Forum: Auto
Autogramm Bentley Bentayga Diesel: Ein letzter Anschein von Bescheidenheit
Bentley

Seit 98 Jahren baut Bentley Autos und machte bislang immer einen Bogen um den Dieselantrieb. Jetzt jedoch fährt mit dem Luxus-SUV Bentayga das erste Modell der Marke mit Ölbrenner vor.

Seite 1 von 16
mazzmazz 27.12.2016, 06:23
1. Ein Marketing Gag

Bin gespannt, wie viele Bentayga Diesel verkauft werden.
Das Auto ist in meinen Augen zwar genauso indiskutabel wie das Basisfahrzeug Audi Q7, aber wer´s braucht möge seine Freude daran haben.
Wer in Europa einen einigermassen stilvollen SUV fahren möchte, fährt Range Rover oder Volvo XC 90. Alle anderen "gehen" sowieso "gar nicht".
Dass Bentley nun auch auf den Diesel setzt, wurde sicherlich vor dem VW-Abgasskandal beschlossen.
Ebenso wie der alternativlose Einsatz von Dieselmotoren beim hochgelegten Mercedes E.
Wird sich alles demnächst ändern.
Genau wie 2-Takter werden Diesel schon sehr bald gesellschaftlich geächtet sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 27.12.2016, 06:42
2. Es gelten

nach wie vor die Gesetzmäßigkeiten der Physik. Und da sind 2.5 Tonnen immer schwerer zu bewegen als z.B. 1.5 Tonnen. Und insofern wird ein ausgezeichnetes Aggregat einfach seinem Temperament beraubt. Ob das nun tatsächlich die Käuferschicht interessiert, wage ich zu bezweifeln. SUVs werden eben von ängstlichen und sicherheitsbewussten Menschen mit wenig Sinn für die Mitmenschen gefahren, denen sie Sicht im Verkehr und Platz in der Stadt nehmen. Ich bin wahrlich kein Autogegner und erst recht kein Neider, aber bekommen wir eigentlich noch mit, wie gegensätzlich die Entwicklungen sind? Immer größere Autos für immer weniger Platz, weil wegrationalisiert in den Städten? Wie zum Teufel soll das gehen? Während uns die Automobilbranche immer mehr und immer stärker und größer verkaufen will, gehen die Kommunen und Städte den gegensätzlichen Weg, ganz so, als wenn es bald keine Autos mehr gäbe. Dies wird uns verkauft als mehr Lebensqualität, Tatsache ist aber, dass die Städte es verabsäumt haben, für den zunehmenden Individualverkehr seit 30 Jahren Konzepte zu erarbeiten. Jetzt scheitern sie mit den hohen Stickoxidbelastungen und reagieren mit Ausschluß der Autos. Dazu kommt eine vollkommen unnötige Aufhetzung der Bevölkerung aus den Lagern der Velo-Treter und der PKW Fahrer. Der Großteil der Umweltbelastungen geht heute nicht für den Gebrauch eines Autos drauf sondern für die Parkplatzsuche und dem Stehen im Stau wegen mangelnder Infrastruktur, sowie der Ermangelung von durchdachten Verkehrsleitsystemen. Insofern weiß ich nicht, wo solche Autos eine Zukunft haben sollen. Aber... eines ist sicher... der Individualverkehr wird bleiben (auch mit E-Mobilen). Dann haben wir aber immer noch keine Auto-gerechten Städte. Wenigstens verbringen die Menschen dann nur unnötige Zeit im Auto und verpesten nicht auch noch die Umwelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikaiser 27.12.2016, 07:11
3. Dieselmotoren passen doch

zur angepeilten Zielgruppe. Die potentiellen Käufer verhalten sich beim Auslegen von Regeln eher auf eine selbstbezogene Art großzügig. Das gilt nicht nur für die Steuererklärung, sondern kann auch bei der Entscheidung für das Antriebsprinzip des eigenen Fuhrparks gelten. Also: Dieselmotoren (bitte mit Defeat-Device, gerne gegen Aufpreis oder als Nachrüstoption) sind passend für das Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 27.12.2016, 07:46
4. @2: Autogerechte Stadt?

Das ist doch ein Widerspruch in sich. Genausowie fahrradgerechte Autobahn. Allenfalls kann man sich über ein stadtgerechtes Auto Gedanken machen. Das Auto ist nun mal für kurze Strecken in stark bevölkerten Räumen mittlerweile nicht mehr das optimale Fahrzeug. Warum ein Konzept für etwas Überkommenes entwickeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iman.kant 27.12.2016, 08:33
5. Liebe VW Mitarbeiter

denkt doch einfach einmal nach ob Ihr wirklich solche Fahrzeuge noch herstellen wollt. Parkt dieses Auto neben einen Kinderspielplatz - danach wartet Ihr bis ein paar Kinder dort spielen. Dan startet dieses Gerät. Wie stehts dann mit Eurem Gewissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Klötenbröhmer 27.12.2016, 08:33
6. Meine Güte...

..was für ein überflüssiger Artikel SPON!
Mit 2,5 t mit 180 auf der Autobahn. Geil!
Echt geil. Sehr innovativ so ein Diesel. Neben dem weißen Schild auf dem Tankdeckel bitte noch ein rotes Schild anbringen:" Fährt garantiert ohne Schadsoftware, VW!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freudentanz 27.12.2016, 08:43
7. Verstehe das nicht ...

....viele Leute maulen über SUV`s als ob jeder 3.Karren bei uns ein amerikanischer Heavy-Duty Truck ist. Ich denke es geht immer nur um Neid.

Aber warum Bentley einen Diesel einbaut will ich auch nicht verstehen.
Ich versuche mich mal in die Lage eines potenziellen Kunden zu versetzen: Reichweite mit einem Dieselaggregat erhöht ?
Das mag ich gern glauben aber wollen sie mir erzählen sie könnten stundenlang 180km/h auf der Bahn blasen ? Diese Zeiten gibt es seit den späten 80ern nicht mehr ! Deshalb zieht das Agument nicht.

Der Diesel mag jetzt, im Neuzustand, nicht zu hören sein aber warten sie mal einige tausend Kilometer ab bis sich Dämmatten, gesetzt, verschoben haben oder sogar teilweise gelöst haben. Das man einen Diesel nicht hört behaupten die Besitzer oft genug ist aber einfach nur lächerlich. Jeder Diesel brummt und ist innen zu hören. Da lasse ich mir kein X vor dem U machen.

Das vorletzte Argument gegen einen Diesel in diesem Fahrzeug ist das der Hersteller eine weiteres Aggregat verbaut. Natürlich kennen die Spezis den Motor aber eben nicht in dieser Konstellation. Nicht unerheblich wenige Leute werden Nerven lverlieren müssen.

Schlußendlich kann ich es nicht kapieren das man jetzt noch nach all`dem Theater einen Diesel verbaut. Ist das so eine "Leckt-mich-doch Mentalität" ???
Ich habe Diesel noch nie gemocht und habe mich bei den meinen Kollegen & Bekannten oft genug zum Affen gemacht wenn ich wegen dieser Sauerei geschimpft habe und das schon vor 15 Jahren aber nach all den Bekanntmachungen, Beweisen und Schuldgeständnissen in den USA (nicht in der EU) ohne Not einen Diesel zu verbauen finde ich betriebswirtschaftlich gesehen, nicht besonders clever.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomymind 27.12.2016, 09:25
9.

Passt zu Bentley. Proll für Neureich. Stil und Klasse? Bitte bei Range Rover einkaufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16