23
18. Aha

Zitat von Zufall, Rainer
Ich finde, Diesel Autos immer noch gut. Bei einer Laufleistung von 25 - 30 tkm pro Jahr oder sogar mehr, gibt es halt nichts anderes wirtschaftlich sinnvolles. Leider vergessen das immer wieder viele Menschen. Und deswegen geht es VW, Audi und Porsche auch schon wieder relativ gut.
..und bei 347 PS sticht die Wirtschaftlichkeit nur so ins Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaphod02 11.06.2019, 09:23
19. Saurier

Das Ding wirkt längst aus der Zeit gefallen. Wobei sich die deutschen Hersteller hierin nichts schenken.
Saurier auch im Marketing, gefangen in einer Blase.
Das Ding hat nichts mit Innovation, "Nachhaltigkeit" oder sonstwie positivem Blick in die Zukunft zutun.
Ein Trauerspiel. Schade um eine verpasste Chance und Energie, ein modernes, halbwegs in die Welt passendes Kraftfahrzeug gebaut zu haben.
...und der Spiegel feiert das, anstatt mit Abstand zu bewerten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11