Forum: Auto
Autogramm Bentley Continental GT: Die vielleicht teuerste Jackenablage der Welt
Bentley

Bentley kombiniert im Continental GT modernste Digitaltechnik mit alter Handwerkskunst. Sechs Kuhhäute, zehn Quadratmeter Holzfurnier wurden in dem Wagen verarbeitet. Wer hinten sitzt, kann den Luxus nicht genießen.

Seite 2 von 3
KAA 06.09.2018, 12:12
10. Und der JAGUAR XJL?

Die Technik teilt sich der Continental mit dem Porsche Panamera, seine Konkurrenten sind der Rolls-Royce Wraith, das Coupé der Mercedes S-Klasse und der neue Achter von BMW. Wieso, Herr Grünweg, fehlt in dieser Aufzählung der Jaguar XJL?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sampleman 06.09.2018, 12:55
11. Was ist denn eine 48V-Technologie?

Sehe ich das richtig? Das neue elektrohydraulische Fahrwerk braucht eine höhere Bordspannung von 48 statt 12 Volt? Was ist daran jetzt "Technologie?" Würde sich da nicht eher die Frage anschließen, woher es diese 48 Volt bekommt? Hat das Auto vielleicht zwei Lkw-Batterien in Reihe geschaltet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 06.09.2018, 13:52
12. die Kunden wissen das besser

Zitat von Fragende_Leere
Der Bruder Phaetom ist Geschichte, er hier versuchts weiter. Hoffentlich ist der W12 besser als die Geschichten, die ich in der W-Motoren Historie im Internet nachlesen kann. Und hoffentlich ist auch das Doppelkupplungsgetriebe ruckelfreier als in meinem Audi, was ich aber kaum glaube. Für 200k€ würde ich eher bei Benz oder BMW schauen, auch wenn dieser Passat hier bestimmt der beste ist, der je gebaut wurde
Die Plattform des Bentley ist von Porsche, sie hat mit der MQB Plattform des Passats nullkommanull zu tun, sie hat nicht einmal etwas mit der Längsplattform von Audi beim A4, A6, A8 zu tun. Sie haben gerade mit technischem Nichtwissen geglänzt. Zudem bekommt man bei BMW und Mercedes keine Autos, die über 330 km/h fahren, spätestens bei 305 ist Ende im Gelände. Bei Rolls Royce wird sogar immer bei 250 abgeregelt, daher überhaupt keine Konkurrenz.

Und kommen Sie jetzt nicht mit dem Argument, es fährt eh keiner 300, wer das nicht will, der kauft eh keinen Bentley.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 06.09.2018, 14:17
13. @12 Blicker: an welcher Stelle?

Glänze ich denn mit Nichtwissen? Ist der Bentley keine Gleichplattform mit dem glücklosen VW? Ist der W12 tatsächlich technisch so herausragend? Oder nicht "überspitzt" zwei getunte VR6 Motoren mit thermischen Problemen? Oh: ich vergaß, kein Problem für die Kunden, die das Teilchen wegen der vmax 330 kaufen; mein Fehler. Ich hätte den fetten Auftritt dazugerechnet.
Selbstverständlich möchte ich den Beitrag als persönliche Meinung verstanden wissen. Und in genau dieser würde ICH beim Baukasten eher zum RR als getarnter 7er greifen als mit optisch überarbeiteten Phaeton. Und wenn Sie mir jetzt noch erzählen, der Motor hätte keine thermischen Probleme, liegt das vermulich eher daran, dass vielleicht foch nicht ganz so viele Kunden die vmax ausreizen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 06.09.2018, 14:55
14. 10 m2? Wo?

Es ist schade, dass der Autor nicht das Geheimnis der 10m2 Holz lüftet. Findet sich unter den Teppichen ein Parkettboden? Ist der Kofferraum getäfelt? Dieses jammervoll nichtssagende Holzpaneel, dass man auf Bild 7 der Fotostrecke sieht, das noch nicht einmal aus Vogelaugenahorn besteht kann doch nicht alles sein!
Oder ist der Wagen so gross, dass ich die Flächen dermassen unterschätze?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 06.09.2018, 15:08
15. Sehr gelungenes Design!

...und natürlich - nicht - als Limousine gedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 06.09.2018, 15:12
16. 48 Volt Technologie

Zitat von sampleman
Sehe ich das richtig? Das neue elektrohydraulische Fahrwerk braucht eine höhere Bordspannung von 48 statt 12 Volt? Was ist daran jetzt "Technologie?" Würde sich da nicht eher die Frage anschließen, woher es diese 48 Volt bekommt? Hat das Auto vielleicht zwei Lkw-Batterien in Reihe geschaltet?
Das bedeutet, dass Sie fast ALLE Komponenten im Auto für die höhere Spannung auslegen müssen (obwohl ich mutmaße, dass einige Spannungsumwandler eingesetzt werden, um 12V Serienteile für Steuerungen etc. zu verwenden). "Technologie" bezieht sich offenbar auf die standardmäßige Auslegung von Komponenten in einer Industrie (Beispiel: 24V in der Robotik); es ist wie so oft: Man ändert im Bauplan einen Flansch - und am Ende muss man einen ganzen Teil seiner Maschine anpassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 06.09.2018, 15:29
17. ja genau so ist es

Zitat von Fragende_Leere
Glänze ich denn mit Nichtwissen? Ist der Bentley keine Gleichplattform mit dem glücklosen VW?
Der neue Bentley Continental GT basiert nicht mehr auf der schweren Phaeton Plattform, sondern auf der topmodernen und agilen Porsche Plattform des Panamera. Ich wiederhole es gerne so lange, bis Sie es verstanden haben. Vom alten Bentley wurde nur der W12 übernommen, der wurde aber auch kräftig überarbeitet. Mir ist bei dem Motor zu thermischen Problemen nichts bekannt, er hat nur einen sehr hohen Verbrauch, aber das Käufer eh egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_eu 06.09.2018, 15:35
18.

Zitat von larsmach
Das bedeutet, dass Sie fast ALLE Komponenten im Auto für die höhere Spannung auslegen müssen (obwohl ich mutmaße, dass einige Spannungsumwandler eingesetzt werden, um 12V Serienteile für Steuerungen etc. zu verwenden). "Technologie".......
48V gibt es längst bei Mercedes. Ich glaube der OM 654 fing damit an.
In Niedrigvoltbereich bei Autos wird das 48V Bordnetz zum Standard Das hat im wesentlichen mit dem Kraftstoffverbrauch zu tun weil gewisse Verbraucher dann direkt vom Akku versorgt werden
Wer schon mal gesehen hat wie eine 24V 200AH Batterie eines LKWs bei Kurzschluss funkt, der wird von Autos mit 48V Bordnetzen im Unfall-Hilfefall die Finger weg lassen. Da kommt einiges auf die Rettungsdienste und die Feuerwehren zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 06.09.2018, 16:04
19. bei 48V

Zitat von f_eu
Wer schon mal gesehen hat wie eine 24V 200AH Batterie eines LKWs bei Kurzschluss funkt, der wird von Autos mit 48V Bordnetzen im Unfall-Hilfefall die Finger weg lassen. Da kommt einiges auf die Rettungsdienste und die Feuerwehren zu.
funkts nur 1/4 wie in einem 12 V Netz, weil die Stromstärke nur 1/4 ist ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3