Forum: Auto
Autogramm BMW 8er: Sportler mit Speckschicht
BMW AG / Daniel Kraus

Mit dem neuen 8er schärft BMW nach längerer Zeit wieder sein sportliches Image: Das Auto soll Vollgas-Ikonen wie den Porsche 911 angreifen. Kann das gelingen?

Seite 1 von 23
fehleinschätzung 25.10.2018, 04:49
1. schön für Leute, die

allein auf dieser Welt sind. Das Wort "agressiv" im Zusammenhang mit einem Spielzeug für ewig gestrige zu verwenden, ist fast schon "unverantwortlich"

Beitrag melden
f36md2 25.10.2018, 05:40
2. BMW-Diesel - auch das noch!

Auch als Diesel erhältlich?! Viel Freude beim Wiederverkauf in einigen Jahren.... Aber wer sich den leisten kann, hat für Fahrten in die Stadt bestimmt noch ein Elektro-Fahrzeug als Zweitwagen in der Garage stehen....?!

Beitrag melden
jakker 25.10.2018, 06:05
3. Im Grunde habe ich ja nichts dagegen,

dass BMW sich ein wenig "austobt" und zeigt was für gelungene Fahrzeuge man auf die Räder stellen kann, letztendlich brauchen sie solche automobilen "Träume" ja um Geld zu verdienen.
Die Frage, die sich mir aber stellt, wie will BMW die Flottenemissionen die demnächst gelten einhalten?? Vielleicht werden solche Autos bald nur noch außerhalb Europas verkauft und zugelassen??

Beitrag melden
Plasmabruzzler 25.10.2018, 07:00
4.

Wie? Ein 8er BMW ohne V12 Maschine? Das wäre ja wie ein Rolls Royce ohne Regenschirm in der Tür oder ein Mercedes Benz ohne Stern. Schade.
Falls Fragen aufkommen, warum ausgerechnet ein V12: dann kann man auch fragen, warum ein V8. Ein V6 mit Aufladung würde es womöglich auch tun. Bei solchen Autos, bar jeder Vernunft, darf es ruhig mal ein bisschen mehr sein.

Beitrag melden
thomas.wenzel 25.10.2018, 07:52
5. An sich ist Tom Grünweg wohl der beste Motorjournalist

Unter seinen diversen Namen veröffentlicht er allein in etlichen Titeln, darunter eben auch SPON, mehr Substanz als die großen Redaktionen der bekannten Automagazine zusammen. Nach soviel Lob darf aber hier folgen, dass das Thomas Geigers schwächerer Artikel war. So viel Zitate der BMW Pressestelle, keine Substanzaussagen, viel Gerede. So hätte statt der vielen Zeilen über die besondere Steuerung des Allradantriebs gereicht, dass natürlich auch dieser BMW torque vectoring hat.

Beitrag melden
holy64 25.10.2018, 07:58
6. Dicke, fette Autos

kann Deutschland und die Autobauer auch noch anders? Auch die Kundschaft scheint nicht zu begreifen, dass Mobilität anders aussehen muss in der Zukunft.

Beitrag melden
e_pericoloso_sporgersi 25.10.2018, 07:59
7.

„egal aus welcher Perspektive man den 8er anschaut, er sieht schon im Stand verteufelt schnell aus...“
Das kann man auch anders sehen. Das Heck, aus dem Transformers-Baukasten, wirkt wie vor der ersten Fahrt verunfallt. Und statt „breit“ darf man hier auch pummelig sagen.
Kann mir beim besten Willen keine Marktlücke für das Gerät vorstellen. Die in Frage kommende Konkurrenz ist entweder seriöser oder schöner oder schneller.

Beitrag melden
dr. kaos 25.10.2018, 08:00
8. Rückbank

Sie monieren die Rückbank des Autos, er soll aber dem 911er Paroli bieten.... Schon mal versucht, auf der Rückbank eines 911 zu sitzen? Wenn sie nicht grade Aktenkoffer heißen ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Konzentrieren Sie sich in Zukunft auf das Wesentliche bei Autos dieser Klasse: Motor, Technik, Handling.

Beitrag melden
Leser161 25.10.2018, 08:06
9.

An der Stelle an der der Artikel die Ingeneure von BMW gelobt hat weil sie Torque-Vectoring in das Auto eingebaut haben habe ich aufgehört zu lesen.

Das ist eine coole Technologie, aber jetzt nichts Neues. Ende der 90er wurden ja auch keine Ingeneure mehr gelobt weil sie in ihre Autos eine Art ganz schnell selbstlösende und wiederanziehende Bremse (aka ABS) eingebaut haben die das Blockieren verhindert.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!