Forum: Auto
Autogramm Bentley Bentayga Speed: 20.000 Euro für fünf km/h
Bentley

Volkswagen-Manager reden oft von sauberer Mobilität. Doch der angebliche Kulturwandel ist noch nicht überall im Konzern angekommen, wie ein interner Wettstreit um das schnellste SUV der Welt zeigt.

Seite 1 von 16
ott.burgkunstadt 29.05.2019, 01:57
1. PS-Protze

Braucht es solche Autos wirklich? Ich würde mir von den Autokonzernen Modelle wünschen, die Klein- oder Mittelklasseformat haben, mit Elektroantrieb eine vernünftige Reichweite haben und zu einem für den Normalbürger zu zahlenden Preis zu haben sind.
Luxusmodelle mit E-Antrieb werden den deutschen Autokonzernen keine Spitzenstellung bringen.
Warum schaffen diese Konzerne nicht, was die Post schafft? Ein Transporter, der mit e-Antrieb in Verbindung mit Brennstoffzelle eine Reichweite von 500 km verschafft - wo bleibt da ein vergleichbarer Klein- oder Mittelklassewagen? Manager können offensichtlich nur kassieren, aber nicht gestalten. Ich würde jeden die Entlastung verweigern. Wie sagt von Wagner in der Anstalt? "Ich bin Manager. Fakten erschweren die Entscheidungsfindung". So verliert die deutsche Automobilindustrie ihre Spitzenstellung und wird künftig die Politik nicht mehr mit dem Argument "Arbeitsplätze" erpressen können, weil die sowieso futsch sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monitor1 29.05.2019, 03:44
2. In Watte gepackt?

Ich weiß nicht, was Sie für einen Testwagen hatten. Der Bentayga, den ich zur Probe fuhr, holperte über jeden Kanaldeckel - absolut enttäuschend für ein solches Fahrzeug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sättigungsbeilage 29.05.2019, 06:10
3. Soo groß...

...ist der Bentayga nun auch nicht. Und gegen Solidität ist auch nichts einzuwenden. Was den Antrieb betrifft: Der Kübel verfügte bereits über einen hocheffizienten Dieselmotor, bis - ja bis dieser Verbrenner mies gemacht wurde. Abgesehen davon: über Schönheit kann man streiten. In diesem Fall muss man es. Ästhetisches Maß der Dinge bleibt der Range. Oder wie Jeremy Clarkson sagte: thats it. the end.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5b- 29.05.2019, 06:21
4. Günstiges Auto

Dass das Auto nur 20.000 Euro kostet ist spitze. Schade dass es nur 5 km/h fährt.

Könnte es sein dass das Auto pro 20.000 Euro Kaufpreis 5 km/h hat, wenn man den angegebenen Kaufpreis und Maximalgeschwindigkeit hernimmt? Das wäre natürlich Unsinn, da angegebenen Maximalgeschwindigkeiten ziemlich unpraktische Zahlen sind. Es hat den Anschein als ob man eine billigere Version kaufen könnte die dann langsamer fährt. Tatsächlich scheint es aber nur eine kleine Auswahl an Modellen mit unterschiedlich angegebene Höchstgeschwindigkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgw_ch 29.05.2019, 06:31
5. Seltsam gewöhnlich

Am Erstaunlichsten finde ich, wie gewöhnlich das Auto aussieht. Sowohl von außen wie auch von innen könnte es irgendein Allerwelts-SUV sein. Jedenfalls hätte ich dem Wagen keinen zweiten Blick zugeworfen, hätte ich ihn einfach irgendwo auf der Straße gesehen. Ist das absichtliches Understatement oder können Autobauer heute wirklich nicht einmal im Höchstpreis-Segment noch unverwechselbare Fahrzeuge mit eigenem Charakter entwickeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingenieur-aus-überzeugung 29.05.2019, 06:34
6. Gerät

Natürlich total unvernünftig. Aber als Sicht eines Ingenieurs halt ein Gerät, dass man bewundert. Ja. Ja. Ökologisch totaler Unsinn, aber es geht um die technische Umsetzung. Das ist Engineering in high end.
Finde 180 m hohe Windräder auch technisch klasse. Alles, was die technische Machbarkeit erweitert, ist für mich als Ingenieur ..... einfach Geil. Würde den auch kaufen, wenn ich noch Platz in meiner Tiefgarage unter dem 1000m2 Freibadbecken im Garten hätte. Aber stehen schon die anderen SUV´s meiner Frau und Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
effing 29.05.2019, 07:22
7.

Also ich finde das Teil gut. Nur eine Sache stört mich: Er ist noch viel zu billig! Soll der Geldadel doch ruhig die Taschen der Autokonzerne füllen, die die Kohle dann hoffentlich in F&E stecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kangootom 29.05.2019, 07:23
8. Wieso dieser Artikel?

Wieso lässt sich der Spiegel auf diesen Artikel ein?
Wen auf dieser Welt interessiert es, ob das Auto 301 oder 306 km/h fahren kann? Wie viele der Leser können sich dieses Auto leitsten. Wer will überhaupt so ein sinnfreies Auto. Gerade in der aktuellen Klimadebatte gehört so ein Fahrzeug geächtet, weil es über den Käufer oder Besitzer nur eines aussagt: Ich bin reich, ich will es der ganzen Welt zeigen und dass ich damit die Umwelt kaputt mache ist mir sch***egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 29.05.2019, 07:24
9.

Naja, VW-Tochter halt. Sorry, aber was erwartet ihr von einem Konzern, der so schamlos betrügt wie beim Diesel? VW interessiert nur der Umsatz, nicht jedoch die Umwelt. Und ob da jemals ein freiwilliges (!) Umdenken kommt? Ich glaube nicht. Die Alibi-E-Fahrzeuge sind nur dem Druck von Außen geschuldet, wenn es nach VW ginge, würde es diese garnicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16