Forum: Auto
Autogramm Bentley Continental GTC: Feudaler Freisitz
Bentley

Zwölf Zylinder, 14 Liter Spritverbrauch, frische Luft bei 333 km/h: Bentleys Continental GT Cabriolet protzt mit Extremen. Hinterm Lenkrad fühlt man sich dennoch wie in einem Auto von vor 100 Jahren.

Seite 6 von 8
galahad610 12.03.2019, 18:10
50. wie wäre es denn...

wenn sie einfach ihre eigene karre abregeln und den rest der autofahrer mit ihren weisheiten verschonen?
ich WILL schneller fahren können und dürfen,und es geht beides:
ich darf es und kann es....ach ja:der steht als übernächstes auf meiner liste,allerdings als gt..vorher hol ich mir den bentayga,
ist schon bestellt,habe nämlich frau und kinder.. :-)
so,und jetzt schaum ansammeln und los gehts,ich freu mich schon..ach ja:ich bin selbstständig,schon während des studiums gemacht,und arbeite nicht unter 60std die woche.ich habs verdient,und wer will kann und darf ja gern dacia fahren,jedem das seine,also bitte kein neid.. :-)
beste grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maler 12.03.2019, 18:13
51.

Zitat von Anny
Ernsthaft SPON? Gefühlt drei Tonnen schwer, protzig und 14l Spritverbrauch. Das ist doch sowas von gestern....
Gleich am Anfang eine Wortmeldung nach dem Motto: kann ich mir nicht leisten, also mach ich aus der Not ne Tugend und mache dieses wunderbare Auto schlecht.
Nehmen Sie zur Kenntnis, es gibt andere Gesellschaftsschichten und andere Interessen als Ihre! Die kleinen Zahlen mit denen diese Autos auf die Strasse kommen und die wenigen km die diese im Schnitt gefahren werden fallen klimaschutzmässig überhaupt nicht ins Gewicht. 100.000 Dacias auf unseren Straßen sind viel schlimmer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maler 12.03.2019, 18:30
52.

Zitat von spon_3175452
nee bescheuert. Nachtsichtgerät im Cabrio, Wankausgleich für eine fette Flunder die auf der Strasse klebt usw. usf. 2,4 Tonnen, schwerer als ein Audi Q7/8, mir fehlen die Worte. Alles mögliche reinzupfropfen wodurch so ein oldtech (Literleistung) Monstermotor nötig wird, damit die Fuhre überhaupt geht. Intelligenter Leichtbau wäre heutzutage hightech. z.B. ein 3L 6Zyl. und 800kg weniger.
Bescheuert ist nur der Neid und das arrogante Unverständnis das aus Ihrem Post spricht. ES ist doch hochgradig lächerlich, einer kleinen reichen Minderheit, die für besondere Gelegenheiten ein drittauto sucht ein Superminiauto als Ersatz zu empfehlen. Sowas hat man, wenn schon, dann zusätzlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 12.03.2019, 19:05
53. Schönes Auto

Und wenn das einzige Manqué der Ingenieure der zu kleine Kofferraum ist, ist das doch kein Problem. Fährt der Valet doch stets mit dem Gepäck vorweg. Oder wollen Sie Ihre Koffer auf dem Rücksitz verstauen und dann später noch selbst auspacken müssen? Ich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 12.03.2019, 19:19
54. Sehe ich nicht so

Zitat von HH1960
Wenn ich Doppelkupplungsgetriebe und W12 höre, denke ich an VW Phaeton. Für einen VW im Schmuckkleid ist der Preis eindeutig zu hoch.
Die Plattform ist von Porsche, der Motor ist von Bentley, den W12 Turbo gab es nie im Phaeton, der hatte nur den Sauger. Das Getriebe ist aus dem Panamera.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 12.03.2019, 19:30
55. @48 : passt leider

Wenn das DSG genauso ruckelt wie in meinem Audi, tun mir die Käufer leid. Hätten sie das Geld doch lieber in ein ordentliches, standesgemäßes Getriebe investiert, zB einen schönen Wandler von ZF: deutlich komfortabler! Nein: hochwertiger... In Verbindung mit nem ordentlich gemachten V12 hätte der Wagen in meinen Augen noch eher eine Premiumanmutung; nicht jedoch mit drei zusammengeschweißten 4 Zylindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 12.03.2019, 19:52
56. @54: Blicker

Also an den unsäglichen W12-Sauger einen Turbo dranzuklemmen, ist für bereits Ingenieursleistung? Na denn!
Bauartbedingt saufen die W-Motoren bei schlechter Leistungsentfaltung. Die Pro-Argumente erschöpfen sich in teurer Wartung und relativ kleinem Baumaß. Das hat dann der Motor mit dem Kofferraum gemeinsam.
Oder mit Ihren Worten: die Käufer sollten sich lieber einen X1 gönnen, mehr Platz bei gleicher Fläche und eine ordentliche Konstruktion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murun 12.03.2019, 19:59
57. Sie schon wieder mit Wintertauglichkeit dank Allrad...

Zitat von DerBlicker
Und genau so muss ein Bentley sein, schnell und komfortabel, exzellent verarbeitet. Dank Allrad auch uneingeschränkt wintertauglich, was vielen Cabrios abgeht. Das erwartet die Kundschaft für über 200 000 Euro. Wem der Protz nicht gefällt, der ist eh kein Bentley Kunde. Warum soll sich Bentley für solche Leute interessieren?
Zum wiederholten Male kommen Sie mit Wintertauglichkeit dank Allrad in einem Cabriolet. Wer sich Cabrios in dieser Preisklasse mit Allrad kauft, dann bestimmt nicht, um das Teil ganzjährig zu fahren. Das ist ein Sommerwagen für solvente Käufer, den Allradantrieb nehmen sie mit, brauchen ihn aber bezüglich Fahren im Winter bestimmt nicht. Zu dieser Jahreszeit steht das Teil in der Garage...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tony..montana 12.03.2019, 21:42
58. Schönes Beispiel für Ingenieurs- und Handwerkskunst.

Und auch die Meckerpötte sollten sich freuen, sichert doch alleine die fällige Umsatzsteuer ihr Hartz4 für mehrere Monate :-) Warum nicht einfach gönnen können und sich für den anderen mitfreuen? Nebenbei: Für das Weltklima spielen diese in kleinster Stückzahl produzierten Autos keine Rolle...

tony

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medwediza 12.03.2019, 23:43
59. Bei Ihnen braucht es nicht mal ein Auto

Zitat von NorddeutschePflanze
Es gibt auch heute noch Leute, die finden, dass DDT echte Vorteile hatte. Auf jeden Fall ein Auto, um eindeutig klarzumachen, wes Geistes Kind man ist.
Bei Ihnen genügt es, den Kommentar zu lesen, um eindeutig festzustellen, wes Geistes Kind Sie sind. Dann doch lieber einen Bentley fahren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8