Forum: Auto
Autogramm BMW Einser: Innen Normalo, außen Krawallo
Tom Kirkpatrick/ BMW

Wen interessiert schon das Fahrverhalten? In der Kompaktklasse offenbar niemand. Deshalb opfert BMW jetzt beim Einser den einzigartigen Heckantrieb praktischen Erwägungen - und baut so einen richtig guten Golf-Gegner.

Seite 2 von 13
Ein_denkender_Querulant 19.07.2019, 08:14
10. Sind die wahnsinnig?

Der Hinterradantrieb war das Alleinstellungsmerkmal und für sicherheitsbewußte engagierte Fahrer der Grund, zum BMW zu tendieren. Nur weil immer mehr Fahrer von den Optionen, auch aktiv mit der hinteren Achse lenken zu können überfordert sind, gibt BMW das Konzept scheinbar auf.

Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gogo.anny 19.07.2019, 08:15
11. Informationsgehalt?

Entschuldigung - aber was sollen solche Überschriften/Artikel-Kombinationen: da wird ein Bericht über den ersten Einser mit Frontantrieb angekündigt; und als Testfahrzeug wird die allradbetriebene M-Version genutzt. Relevanter Informationsgehalt gleich Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solna 19.07.2019, 08:32
12. Peinlich

Eigentlich hätte BMW dieses Auto auch Kevin nennen können. Das ist kein Auto, das ist eine Diagnose.
Sagten Sie 'Verbrennungsmotor'? Nein, nicht zeitgemäß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leviathanboss 19.07.2019, 08:41
13. Wen interessiert schon das Fahrverhalten?

Wer braucht schon im Straßenverkehr ein Fahrzeug mit 300 PS und Heckantrieb? Um ehrlich zu sein: Niemand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pango 19.07.2019, 09:00
14. Geschmacklos

Die Disko-Pumper aus Prollhausen werden Freudensprünge machen. Wieder mal ein aggressiver Auftritt für die Generation "Platz-da!". Wann ist das ästhetische Empfinden deutscher Autokäufer eigentlich derart schlimm geworden? BMW scheint sein Image, über die rücksichtslosesten Autofahrer zu verfügen, wirklich tapfer gegen Audi & Co verteidigen zu wollen. Kein Wunder, dass sich Mercedes kürzlich mit vernünftigeren Designs die Marktführerschaft geholt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 19.07.2019, 09:02
15. Nett,aber

Die Stilbrüche inkl 1000kg zuviel wurden ja schon angesprochen. In Zeiten von Marginallöhnen etc sollt man sich überlegen, ob man ein Auto präsentiert, das soviel kostet wie mal ein Ferrari 512 ....... Sprich da Teil ist mind 35000 Euro zu teuer und eine haptische Katastrophe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 19.07.2019, 09:22
16.

BMW hat sicher nicht wegen 30mm Knieraum, 20Liter Kofferraumvolumen und 20kg Gewichtsersparnis auf Frontantrieb umgestellt. Sondern weil es deutlich billiger zu fertigen ist. Und wenn man, wie hier beim 1er das nicht an den Kunden preislich weitergibt, dann macht man Gewinn. Und an dem haperte es für die Aktionäre in der letzen Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f36md2 19.07.2019, 09:30
17. Wenigstens ein sicherer Antrieb

BMW verdient eben auch in der "Krawall-Klasse" Geld. Die Jungs, die ein Gefährt für`s Ego brauchen, so auf bayrischen Landstraßen - und anderen Autos gerne bis auf die TÜV-Plakette auffahren, lieben eben diese Fahrweise. Immerhin können sie das jetzt auch bei Nässe und leichtem Schneefall durchziehen, denn der Frontantrieb ist da zehnmal sicherer, als bei einer Heckschleuder. Lustig hier in einem Beitrag der Hinweis, Heckantrieb ist nur `was für Fahrer, die auch "fahren" (??) können. Diese Märchenerzähler gibt es also immer noch.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 19.07.2019, 09:34
18. Der "alte" 1er

Was muß man da lesen? Er sei nicht schön gewesen? Na ja, Geschmäcker sind verschieden. Der erste Kommentar über den Neuwagen stammte von einem Franzosen aus Nantes, er meinte;"Tres elegant"! Nun denn, toll war die Strassenlage, Oft genug überprüft von Fachleuten, die mich als grüne Männchen mit Kelle und Empörung anhielten: "Sie sind ja Ideallinie gefahren!" Das ging
fabelhaft, nur auf Dauer zu teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyborgpiratelaserninja 19.07.2019, 09:39
19.

Zitat von leviathanboss
Wer braucht schon im Straßenverkehr ein Fahrzeug mit 300 PS und Heckantrieb? Um ehrlich zu sein: Niemand!
Niemand aber inwiefern ist das relevant?
Um ehrlich zu sein brauchen wir die Mehrheit der Dinge die wir uns gönnen nicht. Warum ist das beim PKW immer ein Kritikpunkt? Gehen Sie hier auch in den Sportbereich und erzählen da in der Rubrik Fußball, dass der ganze Kram eigentlich ein vollkommen sinnloser und entbehrlicher Zirkus ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13