Forum: Auto
Autogramm BMW S 1000 R: Fratzengeballer
BMW

Mit ihren unterschiedlich großen Scheinwerfern ist die BMW S 1000 R garantiert keine Schönheit unter den Motorrädern. Aber eine feinfühlig abgestimmte Elektronik, die den bulligen Motor gut im Griff hat, macht das Bike zur Königin der Kurven - und sie schiebt, und schiebt, und schiebt.

Seite 1 von 3
audiotom 13.03.2014, 14:06
1.

Ein technisch überragendes Motorrad zu einem "anständigen" Preis.

Leider aber hässlich wie die Nacht und dann auch nur in Weiß, Rot und Mattblau (zum Teufel, wer kommt denn DARAUF?) zu haben.
Optisch gewinnt für mich klar die neue Kawasaki Z1000. Leider haben die Kawa-Mannen die Traktionskontrolle der Z1000SX vorbehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fort-perfect 13.03.2014, 14:30
2. Und hässlich

Zitat von sysop
....Aber eine feinfühlig abgestimmte Elektronik, die den bulligen Motor gut im Griff hat, macht das Bike zur Königin der Kurven - und sie schiebt, und schiebt, und schiebt.
wie die Nacht.... Ich dachte immer, dass die grenzgenialen BMW Designer sich schon bei der GS ausgetobt hätten, aber wie man sieht, es geht immer noch schlimmer....
Ausserdem, 160 PS, keine Verkleidung, an die 250 Stundenkilometer schnell... wer soll so etwas denn fahren? Für die schnelle Runde auf der Landstrasse reicht auch die kleine Duke, eine Street Triple oder eine MT09......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alimentator 13.03.2014, 14:56
3. Hebt sich von der Masse ab ...

... allerdings im optisch negativem Sinn.

Wenn schon in der Überschrift und im Artikel das Hauptaugenmerk auf die "Fratze" gerichtet ist, wie wäre es mit einem Bild von der Front? Das Heck und alle Seiten sind schön direkt abgebildet - ausgerechnet von der titelgebenden Front gibt es nur vage Schrägansichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 13.03.2014, 14:56
4.

Zitat von fort-perfect
Ausserdem, 160 PS, keine Verkleidung, an die 250 Stundenkilometer schnell... wer soll so etwas denn fahren? Für die schnelle Runde auf der Landstrasse reicht auch die kleine Duke, eine Street Triple oder eine MT09......
die Street Triple macht auch ca. 230 km/h bei 106 PS, meine 2005er Z750 (auch nackisch) fährt ca. 240 km/h bei 110PS.
Für die Landstraße reicht das allemal. 140 km/h gehen aufrecht sitzend noch ganz gut, 180 find ich nich mehr so angenehm und deutlich drüber kommt man eigentlich eh nur noch, wenn man aufm Tank liegt.
Macht aber keinen Spaß mehr, zumal die Beschleunigung oben rum ziemlich dünn ist.
In der Ebene, niedriger Gangzahl und bis "Landstraßen-Geschwindigkeit" spielt das eigentlich nicht so die Rolle. Ich merke es aber sogar schon bei leichter Steigung ab dem 4. Gang (bringe selber auch 100kg mit) oder mit Freundin hinten drauf. Da fehlt deutlich der Hubraum und die PS (bspw. im Vergleich zur Z1000, von Rennmaschinen mal abgesehen).
Da wäre etwas mehr Leistung schon wünschenswert, damit man nicht jedes mal 2-3 Gänge runter schalten muss zum Überholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plombier 13.03.2014, 15:33
5. Wer braucht so etwas ?

Keiner ! Wieder so ein Marketing - Gag , aber wird sicherlich gekauft von Leuten , welche sich damit später totfahren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hgri 13.03.2014, 16:00
6. Wer braucht das?

@plomber: => Leute, die gerne Motorrad fahren!! Und die meisten davon wissen, dass das gefährlicher ist, als die Fortbewegung per Auto. Was unachtsame Autofahrer für Motorradfahrer bedeuten können ist zudem hinlänglich bekannt. Sie haben aber offenbar keine Ahnung, wie schön es sein kann, eine gewundene Landstraße auf dem Motorrad zu befahren. Schon mal gemacht? Ich glaube Ihre Antwort bereits zu kennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 13.03.2014, 16:16
7. Wieso wird auf den Autos so rum gehackt?

Wieso kein Elektromotorrad? Ich muß schließlich auch bei BMW im neuen M3 auf meinen V8 verzichten? Ich fordere Gleichberechtigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greyjoy 13.03.2014, 16:30
8.

Zitat von Plombier
Keiner ! Wieder so ein Marketing - Gag , aber wird sicherlich gekauft von Leuten , ...
Man käme auch zur Not ohne Ihren Kommentar aus. Sie waren tortzdem der Meinung, dass es ihn geben sollte.
So ist das mit vielen wenn nicht sogar mit dem meisten Dingen im Leben.
Da fährt man übigens am besten mit dem Motto "Leben und leben lassen".
Zitat von Plombier
..., welche sich damit später totfahren !
Na und?
Muss doch jeder selbst wissen ob er sich tot fressen, mit dem Mopped draufgehen oder später im Pflegeheim langsam verrecken will.
Mir ist das auch echt egal ob ich jetzt wegen so einem Hobel oder der klassischen Corsa/Golf/Fiesta+Baum Geschichte zu irgendeiner Landstraße bestellt werde.
Ein Raser der noch andere gefährdet würde das übrigens auch in allen anderen Fahrzeugen tun.

Zum Mopped selbst:
Ich bin kein Motorradfahrer aber mich reizt die Ästhetik und im Prinzip auch die Technik. Daher eine Frage zur Front mit diesem "Split Face".
Hat die Sache neben dem angesprochenen Alleinstellungsmerkmal noch irgendeinen Grund? Ich finde es jedenfalls im Gegenteil zum Rest des Bikes einfach unfassbar hässlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david-39 13.03.2014, 17:08
9. ...

Zitat von Plombier
Keiner ! Wieder so ein Marketing - Gag , aber wird sicherlich gekauft von Leuten , welche sich damit später totfahren !

Der Mensch hat vor ungefähr 1.500.000 Jahren angefangen Dinge zu schaffen, die er nicht zum Überleben brauchte, ihm das Leben aber dennoch erleichterten, oder schlicht interessant waren, oder schön aussahen.

Sie waren der, der fragte ob man nun diese Faustkeile wirklich brauche. Man könne die Tiere auch mit Zähnen und Händen zerlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3